Online-Weiterbildung
Akademie
VideoCampus
Produkte
Themen
Dashöfer

Themenseite:
Umsatzsteuererklärung

Die Jahresumsatzsteuererklärung ist für Besteuerungszeiträume, die nach dem 31. Dezember 2010 enden, auf elektronischem Weg abzugeben. Nach § 18 Absatz 3 UStG hat der Unternehmer für das Kalenderjahr oder für den kürzeren Besteuerungszeitraum eine Umsatzsteuererklärung grundsätzlich nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung nach Maßgabe der Steuerdaten-Übermittlungsverordnung zu übermitteln. Diese Verpflichtung besteht auch für den Antrag auf Dauerfristverlängerung, der nach dem 31. Dezember 2010 abzugeben ist, Abschn. 18.4 UStAE.

FiBu-Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand. Melden Sie sich kostenlos an und bleiben Sie informiert!

Steuer-Seminare

Die Informationen reichen Ihnen nicht aus? Lernen Sie alles über Steuern, Finanzen und Controlling in unseren praxisnahen Seminaren!

Für die Umsatzsteuervoranmeldungen ist die elektronische Übermittlung bereits seit dem Jahr 2005 und für die zusammenfassende Meldungen seit dem Jahr 2007 verpflichtend eingeführt worden, vVgl. BMF-Schreiben vom 21. Dezember 2010, IV D 3 - S 7340 / 0:003, BStBl I 2011, S. 46 und BMF-Schreiben vom 17. Dezember 2010, IV D 3 - S 7348 / 0:001, BStBl I 2010, S. 1512.

Die Muster zur Umsatzsteuererklärung 2014 finden Sie hier:
Muster der Umsatzsteuererklärung 2014

Das BMF-Schreiben zur Umsatzsteuererklärung im Volltext können Sie sich hier anschauen:
Muster der Umsatzsteuererklärung 2014

Auszüge aus einem Beitrag von Dirk J. Lamprecht

Bilder: FirmBee (Pixabay, Pixabay License) Rawpixel (Rawpixel, rawpixel Lizenz)

nach oben