Online-Weiterbildung
Akademie
VideoCampus
Produkte
Themen
Dashöfer

So rüsten sich Immobilienbesitzer für Klimafolgen

22.01.2020  — Online-Redaktion Verlag Dashöfer.  Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG.

Starkregen, Orkane und schwere Überschwemmungen bestimmen zunehmend die Wetterereignisse in Deutschland. Wie Hauseigentümer ihre eigenen vier Wände davor schützen können, erklärt der „Praxisratgeber Klimagerechtes Bauen“ des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), den die Schwäbisch Hall-Stiftung beauftragt hat.

Andauernde Hitze- und Dürreperioden, aber auch Starkregen, Stürme sowie Hochwasser im Umland von Meeren, Flüssen und Bächen – all diese Wetterextreme können in sämtlichen Regionen Deutschlands auf Hausbesitzer zukommen. Nach heutigem Forschungsstand werden die Extremwetter zukünftig größere Schäden an Immobilien verursachen, vor allem Flusshochwasser, durch Starkregen bedingte Sturzfluten und Hitze. In Norddeutschland und in den Mittelgebirgen werden sich zudem deutlicher als bisher Stürme, auch Hagelstürme, auf Gebäude auswirken und an den Küsten Sturmfluten im Zuge des Meeresspiegelanstiegs. Die damit verbundenen Gefahren für ein Gebäude sind in Deutschland regional stark unterschiedlich ausgeprägt. Auch die konkrete Lage der Immobilie spielt eine wichtige Rolle.

Praxisratgeber liefert Überblick und Hilfestellung

Welche Risiken der Klimawandel für Wohngebäude mit sich bringt, zeigt der „Praxisratgeber Klimagerechtes Bauen“. Außerdem liefert er Eigentümern Tipps, wie sie ihre Immobilie durch bauliche und technische Maßnahmen präventiv vor Unwetterschäden schützen können. Detaillierte Checklisten geben ihnen eine Übersicht, wie konkret gefährdet ihr Haus ist. Damit können Hausbesitzer offene Baustellen an ihrem Bestandsgebäude leichter identifizieren, Bauherren können fehlende Bausteine beim klimagerechten Neubau besser einschätzen.

Maßnahmen durchdacht kombinieren

Der Praxisratgeber dient zum Gedankenanstoß und als Ideengeber für Eigentümer. Für eine detaillierte Beratung sollten Immobilienbesitzer Experten wie Architekten oder Bauingenieure hinzuziehen. Wer Maßnahmen clever kombiniert, schützt seine Immobilie vor möglichen Klimafolgen und steigert gleichzeitig den Wert der eigenen vier Wände sowie Wohn- und Lebensqualität.

Den „Praxisratgeber Klimagerechtes Bauen“ können Sie hier als PDF herunterladen.

Kennen Sie schon unseren neuen News­letter Digitalisierung aktuell?

nach oben