Online-Weiterbildung
Akademie
VideoCampus
Produkte
Themen
Dashöfer

Seminar: Aktuelle Brennpunkte in der Betriebsprüfung

Die aktuellen GoBD, Prüfungsschwerpunkte und Berücksichtigung der Coronakrise aus der Sicht eines Betriebsprüfers

Eintägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 630,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: BEP

Verwandte Produkte:

4,7 von 5 Sternen
basierend auf 237 Kundenbewertungen

Aus dem Inhalt

  • Coronakrise: Welche Folgen für die Betriebsprüfung?
  • Was wird geprüft? Worauf kommt es an?
  • Prüfungsablauf / Prüfungsschwerpunkte
  • die GoBD im Fokus der Betriebsprüfungen
  • Relevanz einer Verfahrensdokumentation

Aktuelles zu GoBD

Hier geht es zur Programmübersicht

Termine & Anmeldung

Bundesweit sind 5 Seminartermine verfügbar.

Direkt zur Terminübersicht

Programmübersicht – Betriebsprüfung-Seminar

  1. Rechtsgrundlagen und aktuelle Rechtsprechung
    • Prüfungsumfang und -schwerpunkte
    • Rechte und Pflichten des Betriebsprüfers
    • Mitwirkungspflichten des Arbeitgebers
  2. Steuerliche Betriebsprüfungen in Zeiten der Corona-Krise
    • Ausgewählte Problemfälle und Fallstricke in der Betriebsprüfung durch die temporäre Senkung der Umsatzsteuer
    • Steuerprüfungen in Zeiten der Corona-Krise
    • Ihre Rechte und Pflichtenn
    • Rechte und Pflichten der Finanzverwaltung
    • Handlungsempfehlungen und Gestaltungsspielräume
    • Umsetzung von Prüfungsfeststellungen im Zeitalter der Corona-Krisen
    • Umgang der Finanzverwaltung bei Liquiditätsengpässen und Zahlungsschwierigkeiten
    • Stundung und Erlass von Steuern
  3. die aktuellen GoBD – gültig ab 1.1.2020
    • Inhalte und Anforderungen
    • Auswirkungen und Handlungsbedarf in der Prüfungspraxis
    • Zeitnahe Erfassung von Geschäftsvorfällen
    • Geschlossene Ablage von Papier-Belegen
    • Revisionssicheres Verfahren und Verfahrensdokumentation
    • Umgang mit elektronischen Rechnungen
    • Ersetzendes Scannen durch mobile Endgeräte (Beispiele: Barbelege und Reisekosten)
    • Konvertierung von Daten und Cloud-Computing
    • Forderungen nach einer Verfahrensdokumentation
  4. Verfahrensdokumentation
    • Relevanz einer Verfahrensdokumentation aus der Sicht eines Betriebsprüfers
    • Gründe, Anforderungen und Umfang
  5. Organisation und Ablauf einer Prüfung
    • zeitgleiche Prüfung durch Finanzamt und Sozialversicherungsträger
    • Einbindung des Steuerberaters
  6. Moderne Betriebsprüfungsmethoden im Zeitalter der Massendatenverar-beitung
    • Prüfungsauswahl und Prüfungsschwerpunkte
    • Monetary Unit Sampling
    • Ausgewählte Praxisfälle aus Sicht eines Betriebsprüfers
  7. elektronischer Datenzugriff und digitale Betriebsprüfung
    • unmittelbarer Datenzugriff, mittelbarer Datenzugriff und Datenträgerüberlassung
    • Rechte und Pflichten des Prüfers bzw. des Unternehmers
    • Auswertungsmöglichkeiten / Praxisbeispiele
  8. Prüfungsvermerke, Schlussbesprechung, Prüfungsbericht
  9. Steuernachforderungen durch geänderte Steuerbescheide
    • Inanspruchnahme durch Haftungs- und Nachforderungsbescheide
  10. Rechtsbehelfs-, Finanzgerichts-, Steuerstrafverfahren

Haben Sie noch Fragen zu dieser Veranstaltung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Näheres zu unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Seminarziel

Eine Vielzahl von Unternehmen, die wirtschaftlich in die Krise geraten sind, werden in diesem Jahr und in der Folgezeit eher niedrige Gewinne bzw. sogar Verluste erwirtschaften. Auch der Staat befindet sich krisenbedingt durch ausbleibende Einnahmen und die unbeschreiblichen staatlichen Unterstützungsmaßnahmen in einer finanzpolitischen Schieflage.

Um den verfassungsmässigen Grundsatz der Gleichmäßigkeit der Besteuerung sicherzustellen und um die finanzielle Handlungsfähigkeit des Staates zu erhalten, werden von der Finanzverwaltung auch in Zeiten der Corona-Krise Betriebsprüfungen, Umsatzsteuersonderprüfungen und Lohnsteueraußenprüfungen durchgeführt werden müssen. Hierbei ist von allen Beteiligten ganz besonderes Fingerspitzengefühl aufzubringen.

Welche Veränderungen die Corona-Krise auf steuerliche Betriebsprüfungen haben wird, welche Rechte und Pflichten Sie als Unternehmer*in oder Steuerberater*in haben, welche Rechte und Pflichten die Finanzverwaltung hat, wie unterschiedlich mit den verschiedenen Steuerarten umgegangen wird, wie etwaige Prüfungsfeststellungen von der Finanzverwaltung im Zeitalter der Corona-Krise umgesetzt werden und wie mit Liquiditätsengpässen und Zahlungsschwierigkeiten umgegangen wird, erfahren Sie hier.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe – Betriebsprüfung-Seminar

Leiter Rechnungswesen, kaufmännische Leiter sowie Mitarbeiter aus dem Rechnungswesen, die sich Betriebsprüfungen stellen oder diese vorbereiten müssen.

Ihr Seminarteam

Sonja Filipovic

Sonja Filipovic

Seminar- und Produktmanagerin für die Bereiche Steuern, Bilanzen und Controlling

Telefon: 040 / 41 33 21 -77
E-Mail: s.filipovic@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Referenten – Betriebsprüfung-Seminar

Unsere Referenten und ihre Veranstaltungsorte:

Volker Hartmann

Volker Hartmann

Betriebsprüfer

Ihr Referent in: Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart

Teilnehmerstimmen – Betriebsprüfung-Seminar

4,7 von 5 Sternen basierend auf 237 Kundenbewertungen

"Durch das Seminar lernt man, ohne Angst oder schlechtes Gefühl einer Betriebsprüfung gegenüberzutreten. Man kann gemeinsam mit dem Prüfer eine Betriebsprüfung durchführen."

Heike Nold, Schenker Deutschland AG

"Alles uneingeschränkt wunderbar."

Roland Mutschler, Stadler Treppen GmbH & Co. KG

Tagesablauf – Betriebsprüfung-Seminar

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf
8:30 Uhr | Empfang
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminartages - Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat

Termine & Anmeldung – Betriebsprüfung-Seminar

Wählen Sie Ihre Region!

Die Tagungshotels werden mit der Seminarbestätigung rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (zzgl. gesetzlicher MwSt.) pro Person inkl. Business-Lunch, Pausengetränke und ausführlicher digitaler Seminarunterlagen. Bei drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma erhalten der dritte und alle folgenden Teilnehmer einen Rabatt von 10 Prozent auf den Seminarpreis.

Veranstaltungsort / Tagungshotel
Datum
Referent
Seminar-
Nummer
Seminar-Nummer
Teilnahme-
gebühr
Teilnahmegebühr
Anmeldung

2020

  • Hamburg
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 24.08.2020
20BEP-801
  • 630 EUR
  • 630 EUR
  • Leipzig
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 07.09.2020
20BEP-902
  • 630 EUR
  • 630 EUR
  • Nürnberg
  • NH Collection Nürnberg City [Anfahrt]
  • 14.09.2020
20BEP-907
  • 630 EUR
  • 630 EUR
  • München
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 21.09.2020
20BEP-908
  • 630 EUR
  • 630 EUR
  • 28.09.2020
20BEP-909
  • 630 EUR
  • 630 EUR
Es sind noch genügend Plätze frei.
Jetzt schnell buchen: Es sind nur noch begrenzt Plätze frei.
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht.
Dieser Termin findet verbindlich statt.

Anreise & Fördermöglichkeiten – Betriebsprüfung-Seminar

nach oben