PersonalGate Newsletter

Ausgabe 10/2019: »Nutzen Sie Social Media effizient für die Personalsuche«

Zum Archiv Gratis-Newsletter anfordern

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Großteil der Jobsuchenden schaut online nach offenen Stellen. Entsprechend wichtig ist es für Unternehmen, sich auf Social-Media-Plattformen modern und attraktiv zu präsentieren.

Ob Facebook, Twitter oder XING: Der Umgang mit den verschiedenen Anbietern will gelernt sein. Mit auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Richtlinien für Social Media bleiben Sie bei der Personalsuche authentisch – und sprechen die Fachkräfte von Morgen schon heute an.

Holen Sie sich Ihr Social-Media-Update und bilden Sie sich jetzt im eintägigen Praxis-Seminar weiter:

Anzeige
Social Media im Personalwesen
✔ Das können Facebook, Twitter, XING und Co. im Personalmarketing leisten
✔ Tipps und Tricks und Best Practice von erfolgreichen, modernen Werbeanzeigen
✔ Vor- und Nachteile: Als Unternehmen auf der richtigen Plattform präsent sein
» Jetzt anmelden!

Ihre PersonalGate-Redaktion wünscht Ihnen eine spannende Lektüre!

Inhalte dieser Ausgabe

Arbeitsrecht aktuell

Schadensersatz für schwerbehinderten Bewerber erstritten

— Jasmin Dahler. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Ein schwerbehinderter Bewerber forderte von der Agentur für Arbeit eine Entschädigung, weil er sich im Bewerbungsverfahren benachteiligt sah. Diese lehnte die Forderung ab. Das Landesarbeitsgericht entschied … ... zum Artikel

Als „Karnevalszeit“ gilt (zumindest in Köln) die Zeit von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Arbeitsgericht Köln
Das Arbeitsgericht Köln hat entschieden, dass eine Kellnerin, die unter anderem am Karnevalssamstag gearbeitet hat, einen Anspruch darauf hat, dass eine „in der Karnevalszeit“ geleistete Tätigkeit in ihrem Zeugnis steht. ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige
Weiterbeschäftigung von Mitarbeiter*innen nach Erreichen des Renteneintrittalters
 
Diese arbeitsrechtlichen Möglichkeiten haben Unternehmen

Übersicht über sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen

Die Auswirkungen auf betriebliche Altersversorgungssysteme

Achtung: Neue Rechtsprechung zur sachgrundlosen Befristung

 
Jetzt informieren »

Lohnsteuer aktuell

Lohnsteuerliche Behandlung von Zukunftssicherungsleistungen – Teil 2

— Volker Hartmann. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Aufgrund neuer höchstrichterlicher Rechtsprechung gibt es Änderungen bei der lohnsteuerlichen Behandlung von Zukunftssicherungsleistungen. In diesem Zusammenhang rückt auch die Unfallversicherung ins Visier, die – teilweise zu Unrecht – der Lohnversteuerung unterworfen wird. Hier besteht unter Umständen Korrekturbedarf. ... zum Artikel

Personalmanagement

Weiterbildung: Mitarbeiter ergreifen Initiative

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Der Anstoß zu Weiterbildungsmaßnahmen kommt in sechs von zehn Unternehmen (60 Prozent) aus der Mitarbeiterschaft. Noch häufiger stellen die Fachabteilungen direkt einen Bedarf fest (84 Prozent). Das hat eine gemeinsame Studie des Digitalverbands Bitkom und des TÜV-Verbands ergeben, für die 504 Unternehmen ab zehn Mitarbeitern in Deutschland befragt wurden. ... zum Artikel

Arbeitsmarkt: Jeder dritte Bewerber lehnt das Vertragsangebot ab

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: StepStone Deutschland GmbH
Wenn ein Einstellungsprozess abgebrochen wird, sind es längst nicht mehr nur die Bewerber, die eine Absage erhalten. Immer häufiger bekommt auch der Arbeitgeber einen Korb. ... zum Artikel

Kräftige Lohnzuwächse und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Hans-Böckler-Stiftung
Mit den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder hat die Tarifrunde 2019 Fahrt aufgenommen. Die Forderungen der Gewerkschaften liegen zumeist zwischen 5,5 und 6,0 Prozent. ... zum Artikel

Wussten Sie schon?

Mausarm: Wenn jeder Klick schmerzt

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Barmer GEK
Missempfindungen in der Hand oder im Arm, Kraftverlust oder Schmerzen im Handgelenk, was früher die „Sekretärinnen-Krankheit“ war, heißt heute Mausarm und trifft aufgrund der zunehmenden Computerarbeit immer mehr Menschen. Doch dem lässt sich vorbeugen. ... zum Artikel

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige
Beschäftigtendatenschutz aktuell
Die Änderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung und dem neuen BDSG kennen und umsetzen

Jetzt vorbeischauen  »

Die Praxis der betrieblichen Altersversorgung in der Entgeltabrechnung
Praxistipps, Entscheidungshilfen und Fachwissen zur bAV-Reform 2018 für Ihre tägliche Arbeit

Jetzt vorbeischauen  »

Geprüfte BEM-Fachkraft
Betriebliches Eingliederungsmanagement: Jetzt im zertifizierten Präsenz-Lehrgang ausbilden

Jetzt vorbeischauen  »

Es war noch nicht das richtige Thema dabei?
Dann stöbern Sie doch einfach in unserem Seminar-Finder.

Spruch der Woche

Gefühltes oder gesehenes Alter?

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

nach oben