Freitag, den – oder dem?

12.09.2019  — Jasmin Dahler.  Quelle: Verlag Dashöfer GmbH.

Sie kennen das, Sie sollen einen Brief aufsetzen und an diversen Stellen müssen Sie das betreffende Datum mit angeben. Aber war es jetzt "den" oder "dem" und kommt zuerst der Tag, dann der Monat oder umgekehrt?

Die richtige Reihenfolge

Verschiedene Länder, verschiedene Sitten. Das gilt auch für das Datum und nicht nur das: Auch bei Briefen, Lebensläufen und Geschätfskorrespondenzen sind sich die Nationalitäten nicht einig. In den meisten europäischen Ländern, auch in Deutschland, wird beim Datum erst der Tag, dann der Monat und schließlich das Jahr genannt. Im englischen Sprachraum wechseln der Tag und der Monat den Platz. Diese Regelung bringt uns auch gleich zu der europäischen Norm ISO 8601.

Anzeige
Erfolgreich im Doppelsekretariat
Gemeinsam stark – dank Spielregeln für ein produktives Miteinander und transparenter Aufgabenzuordnungen.

Hier gilt als Schreibweise für das Datum das sogenannte internationale Datumsformat. Dabei werden numerische Datumsangaben in der Reihenfolge Jahr, Monat, Tag geschrieben. Also zum Beispiel 2019-09-13. Die Zahlen für den Monat und den Tag werden dabei immer zweistellig dargestellt und nötigenfalls mit einer führenden Null aufgefüllt. In der internationalen Korrespondenz, der Softwareentwicklung, der Dokumentation und in der Naturwissenschaft wird diese Schreibweise empfohlen.

DIN 5008

Auch bei der DIN 5008 gelten die Vorgaben der europäischen Norm ISO 8601. Doch es gibt Ausnahmen. Denn das Datum darf auch anders geschrieben werden, sofern es nicht zu Missverständnissen kommen kann. Statt 2019-09-13 wären also auch die Schreibweisen: 13.09.2019 oder 13. September 2019 zulässig. Dabei werden auch hier einstellige Tages- oder Monatszahlen mit einer führenden Null geschrieben.

Bei Bewerbungen, Lebensläufen und Geschäftsbriefen wird diese Schreibweise (einschließlich deren Ausnahmen) verwendet. Ein Datum mit Ortsangabe ist in Geschäftsbriefen inzwischen unüblich. Soll dennoch eine Ortsangabe erfolgen, wird diese vor das Datum geschrieben:

  • Würzburg, 13.09.2019
  • Würzburg, den 13. September 2019
  • Würzburg, am 13.09.2019

Den – oder dem?

Manchmal wird der Wochentag im Kopf eines Briefes genannt. Dabei steht zuerst der Wochentag, dann folgen ein obligatorisches Komma und dann erst das Datum. Auch in Fließtexten wird diese Schreibweise verwendet. Doch wie heißt es richtig?

Wir besuchen Sie am Freitag, den 13.09.2019

oder

Wir besuchen Sie am Freitag, dem 13.09.2019.

Das ist eine Frage des Kasus. Das Datum steht im Dativ, daher muss es aus grammatikalischer Sicht "dem" heißen. Denn an dem Tag findet das Treffen statt.

Tatsächlich gilt hier aber eine Ausnahme. Denn beide Fälle sind richtig. Laut Duden ist die grammatikalische Schreibweise "dem" korrekt, jedoch verwendet die Mehrheit fälschlicherweise die Schreibweise "den" und empfindet den Dativ als Fehler. Der Duden hat nachgegeben und "akzeptiert" auch die grammatikalisch falsche Schreibweise.

Soll zu einem Termin noch eine konkrete Uhrzeit erfolgen, steht diese erst hinter dem Jahr:

Wir besuchen Sie am Freitag, dem 13.09.2019, um 12 Uhr.

Bild: Pexels / Pixabay (Pixabay License)

Kennen Sie schon unseren neuen News­letter Digitalisierung aktuell?

nach oben