Der Einbruchschutz-Kompass: „Zuhause sicher“ mit neuem Online-Tool

04.09.2019  — Online-Redaktion Verlag Dashöfer.  Quelle: openPR.

Wie sichere ich mein Zuhause? Was kann ich tun, um Einbrechern wirksam einen Riegel vorzuschieben? Empfehlungen zu sinnvollem Einbruchschutz gibt der neue „Zuhause sicher“-Einbruchschutz-Kompass.

In diesem Online-Tool erhalten Interessierte durch das Beantworten von bis zu acht Fragen eine Empfehlungs-Übersicht zu entsprechenden Einbruchschutz-Maßnahmen für ihr Zuhause – angepasst an ihre Wohnsituation. Der Einbruchschutz-Kompass wurde bewusst dezent aufgebaut, um Mietern und Eigentümern niedrigschwellig und dennoch auf ihre Situation eingehend zu einer detaillierten Empfehlung zu führen.

Neben der besonders einfachen und intuitiven Benutzerführung u. a. durch kurze und bebilderte Antwortmöglichkeiten, werden in Abhängigkeit der vorangegangenen Antworten neue dazu passende Fragen eingeblendet. Der Nutzer kann seine individuellen polizeilichen Empfehlungen zur Einbruchprävention in einer Minute erhalten.

Die Umsetzung erfolgte durch plehn media auf Basis von populärer Open Source Software. Der Fokus lag auf der Erstellung einer modernen, zukunftsorientierten Webanwendung. Das führende PHP Framework Symfony bildet dabei die technische Grundlage. Darüber hinaus wurde eine Textbaustein-Logik implementiert, die in Abhängigkeit von den Antworten der Teilnehmer einen individuellen Fließtext produziert. Es lassen sich auf diese Weise nicht nur komplette Absätze, sondern auch einzelne Satzbestandteile dynamisch austauschen. Die resultierenden Empfehlungen zum Einbruchschutz sind damit immer individuell auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten des Nutzers zugeschnitten.

Inhaltlich greift der Einbruchschutz-Kompass dabei auf die bundesweite, polizeiliche Empfehlungspraxis zurück und verlinkt in der Empfehlungsübersicht relevante Stichworte auf die entsprechenden Informationsseiten des Netzwerkes „Zuhause sicher“. Gleichzeitig liefert der „Zuhause sicher”-Einbruchschutz-Kompass die Möglichkeit, sich auch die Kontaktdaten der nächstgelegenen polizeilichen Beratungsstelle anzeigen zu lassen. Dafür erfolgt ein fortlaufend automatischer Abgleich von Polizeidienststellen aus einer zentralen Datenbank und eine Standortsuche in Form einer Umkreissuche nach Postleitzahl.

Bei der Umsetzung wurde selbstverständlich auf die Einhaltung aktueller technischer Sicherheitsstandards, sowohl die Programmierung betreffend als auch in Bezug auf die DSGVO (Verschlüsselung / Datensparsamkeit / Datenvermeidung) geachtet. „Zuhause sicher“-Partner bekommen die Möglichkeit, den Einbruchschutz-Kompass auf ihrer Homepage einzubinden.

Kennen Sie schon unseren neuen News­letter Digitalisierung aktuell?

nach oben