Fachbuch: Frauen in Führung bringen

Chancen erkennen, Potenziale fördern, Anreize schaffen

4,7 von 5 Sternen
basierend auf 16 Kundenbewertungen

Frauen in Führungspositionen – das ist seit Jahren sowohl in Unternehmen als auch in der Politik Top-Thema. Die Berufstätigkeit von Frauen und die Anzahl der Hochschulabsolventinnen nimmt stetig zu, doch der Anteil in Führungspositionen verändert sich vergleichsweise wenig.

Dabei ist inzwischen erwiesen, dass gemischtgeschlechtliche Teams in Führungsebenen wesentlich bessere Ergebnisse erwirtschaften als jene ohne Frauen mit Führungsverantwortung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier oft zufriedener und Ideen innovativer. Frauenförderung sollte daher ein wichtiges Anliegen sein – doch Hindernisse und Widerstände bleiben oft unbewusst bestehen. Was kann und muss ein Unternehmen also tun, um Mitarbeiterinnen gezielt zu fördern?

In unserem Buch „Frauen in Führung bringen“ von unserer Expertin Isabelle Kürschner erfahren Sie die wichtigsten Hintergründe und Strategien zum Thema. Überzeugen Sie sich von den Probeseiten!

22,80 €
zzgl. MwSt.

Druck-Version (auf Lager):

DIN A5 (22,80 EUR zzgl. MwSt.)

Download-Version:

PDF (14,80 EUR zzgl. MwSt.)

EPUB (14,80 EUR zzgl. MwSt.)

Produktdetails

Preis: Print: 22,80 € / PDF: 14,80 € / EPUB: 14,80 €
Alle Preise zzgl. MwSt

ISBN Print: 978-3-89236-066-7

ISBN Digital: 978-3-89236-065-0

Umfang: 44 Seiten

Zum Inhaltsverzeichnis

Die Autorin

Ihre Ansprechpartnerin

Alexandra Wegner

Alexandra Wegner

Produktmanagerin: Gleichstellung, Frau und Beruf, Bilanzierung und Jahresabschluss

Telefon: 040 / 41 33 21 -14
E-Mail: a.wegner@dashoefer.de

Rezensionen

"Isabelle Kürschner ist ein sehr komprimierter Überblick hin zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Unternehmensführung gelungen. Die formulierten gleichstellungsorientierten Ziele und klaren Handlungsempfehlungen bieten vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten für die Konkretisierung in Handlungskonzepten. [...] Die Lektüre der Broschüre ist allen zu empfehlen, die mehr Geschlechtergerechtigkeit im Management ihrer Unternehmen umsetzen möchten."

Rezensentin Rosemarie Lüters, M.A., auf socialnet. Zur vollständigen Rezension.
nach oben