Akademie
VideoCampus
Fachliteratur
Software
Themen
Dashöfer
  • Seminare
  • Lehrgänge
  • Tagungen
  • Online-Seminare
  • Inhouse

Presseschau: Digitalisierungs-News im Juli 2019

15.07.2019  — Online-Redaktion Verlag Dashöfer.  Quelle: Verlag Dashöfer GmbH.

Das Thema Digitalisierung und Arbeitsmarkt ist trotz des trüben Wetters im Juli noch immer eine hitzige Diskussion wert. Auch Influencer müssen sich vermehrt Gedanken über ihre berufliche Situation machen, während über allen Themen die leise Angst herrscht, dass Deutschland den Anschluss in der digitalen Welt verliert.

Arbeitsmarkt

Ständig erscheinen neue Studien über die Auswirkungen der Digitalisierung auf diverse Jobs und den Arbeitsmarkt. Das Institut Economix ging zum Beispiel bereits 2016 davon aus, dass insbesondere in der öffentlichen Verwaltung, im Maschinenbau, im Gastgewerbe und in der Metallerzeugung Stellen wegfallen werden. Einen ausführlichen Bericht finden Sie bei der Welt. Die Hochrhein-Zeitung widmet sich ganz der Gastronomie-Branche, während sich der Bank Blog natürlich den Veränderungen der Banken widmet.

Die Stuttgarter Zeitung widmet sich in ihrem Artikel keinem Beruf, sondern der aktuellen Ausbildungssituation und die Thüringer Allgemeine berichtet über die Handwerkskammer, welche für mehr Digitalisierung in handwerklichen Berufen wirbt.

Deutschland hinkt hinterher

Die Angst Deutschland könnte den Anschluss verlieren, keimt immer wieder auf. Das Handelsblatt veröffentlicht einen Beitrag von Harald Christ (Geschäftsführer der Agentur Consultum und Präsidiumsmitglied), der für einen Masterplan plädiert.

Focus Online berichtet unterdessen über die Sorge des CDU-Abgeordnete Patrick Schnieder. Dieser fürchtet, dass ohne aktives Handeln bald eine digitale Zweiklassengesellschaft entsteht. Auch der Bayernkurier widmet sich dem Thema der digitalen Gleichstellung.

Gibt es bald keine Influencer mehr?

Noch immer sind Influencer unsicher, welche Posts sie als Werbung markieren müssen und welche nicht. Bei dem einen wird zu wenig, bei dem anderen zu viel gekennzeichnet. Absatzwirtschaft hat daher ein Interview mit dem Medienanwalt Stefan Schicker geführt und geht den wichtigsten Fragen auf den Grund. Doch vielleicht hat sich das Thema Influencer eh bald erledigt. Neon berichtet über eine Studie, die zu dem Ergebnis gekommen ist, dass die Zahlen, insbesondere von großen Influencer Accounts, drastisch einbrechen.

Auch PC Games Hardware widmet sich dem sinkenden Einfluss der Influencer. Die Frage, wie sich der Markt dadurch verändert wird, bleibt vorerst offen. Insbesondere da der Instagram-Chef Adam Mosseri die Likes auf der Seite verschwinden lassen will. Einen ausführlichen Artikel über den Wert der Likes findet sich auf t3n.de.

Bild: MichaelGaida / Pixabay (Pixabay License)

Kennen Sie schon unseren neuen News­letter Digitalisierung aktuell?

Bild: MichaelGaida (Pixabay, Pixabay License)

nach oben