Online-Weiterbildung
Akademie
VideoCampus
Produkte
Themen
Dashöfer

HGV aktuell

Ausgabe 35/2019: »Sparen Sie sich den Ärger!«

Zum Archiv Gratis-Newsletter anfordern

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerade wer in größeren Städten wohnt, weiß: Es scheint mehr Autos als Menschen zu geben. So ist Parkplatznot in vielen Orten ein reales Problem, das sich im Sommer noch einmal zuzuspitzen scheint. Grund genug für viele, sich einen eigenen Stellplatz zuzulegen. Doch auch das schützt nicht unbedingt vor Unmut.

Ebenfalls für großen Ärger sorgte das Verhalten eines Hundebesitzers, der den Zorn einer Nachbarin auf sich zog. Daraus entwickelte sich ein Wortgefecht, das letztlich vor Gericht landete. Was sich genau ereignete, lesen Sie hier!

Damit Sie sich im Bereich Grundbuchrecht und Immobilienkauf Ärger ersparen, bieten wir Ihnen den Besuch unseres Seminars "Ausgewählte Praxisfälle zum Grundbuchrecht und Immobilienkauf" an. Hier haben Sie neben dem Ausbau Ihrer bereits vorhandenen Grundkenntnisse die Möglichkeit, eigene Problemfälle zur Diskussion zu stellen. So schützen Sie sich vor Unklarheiten mit dem Grundbuchrecht!

Anzeige
Aufbaukurs
 Vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse des Grundbuchrechtes und Grundstückskaufrechts
 Werden Sie auf den neuesten Stand gebracht
 Bringen Sie Ihre eigenen Problemfälle mit

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre HGV-aktuell-Redaktion



Inhalte dieser Ausgabe

Top Thema

Anträge gegen die „Mietpreisbremse“ erfolglos

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesverfassungsgericht
Die mit dem Mietrechtsnovellierungsgesetz geschaffenen Vorschriften zur Regulierung der Miethöhe bei Mietbeginn im nicht preisgebundenen Wohnraum (sogenannte „Mietpreisbremse“) sind nicht verfassungswidrig. Sie verstoßen nicht gegen die Garantie des Eigentums, die Vertragsfreiheit oder den allgemeinen Gleichheitssatz. ... zum Artikel

Miete aktuell

Suchst du noch oder parkst du schon?

— Matthias Wermke. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Parken in der Großstadt: Wenn viele bloß daran denken, entscheiden sie sich oft dafür, das Auto stehen und den öffentlichen Nahverkehr seinen Job machen zu lassen. Besonders ärgerlich ist es aber, wenn nicht mal der eigene Parkplatz eine geeignete Stellfläche darstellt – so geschehen in Braunschweig. ... zum Artikel

Mangelware Wohnraum

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
Die Mieten in den deutschen Großstädten werden zwar immer höher. Doch die Mietkostenbelastung, der Anteil der Mietkosten am Haushaltsnettoeinkommen, also ist seit Mitte der 2000er Jahre relativ konstant. Probleme gibt es jedoch beim Wohnraum. ... zum Artikel

Wohn- und Mietenpaket der GroKo: Gute Zeichen für den Wohnungsbau, schlechte Zeichen im Mietrecht

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.
"Mit ihren Maßnahmen zur Mobilisierung von Bauland bringt die Bundesregierung einige Verbesserungen für mehr Mietwohnungsbau auf den Weg, für die sich die Wohnungswirtschaft in den vergangenen Wochen stark gemacht hat." ... zum Artikel

Mietrecht kurios

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

— Matthias Wermke. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Jeder hat mal einen schlechten Tag. Doch heiligt der Dreck alle Mittel? Stellen Sie sich zum Beispiel folgendes Szenario vor: ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige
Abgabenzahlung, Grundstücksbebauung und Anliegerrechte
Rechte und Pflichten des Grundstückseigentümers gegenüber dem Staat
 Erfahren Sie mehr über die Bedeutung des öffentlichen Rechts für privates Grundstückseigentum
 Seien Sie top informiert über die Pflichten der Eigentümer gegenüber der Kommune
 Lernen Sie, wie grundstücksbezogene, öffentliche Abgaben zu ermitteln sind
Zum Seminar »

Grund und Vermögen

Grundsteuer: Bürger zahlen in NRW 50 Prozent mehr als in Bayern

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Ernst und Young GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
In den vergangenen fünf Jahren haben bundesweit 58 Prozent der Städte den Grundsteuer-Hebesatz erhöht, der inzwischen bei durchschnittlich 378 Punkten liegt. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren lag der Hebesatz im Durchschnitt bei 351 Punkten. Seit 2013 kletterten die Einnahmen der Kommunen aus der Grundsteuer um 15 Prozent auf zuletzt 14,2 Milliarden Euro. ... zum Artikel
Anzeige
Die Aktuelle Rechtsprechung des Mietrechts:
Bringen Sie sich auf den neuesten Stand! »

Wussten Sie schon?

Strom und Wärme clever kombinieren

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)
Heizsysteme, die verschiedene Wärmequellen nutzen und erneuerbare Energien einkoppeln, sind nach Meinung vieler Experten ein zukunftsweisendes Konzept. Gerade für Ein- und Zweifamilienhäuser bieten sich solche Hybridsysteme an. ... zum Artikel

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige
Industrie 4.0 - Die digitale Zukunft im Einkauf:
Stellen Sie sich mit uns gemeinsam, proaktiv der digitalen Herausforderung und seien Sie fit für die digitale Zukunft! Jetzt weiterbilden! »
Problem-Korrespondenz souverän und wirkungsvoll meistern:
Treffen Sie auch in kritischen Situationen immer den richtigen Ton! Jetzt weiterbilden! »
Praxisleitfaden Kündigung und Abmahnung:
Haben Sie Rechtssicherheit bei der Erteilung von Abmahnungen und lernen Sie gegenüber Mitarbeitern, Kündigungen auszusprechen. Jetzt weiterbilden »

Weitere interessante Fachliteratur finden Sie hier »

Spruch der Woche

Gute Vergütung!

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer.
Anzeige
Grundlegendes Praxiswissen zum aktuellen Mietrecht:
Seien Sie top informiert über Mietpreisbremse und Co! »

Bilder: fill (Pixabay, Pixabay License) Wokandapix (Pixabay, Pixabay License)

nach oben