Betriebsrat spezial

Ausgabe 40/2018: »Wenn zwei sich streiten …«

Zum Archiv Gratis-Newsletter anfordern

Sehr geehrte Damen und Herren,

jedes Jahr werden über 300.000 Klagen bei den deutschen Arbeitsgerichten eingereicht. Viele Streitigkeiten werden über Vergleiche beigelegt – und viele hätten vielleicht ganz vermieden werden können.

Denn nicht nur ein Gericht kann schlichten – auch der Betriebsrat hat seine Möglichkeiten. Bei Streit im Unternehmen können Betriebsrat-Mitglieder die Parteien dank ihres Arbeitsrecht-Fachwissens juristisch und sozial kompetent beraten.

Unser Experte zeigt Ihnen im zweitägigen Praxis-Seminar die arbeitsrechtlichen Möglichkeiten zum Schutz der Belegschaft:

Anzeige
Basiswissen Arbeitsrecht für Betriebsräte
→ Fundiertes Wissen im Arbeitsrecht für den ganzen Betriebsrat
→ Ihre sichere Orientierung im Paragraphendschungel
→ Zahlreiche Tipps und Hinweise für den Schutz der Arbeitnehmerrechte
» Jetzt anmelden!

Eine unterhaltsame Lektüre wünscht
Ihre Betriebsrat-spezial-Redaktion

Inhalte dieser Ausgabe

Arbeitsrecht aktuell

Vorsicht bei Verspätungen im Job

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: DIE FÜHRUNGSKRÄFTE e.V.
„Unpünktlichkeit aufgrund schlechter Wetter- oder Verkehrsbedingungen kann arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen“, davor warnt Diana Nier, Juristin und Fachanwältin für Arbeitsrecht beim Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK. ... zum Artikel

Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung von Pauschalen nach § 288 Abs. 5 BGB* bei Verzug des Arbeitgebers mit der Entgeltzahlung?

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesarbeitsgericht
Die Parteien streiten in der Revision noch über die Zahlung von Pauschalen nach § 288 Abs. 5 BGB. – Der Kläger ist langjährig bei der Beklagten beschäftigt. Er hat diese auf Zahlung rückständiger Besitzstandszulagen für die Monate Mai bis September 2016 in Anspruch genommen. ... zum Artikel

Mindestlohn – arbeitsvertragliche Ausschlussfrist

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesarbeitsgericht
Eine vom Arbeitgeber vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallklausel, die ohne jede Einschränkung alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis und damit auch den ab dem 1. Januar 2015 von § 1 MiLoG garantierten Mindestlohn erfasst, verstößt gegen das Transparenzgebot des § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB und ist – jedenfalls dann – insgesamt unwirksam, wenn der Arbeitsvertrag nach dem 31. Dezember 2014 geschlossen wurde. ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige
Arbeitnehmervertretung 4.0

Gute Betriebsratsarbeit in Zeiten der Digitalisierung

✔ Überblick: Industrie 4.0 im Fokus des Betriebsrats
✔ Neu arbeiten: Flexibles Arbeiten vs. gesetzliche Grundlagen
✔ Betriebsrat 4.0: Rechte und Pflichten zum Thema Industrie 4.0
   
» Jetzt anmelden!

Mitbestimmung aktuell

Zunahme extremer Arbeitszeiten – Behörden kontrollieren immer weniger

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
Alle 230 Jahre eine Prüfung: Gewerkschaft NGG kritisiert „Kontroll-Desaster“ beim Arbeitszeitgesetz. ... zum Artikel

Wann kommst Du wieder? Mit Vereinbarkeit von Familie und Beruf gegen den Fachkräftemangel

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa)
Laut aktueller Umfrage des ifaa (ifaa-Trendbarometer „Arbeitswelt“*) ist der Fachkräftemangel die größte Sorge, die Unternehmen gerade bewegt. Doch was tun? „Eine Strategie kann die betriebliche Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sein“, so Nicole Ottersböck, wissenschaftliche Expertin des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft. ... zum Artikel

Wussten Sie schon?

Mal mehr, mal weniger: Arbeitszeitwünsche von Frauen und Männer nähern sich immer mehr an

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin)
Arbeitszeitpräferenzen hängen vom Beschäftigtenstatus ab, nicht vom Geschlecht – Paare würden Arbeitszeiten gerne symmetrischer verteilen. Restriktionen bei der Verwirklichung der Wünsche sind größer in Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit, für gering Qualifizierte, ausländische und ostdeutsche Beschäftigte sowie bei unzureichender Kinderbetreuung. ... zum Artikel

Kaum Fortschritt bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Vier Monate nach Fristablauf hadert die deutsche Wirtschaft weiterhin mit der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Erst ein Viertel (24 Prozent) der Unternehmen in Deutschland hat die DS-GVO vollständig umgesetzt. Weitere 40 Prozent haben die Regeln größtenteils umgesetzt, drei von zehn (30 Prozent) teilweise. ... zum Artikel

Mehr Flexibilität: Wie betriebliche Altersversorgung den Sprung in die Zukunft schafft

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
„Die Rente ist sicher“ bleibt in Deutschland eine umstrittene These. Angesichts der demografischen Entwicklung sind Alternativen und Ergänzungen zur staatlichen Rentenversicherung erforderlich – wie etwa die betriebliche Altersversorgung. ... zum Artikel

Empfehlung der Redaktion

Anzeige
BWL-Wissen für das Sekretariat
Lernen Sie mehr über die betriebswirtschaftlichen Begriffe

Jetzt anmelden »

Professionelle PowerPoint-Präsentationen
Präsentationen planen und strukturieren – so geht's!

Jetzt informieren »

Arbeitsrecht aktuell
Die aktuellsten Gesetzesänderungen und Rechtsprechung : Behalten Sie den Durchblick!

Jetzt weiterbilden »

Weitere interessante Seminare finden Sie im Seminar-Finder »

Spruch der Woche

Das gilt erst recht fürs Protokoll!

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

nach oben