FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


28/2015 - Einkommensteuer bei Sachzuwendungen ++ steuerfreie Ferienjobs ++ Erbschaftsteuer


Sehr geehrte Damen und Herren,

eine effiziente Unternehmenssteuerung kann nur gewährleisten, wer die aktuellen Kennzahlen stets im Blick behält und auch zu deuten weiß. Die einzelnen Kompetenzen von Buchhaltern, Controllern oder kaufmännischen Fachkräften reichen bei den steigenden Anforderungen in der Buchhaltung allerdings oft nicht mehr für einen umfassenden Überblick aus.

Wichtig für die eigene Wettbewerbsfähigkeit – und die des Unternehmens – ist es deshalb, sich rechtzeitig auf den neuesten Stand von Finanz- und Rechnungswesen zu bringen. Besonders praktisch ist es dabei, wenn sich flexible Lernzeiten durch Online-Seminare und Präsenzveranstaltungen mit einer zertifizierten Abschlussprüfung vereinen lassen.

Und genau das bietet Ihnen folgender Blended-Lehrgang zum/zur geprüften Finanzbuchhalter/in:

Zertifizierter Blended-Lehrgang
Geprüfte/r Finanzbuchhalter/in
  • Praxisnahes Lernen mit Fallbeispielen, Projektarbeit und Checklisten
  • Zertifiziert durch die EBC-Hochschule Hamburg
  • Kombination aus Präsenz- und Video-Seminaren
Weitere Infos & Anmeldung »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

28/2015    Einkommensteuer bei Sachzuwendungen ++ steuerfreie Ferienjobs ++ Erbschaftsteuer
7. - 14. Juli 2015

Die Vorschrift des § 37b EStG ermöglicht es dem zuwendenden Steuerpflichtigen, die Steuer auf Sachzuwendungen aus betrieblicher Veranlassung an Arbeitnehmer und Nichtarbeitnehmer pauschal zu erheben. Dies gilt für Geschenke, die ein Unternehmer an Geschäftsfreunde, Kunden oder Mitarbeiter gewährt, die beim Empfänger versteuert werden müssten. In dem vorliegenden BMF-Schreiben vom 19. Mai 2015 schärft das BMF die Inhalte des Schreibens vom 29. April 2008 nach. ... zum Artikel


Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) hat sich erfolgreich mit seiner Forderung durchgesetzt, zur Entlastung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) die Dokumentationspflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) zu entschärfen und die Auftraggeberhaftung praxisgerecht zu begrenzen. ... zum Artikel


Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) fordert in der anstehenden Anpassung der Erbschaftsteuer einen geringeren Grad an Komplexität und einen stärkeren Fokus auf Praktikabilität. ... zum Artikel


Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) begrüßt die Einrichtung eines neuen und vor allem einfacheren Verfahrenswegs für das Kirchensteuerabzugsverfahren. ... zum Artikel


Die Sommerferien und Semesterferien sind für viele Schülerinnen, Schüler und Studierende die schönste Zeit im Jahr. Urlaub, Erholung und Freunde treffen stehen auf dem Programm. Viele nutzen die freie Zeit aber auch dazu, ihr Taschengeld aufzubessern. ... zum Artikel


Mit dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags hat der Bundestag diverse Einzelmaßnahmen beschlossen, die zum einen die sogenannte kalte Progression abmildern und darüber hinaus Familien und Alleinerziehende mit Kindern entlasten sollen. ... zum Artikel


Experte Udo Cremer erläutert Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten bei Schadensersatzforderungen anhand eines Beispielfalls. ... zum Artikel


Der 2. Senat des Finanzgerichts Köln hat am 11.3.2015 die Klagen von vier Konkurrenzunternehmen der Deutschen Post AG auf Gleichbehandlung bei der Umsatzsteuerbefreiung abgewiesen. Die Unternehmen übten keine Post-Universaldienstleistungen aus und könnten daher die Umsatzsteuerbefreiung des § 4 Nr. 11b UStG nicht in Anspruch nehmen (2 K 2529/11, 2 K 1707/11, 2 K 1708/11 und 2 K 1711/11). ... zum Artikel


Mit heute veröffentlichtem Urteil vom 30.04.2015 (Az. 3 K 900/13 Erb) hat der für erbschaft- und schenkungsteuerliche Verfahren zuständige 3. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass Aufwendungen zur Beseitigung eines Ölschadens nicht steuermindernd als Nachlassverbindlichkeiten zu berücksichtigen sind. ... zum Artikel


In der heutigen Zeit lagern Unternehmen immer mehr Tätigkeiten aus, geben sie an andere Unternehmen ab, damit mehr Zeit und Energie auf das Kerngeschäft verwendet werden kann. Dieser Trend ist vielen Faktoren geschuldet wie z. B. zunehmender Regulierung und Bürokratie sowie härteren Anforderungen am Markt. ... zum Artikel


Die deutsche Wirtschaft hat sich bisher gut in einem derzeit nicht ganz einfachen weltwirtschaftlichen Umfeld behauptet. Doch die Eskalation der Griechenland-Krise könnte den Aufschwung in diesem und im kommenden Jahr schwer schädigen, möglicherweise sogar vorzeitig abbrechen lassen. ... zum Artikel


Es wird allgemein angenommen, dass sich die Ehe positiv auf Gesundheit und Lebenserwartung auswirkt. Trifft dieser „Ehe-Bonus“ auch für den Gesundheitsindikator Körpergewicht zu? ... zum Artikel


Gutes Aussehen erhöht die Jobchancen und schlägt sich in einem Einkommensplus von bis zu einem Fünftel nieder. Zu den Hauptgründen zählt die Diskriminierung durch Arbeitgeber und Kunden. Hinzu kommt, dass attraktive Menschen meist selbstbewusster auftreten und sich häufiger für besser bezahlte Jobs bewerben. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.