FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


1/2017 - Neujahrseuphorie!


Sehr geehrte Damen und Herren,

frohes Neues! Wir hoffen, Sie sind gut in das neue Jahr gestartet? Für viele beginnt das neue Jahr mit großen Vorsätzen und optimistischen Plänen. »Neues Jahr, neues Ich« hört man dieser Tage aus vielerlei Munde. Bestimmt kennen Sie auch die üblichen Verdächtigen, die sich zu Neujahr gerne selbst neu erfinden.

Leider hält diese Begeisterung selten lange an, sodass es dann doch wieder heißt »Neues Jahr, altes Ich«. Was in diesem Fall wirkt, ist, auf praxisnahe Taten zu setzen. Machen Sie einfach die ersten Schritte: bilden Sie sich weiter und packen Sie neue Aufgaben an – oder auch alte Aufgaben und Problemstellen, die bisher unter Umständen ein wenig kurz gekommen sind. Vielleicht das BilRUG?

Egal, welche neuen Aufgaben und alten Problemchen Sie dieses Jahr angehen: wir stehen Ihnen dabei zur Seite und wappnen Sie in unseren Seminaren für jede neue Herausforderung!

Apropos »alte Problemchen« – für diese Newsletterausgabe haben wir die meistgelesenen Themen und Artikel des vergangenen Jahres zusammengestellt. So können Sie das Jahr noch einmal Revue passieren lassen und sehen, welche Neuerungen und Themen uns am meisten bewegt haben.

Anzeige
BilRUG - Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz

Inhalte und konkrete Auswirkungen auf Ihren Jahresabschluss:
► neue Schwellenwerte für die Größenklassenzuordnung im Einzel- und Konzernabschluss
► Änderungen zu Ausweis- und Aufstellungspflichten in Bilanz und GuV
► Verschärfung in Sachen Offenlegung und Transparenz

  Jetzt anmelden »  



In diesem Newsletter finden Sie wieder einen exklusiven Beitrag unseres Experten Timm Haase sowie die Top Themen und Artikel des vergangenen Jahres.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


1/2017    Neujahrseuphorie!
3. - 10. Januar 2017

Ein Kind wird auch dann für einen Beruf ausgebildet, wenn es neben seiner Erwerbstätigkeit ein Studium ernsthaft und nachhaltig betreibt. So lässt sich das Urteil des Bundesfinanzhofes vom 8. September 2016 (Az. III R 27/15, veröffentlicht am 21. Dezember 2016) zusammenfassen. Dieses Urteil bestätigt die bisherige Auffassung des BFH zur Frage des Abschlusses einer Erstausbildung. ... zum Artikel


Darf das Finanzamt einen Steuerbescheid ändern und zur 1-%-Methode wechseln, wenn sich im Rahmen einer Betriebsprüfung herausstellt, dass ein Fahrtenbuch nicht ordnungsgemäß war? Das Finanzgericht Münster hat diese Frage per Gerichtsbescheid am 20. Januar 2016 (Az. 11 K 2168/14 E, G, veröffentlicht am 01. April 2016) entschieden. ... zum Artikel


Unternehmen müssen sich im kommenden Jahr auf zahlreiche steuerliche Änderungen einstellen. Wir stellen einige Neuregelungen vor, die unbedingt beachtet werden sollten. ... zum Artikel


Eigentlich sollten sich Rentner über den Beginn ihres Ruhestandes freuen können. Aber sie kommen oft nicht zur Ruhe, wenn es um steuerliche Fragen geht. ... zum Artikel


Im November 2015 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) ein mit den obersten Finanzbehörden der Länder abgestimmtes „Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind“ veröffentlicht, das Orientierungshilfe bei einer Änderung der Steuerklassenkombination geben soll. ... zum Artikel


Nach dem Vorweihnachts- und Feiertagsstress beginnt der Jahresanfang für viele Unternehmen mit einem Blick auf die aktuellen Steueränderungen. ... zum Artikel


Mehr Sport gehört wahrscheinlich zu den beliebtesten Vorsätzen für das neue Jahr. Was viele nicht wissen: Die Beiträge für ein Fitnessstudio lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuer absetzen. ... zum Artikel


Der Austritt von Großbritannien aus der EU wird sich auch steuerlich auf Bürger wie Unternehmen gleichermaßen auswirken. Die Effekte können in bestimmten Fällen durchaus gravierend werden. ... zum Artikel


Immer wieder machen Steuerzahler folgenschwere Fehler in ihrer Einkommensteuererklärung und verlieren dadurch Geld. Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) präsentiert die Hitliste der zehn teuersten Steuer-Fehler. ... zum Artikel


Junge Unternehmen müssen zahlreiche rechtliche Vorgaben bei der Buchführung beachten, gleichgültig ob Nagelstudio oder Internet-Start-up. Eine zentrale Frage ist in diesem Zusammenhang, wie die Unternehmen mit steuerrelevanten E-Mails umgehen sollen. ... zum Artikel


Vorsicht bei vermeintlichen Steuererstattungen. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.