FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


13/2015 - Wenn der Betriebsprüfer ins Haus kommt


Sehr geehrte Damen und Herren,

kündigt sich das Finanzamt zum Hausbesuch an, dann ist es schön, wenn er keine brenzlige Situation vorfindet. Aber auch wenn in Ihrem Rechnungswesen alles in bester Ordnung ist, sollten Sie gut vorbereitet sein. Optimal wäre es, wenn ein erfahrener Betriebsprüfer Sie im Voraus auf aktuelle und brisante Brennpunkte bei der Prüfung vorbereiten könnte.

Volker Hartmann ist solch ein Experte. Im Seminar gibt er Ihnen konkrete Ratschläge zum reibungslosen Ablauf der Prüfung - damit sie schnell und mit einem annehmbaren Ergebnis vorbei ist:

Anzeige

Aktuelle Brennpunkte in der Betriebsprüfung

Prüfungsschwerpunkte in der Betriebsprüfung, Umsatzsteuer-Sonderprüfung, Lohnsteueraußenprüfung

„Durch das Seminar lernt man, ohne Angst oder schlechtes Gefühl einer Betriebsprüfung gegenüberzutreten. Man kann gemeinsam mit dem Prüfer eine Betriebsprüfung durchführen.”
(Teilnehmerin Heike Nold, Schenker Deutschland AG)

So sind Sie optimal vorbereitet »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

13/2015    Wenn der Betriebsprüfer ins Haus kommt
24. - 31. März 2015

Veräußert ein Unternehmer sein Geschäft an einen anderen Unternehmer, wird unter Umständen eine Vielzahl von Einzelleistungen erbracht. Diese Leistungen unterliegen nicht der Umsatzsteuer, wenn es sich um eine Geschäftsveräußerung im Ganzen i. S. d. § 1 Abs. 1a UStG handelt. Welche Voraussetzungen und Folgen an diese Steuerfreiheit geknüpft sind, fasst die Oberfinanzdirektion Karlsruhe (OFD) mit Verfügung vom 19.02.2015 zusammen. ... zum Artikel


Aufgrund der hohen Belastungen durch Lohnsteuerabzugsbeträge und Sozialabgaben versuchen immer mehr Arbeitnehmer und Arbeitgeber sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse in sozialversicherungsfreie selbständige Auftragsverhältnisse als freier Mitarbeiter umzuwandeln, um auf diese Weise Sozialabgaben einzusparen. ... zum Artikel


Der X. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 21. Januar 2015 entschieden, es sei weder ermessensfehlerhaft noch verstoße es gegen Unionsrecht, wenn die Finanzverwaltung eine Steuer nicht erstattet, die auf einem zwar unionsrechtswidrigen, aber durch letztinstanzliches Urteil des BFH bestätigten Steuerbescheid beruht. ... zum Artikel


Finanzämter können seit dem 1. März 2015 keine Kfz-Steuer mehr annehmen ... zum Artikel


So manche Steuerweisheit, die unter Steuerzahlern kursiert, erweist sich als Irrtum oder zumindest als nicht ganz korrekte Vereinfachung. So auch bei der Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung. ... zum Artikel


Der Gesetzgeber ist aktuell aufgefordert, die rechtlichen Normen für die Rechnungslegung im Einzel- und Konzernabschluss anzupassen. Damit wird beabsichtigt, kleine und mittlere Unternehmen zu entlasten. Grund ist die Vorgabe, nationales Recht an EU-Recht anzupassen und so Jahresabschlüsse innerhalb der EU vergleichbarer zu machen. Ein Regierungsentwurf des Gesetzes soll noch vor der Sommerpause verabschiedet werden. ... zum Artikel


Das neue Elektronikgerätegesetz soll die Umwelt schonen und der Rohstoffknappheit vorbeugen. Doch bevor ein gebrauchtes Gerät zurück an den Handel geht, müssen alle sensiblen Daten vollständig entfernt werden. Ein einfaches Löschen reicht dafür nicht aus. ... zum Artikel


So geht man bei Mahnungen auf Nummer sicher ... zum Artikel


Formelle oder inhaltliche Fehler in Rechnungen sind keine Seltenheit. Bei der Korrektur sind einige Fallstricke zu beachten. Typische Fehler und wie sie sich vermeiden lassen. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.