Akademie
VideoCampus
Fachliteratur
Software
Themen
Dashöfer
  • Seminare
  • Lehrgänge
  • Tagungen
  • Online-Seminare
  • Inhouse

Fachmessenbesuche: BAU in München führt das Ranking unter Architekten an

18.10.2018  — Online-Redaktion Verlag Dashöfer.  Quelle: BauInfoConsult GmbH.

Fachmessen sind der Treffpunkt für die Baubranche und bieten Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit sich von Angesicht zu Angesicht über Bedürfnisse und Markttrends auszutauschen. Dabei gibt es einige Messen, die auf bestimmte Berufsgruppen besonders anziehend wirken. So ist beispielsweise die BAU München ein wahrerer Magnet für die Architekten.

Jeder dritte Planer gibt zu Protokoll, dass er einen Messebesuch auf der kommenden BAU München fest eingeplant hat. Aber auch andere Fachmessen können sich in den kommenden zwei Jahren über einen regen Zuspruch aus den Reihen der Architekten freuen, wie aktuelle Studienergebnisse zeigen.

Da ein Messebesuch bei vielen Branchenakteuren zum guten Ton gehört, haben die Düsseldorfer Markforscher von BauInfoCosult bei 125 Architekten telefonisch nachgehakt, welche Fachmessen die Planer in den kommenden zwei Jahren gerne besuchen möchten. Wenig überraschend, dass ein Drittel der Architekten (33 Prozent) angeben auf die BAU München gehen zu wollen – schließlich ist die BAU nach eigenem Verständnis die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche.

Neben der BAU favorisieren viele interviewte Architekten jedoch auch die Berliner Bautec. So zeigen die Ergebnisse des Kommunikationsmonitors 2018, dass jeder vierte Planer (26 Prozent) in den kommenden zwei Jahren der Bautec einen Besuch abstatten will. Andere Fachmessen, die einen stärker gewerkorientierten Fokus haben – wie etwa Light & Building, SHK Essen oder ISH Frankfurt – werden natürlich eher seltener von den Planern aufgesucht. Trotz der durchaus vorhandenen Messebegeisterung kommt für jeden siebten Architekten (14 Prozent) generell kein Messebesuch in Frage – zumindest nicht in den kommenden zwei Jahren.

Über die Studie: BauInfoConsult Kommunikationsmonitor 2018

Die oben beschriebenen Ergebnisse werden im Kommunikationsmonitor 2018 noch genauer nach den einzelnen Zielgruppen (Bauunternehmer, Maler/Trockenbauer, SHK-Installateure und Bauträger/Wohnungsanbieter) diversifiziert. Insgesamt bietet die Studie diese und weitere Informationen zum Kommunikations- und Orientierungsverhalten bei insgesamt 550 Architekten, Bauunternehmern, Malern/Trockenbauern, SHK-Installateuren und Bauträgern/Wohnungsanbietern. Auf einer breiten Datenbasis enthält der Bericht, der seit Anfang Mai erhältlich ist, ausführliche Informationen zum Informationsverhalten in der Branche mit einem Schwerpunkt auf Onlinenutzung.

Kennen Sie schon unseren neuen News­letter Digitalisierung aktuell?

nach oben