Seminar: Professioneller Umgang mit psychischen Belastungen von Mitarbeitern

Erkennen, erfassen und verringern – Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten

Eintägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 580,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: GSM

Verwandte Produkte:

4,8 von 5 Sternen
basierend auf 83 Kundenbewertungen

Aus dem Inhalt

  • Systematische Fehlzeitenanalyse
  • Methoden zur Erkennung und Erfassung von „Brennpunkten“ und Belastungen
  • Ansatzpunkte zur Gesundheitsförderung und zur Verringerung psychischer Belastungen
  • Umsetzung: Der gesundheitsfördernde Betrieb
Hier geht es zur Programmübersicht

Sofortanmeldung

Bundesweit ist 1 Seminartermin verfügbar.

Programmübersicht – Personalmanagement-Seminar

  1. Überblick verschaffen und Argumente sammeln

    • systematische Fehlzeitenanalyse
    • Bestandsaufnahme vorhandener oder geplanter Instrumente
    • bisherige Erfolge / Misserfolge bewerten
    • Kosten-Nutzen-Aspekte
  2. Das Konzept der Arbeitsfähigkeit

    • Die Balance von Ressourcen und Anforderungen
    • Einflussgrößen auf die Arbeitsfähigkeit
    • Beispiele für eine Gestaltung der Arbeitsfähigkeit (auch altersgerecht)
  3. Psychische Belastung und psychische Beanspruchung

    • Erläuterung der grundlegenden Begriffe und Definitionen (z.B. DIN EN ISO 10075)
    • Psychische Belastung und Wirkung auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit
    • Unterscheidung von „vermeidbaren“ und „unvermeidbaren“ Belastungen
  4. Methoden zur Erkennung und Erfassung von „Brennpunkten“ und Belastungen

    • Mitarbeiterbefragung und Mitarbeitergespräch
    • Checklisten und Screeningverfahren
    • Bewertung verschiedener Verfahren, Praxisbeispiel
  5. Ansatzpunkte zur Gesundheitsförderung und zur Verringerung psychischer Belastungen

    • direkte und indirekte Pflichten des Arbeitgebers
    • Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz
    • Beteiligte (Interessenvertretung, ASA, DGUV)
  6. Handlungsfelder der Gesundheitsförderung und Einfluss auf psychische Belastungen

    • Stärkung der persönlichen Ressourcen
    • Arbeitsbedingungen und Anforderungen
    • Führungsqualität und Unternehmenskultur
    • Soziale und organisatorische Bedingungen
    • Technische und ergonomische Gestaltung
  7. Umsetzung: Der gesundheitsfördernde Betrieb

    • Abstimmung innerhalb der Führung und mit der Interessenvertretung
    • vorhandene Strukturen nutzen und Belegschaft einbinden
    • Betriebliches Handlungskonzept erarbeiten: Zeitplan, Verantwortlichkeit und Ziele
    • Ansatzpunkte für die Gestaltung der Arbeitsbedingungen finden
    • Notwendige Maßnahmen ableiten und umsetzen, Wirkung überprüfen

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Erst nachdem Sie hier klicken, werden die Daten von YouTube geladen.

Markus Hombach über echten und unechten Burn-out im Arbeitsleben

Haben Sie noch Fragen zu diesem Seminar?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Ab dem 25.05.2018 finden Sie weitere Informationen über die Datenerhebung und Nutzung in unseren ausführlichen Datenschutzhinweisen. Diese erhalten Sie auf unserer Internetseite unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Seminarziel

Die unternehmerischen Ziele sind klar: Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität erhalten und steigern. Eine wesentliche Grundlage dafür sind die Belegschaften in den Betrieben. Sie haben hohen Einfluss auf Produktqualität, Kundenzufriedenheit und Kostenstruktur. Folglich muss die „Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter“ eines der zentralen Themen in der Unternehmensleitung sein, denn für die Betriebe sind „Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit“ klare Einflussgrößen für den wirtschaftlichen Erfolg.

Ob unter den Stichworten „Fehlzeiten / Krankenstand“, „psychische Belastungen / Burn-Out“ oder „Demografischer Wandel / Fachkräftesicherung“: Die Probleme sind deutlich erkennbar und haben es mittlerweile aus den Fachzeitschriften in die Massenmedien geschafft.

Ein Unternehmen kann aktiv werden, mit einem Bündel von Maßnahmen gegen zu steuern und betriebswirtschaftlichen Nutzen zu erzeugen. Diese Maßnahmen müssen auf die spezifische Situation des Betriebes ausgerichtet sein.

Ein erster Schritt heißt: sich informieren und einen Überblick zu den Handlungsoptionen verschaffen. (Nicht zuletzt, weil auch die Interessenvertretungen in den Bereichen „Gesundheitsmanagement“, „Prävention“ und „psychische Belastungen“ immer aktiver werden.)

Hier setzt unser Seminar an. Als Verantwortliche erhalten Sie anhand des „Konzeptes der Arbeitsfähigkeit“ einen Überblick zu den Wirkungszusammenhängen von persönlichen Ressourcen und konkreten Arbeitsanforderungen, zur Beeinflussbarkeit der Arbeitsfähigkeit und Beispiele für geeignete Maßnahmen. Im Weiteren werden die einschlägigen gesetzlichen Vorgaben für Arbeitgeber aus dem Arbeitsschutz (z.B. Gefährdungsbeurteilung, DGUV-Vorschriften) sowie dem Arbeits- und Sozialrecht (z.B. Fürsorgepflicht, BEM) ebenso in ein Gesamtkonzept integriert wie vorhandene Instrumente (z.B. Rückkehr-/Fehlzeitengespräche). Dabei liegt der Schwerpunkt in diesem Seminar stärker im Bereich der psychischen Belastungen.

Zum Ende des Tages ist jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer in der Lage, ein Konzept für einen „gesundheitsfördernden Betrieb“ zu entwerfen und die ersten Schritte für dessen Umsetzung einzuleiten.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe – Personalmanagement-Seminar

Dieses Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Personalleiter, Personalverantwortliche und alle Mitarbeiter, die im Unternehmen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig sind.

Ihr Seminarteam

Katrin Lambert

Katrin Lambert

Seminar- und Produktmanagerin:
Personalmanagement / Entgelt­abrechnung
Ausbilder / Azubis
Immobilien / Grund­besitz

Telefon: 040 / 41 33 21 -31
E-Mail: k.lambert@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Referenten – Personalmanagement-Seminar

Unsere Referenten und ihre Veranstaltungsorte:

Teilnehmerstimmen – Personalmanagement-Seminar

4,8 von 5 Sternen basierend auf 83 Kundenbewertungen

"Gut: kleine Gruppe, für dieses Thema perfekt."

Martina Donnemiller, Concept Bau Gmbh

"Referent war sehr praxisorientiert!"

Tania Korzen, Mondi Gronau GmbH

Tagesablauf – Personalmanagement-Seminar

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf
8:30 Uhr | Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminartages - Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat

Termine & Anmeldung – Personalmanagement-Seminar

Wählen Sie Ihre Region!

Die Tagungshotels werden mit der Seminarbestätigung rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (zzgl. gesetzlicher MwSt.) pro Person inkl. Business-Lunch, Pausengetränke und ausführlicher Seminarunterlagen. Bei drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma erhalten der dritte und alle folgenden Teilnehmer einen Rabatt von 10 Prozent auf den Seminarpreis.

Veranstaltungsort / Tagungshotel
Datum
Referent
Anmeldung
  • Dresden
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 15.11.2018
  • N.N.
18GSM-1101

Es sind noch genügend Plätze frei.
Jetzt schnell buchen: Es sind nur noch begrenzt Plätze frei.
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht.
Dieser Termin findet verbindlich statt.

Anreise & Fördermöglichkeiten – Personalmanagement-Seminar

nach oben