Seminar: Leaving Expert

Erfolgreiche Know-how-Sicherung und Wissens-Transfer bei Personalwechsel und Ruhestand von Fach- und Führungskräften

Zweitägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 998,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: zweitägig, je von 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: LE

4,7 von 5 Sternen
basierend auf 15 Kundenbewertungen

Aus dem Inhalt

  • Wie identifiziere ich Expertenwissen in dem Unternehmen?
  • Wie bekomme ich das Expertenwissen aus dem Experten heraus?
  • Welche Methoden gibt es dieses Expertenwissen auf potentielle Nachfolger zu übertragen?
Hier geht es zur Programmübersicht

Sofortanmeldung

Leider stehen derzeit keine Termine zur Auswahl. Wenn Sie interesse an einem Inhouse-Seminar haben, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Hier geht es zum Kontaktformular

Programmübersicht – Leaving Expert-Seminar

  1. Definitionen von Wissensarten und – Inhalten
    • Unterschiede Expertenwissen / Fachwissen / Information
    • Erfahrungswissen (Tacit Knowledge) vs. implizites und unbewusstes, automatisches Wissen (Fahrradfahren, richtige Entscheidungen treffen)
    • Inhaltswissen (wissen, dass ...) und Handlungswissen (wissen, wie ...)
    • Netzwerkwissen (wissen, wer ...)
    • Ziel- und wertebezogenes Wissen (wissen, warum ...)

    Praxisübung:

    Wie kann man implizites Wissen an andere Personen weitergeben? Wie kann man explizites Wissen weitergeben?

  2. Rahmenbedingungen für einen gelungenen Wissenstransfer
    • Beseitigung potentieller Störfaktoren im Wissenstransfer

      • Zeitmangel und räumliche Distanz
      • Persönliche Aversionen zwischen Experten und Nachfolger
      • Verdeckt feindselige Einstellungen
      • Mangelhafte Softskills des Experten (z.B. Ausdrucksfähigkeit, Sprache)
      • Verdeckte Störungen, z.B.:
        • emotionale Ablehnung des Nachfolgers / Verlustängste
        • Ablehnung von scheinbar veraltetem Wissen
        • Zurückhaltung von Wissen
        • gegenläufige Interessen
        • Intrigen Dritter
    • Praxisübung:

      Liste Störfaktoren pro Experte und Gegenmaßnahmen

    • Die Unternehmenskultur – ist Wissensteilung ein Wert?

      • Indikatoren für eine Wissensteilung unterstützende Kultur
      • Die Personalentwicklung in der Pflicht für Wissenstransfer
      • Materielle und immaterielle Anreizsysteme für die Mitarbeiter, ihr Wissen zu teilen
    • Praxisübung:

      Checkliste Indikatoren und Anreizsysteme

  3. Methodische Vielfalt für die Organisation des Wissenstransfers
    • Personalpolitische Instrumente

      • Lernpartnerschaften
      • Tandems
      • Mentoring
      • Coaching
      • Übergabegespräche (Schichtdienste)
    • Spezialisierte Wissenstransfer-Ansätze

      • Eingrenzung des Expertenwissens in der Praxis
      • Wissensbedarf des (potentiellen) Nachfolgers
        • Jeweils abhängig von interner, externer, frühzeitiger oder späterer Besetzung
        • Identifikation des Wissens des Nachfolgers und Abgleich mit Leaving-Expert-Wissen
        • Status quo und Transfer-Maßnahmen-Katalog je Experte jetzt im Unternehmen
      • Know-how-Transfer und Tools zur Wissenserfassung
        • Storytelling, Mindmaps, Job Maps, Network Maps
        • videobasierte interne Experten-Seminare(z.B SAP), Video basierte Handlungsanweisungen mit Annotationen
        • Königsweg: persönliche Dialoge zwischen Experte und Nachfolger nach Tandem-Methode (3-6 Monate)
        • Transfer-Stories, Triaden-Gespräche (nach Uni HH-Harburg, Airbus), Wissensstafetten (z.B. VW)
        • Video Annotationen, insbesondere in der Produktion und bei Handlungswissen
    • Praxisübung:

      (Jede Methode wird vorgestellt und deren jeweilige Stärke mit Übungseinheiten verdeutlicht)

      • Narrative Interviews
      • Halbstrukturierte Interviews
      • Aktives Zuhören
      • Mindmapping
      • Social Video-Learning – Checkliste für das Aufnehmen von Experten in handlungsintensiven Situationen
  4. Wissens Speicherung und –Dokumentation
    • text-, audio- oder videobasierte Speicherung
    • systematische Speicherung von arbeitsplatzrelevantem Wissen
    • Aufbau einer internen text-und videobasierten Wissens- und Lernbibliothek (Unternehmens-Akademie)

    Praxisübungen:

    • Unterschied zwischen Wissensdokumentation und Wissenskommunikation
    • Anlegen einer Wissens-/ Netzwerkkarte des Wissensträgers mit Mindmapping
  5. Wissensvermittlung und Evaluation
    • Aktiv und synchron nach Transferplan bei verfügbaren Nachfolgern
    • Passiv und asynchron in anderen Fällen
    • Evaluation nach Zielen, Methoden und Wirkungen sowie Verbesserungen

Haben Sie noch Fragen zu diesem Seminar?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Ab dem 25.05.2018 finden Sie weitere Informationen über die Datenerhebung und Nutzung in unseren ausführlichen Datenschutzhinweisen. Diese erhalten Sie auf unserer Internetseite unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Seminarziel

Erfahrungswissen retten, Handlungswissen erhalten,
Unternehmens-Kompetenzen sichern!

Die Identifikation, Erfassung und Weitergabe von Expertenwissen an Ihre Nachfolger spielt eine entscheidende Rolle für den nachhaltigen Unternehmenserfolg. In vielen deutschen Unternehmen gehen in den nächsten 3-5 Jahren ca. 25% der Experten in den Ruhestand. Dadurch droht wertvolles und oft erfolgskritisches Unternehmens-Know-how einfach verloren zu gehen.

Damit Expertenwissen überhaupt an einen Nachfolger vermittelt werden kann, muss es zunächst einmal überhaupt identifiziert werden. Die meisten Experten wissen gar nicht, was eigentlich ihr spezielles Unternehmenswissen ist. Auch die praktischen Methoden und Hilfestellungen, mit denen das entscheidende, relevante Wissen identifziert und weitergegeben werden kann, ist weder bei Vorgesetzten noch Experten oder Nachfolgern bekannt.

Im zweiten Schritt muss dieses Wissen erfolgreich weitergeben werden.

Unsere Expertin, Dipl. Psychologin Christine Erlach, wird Ihnen konkrete Methoden und praktische Tools zur Erfassung und Weitergabe von arbeitsplatzrelevantem Wissen und wertvolle Lösungsvorschläge für den erfolgreichen Wissenstransfer liefern.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe – Leaving Expert-Seminar

Geschäftsführer, Inhaber, Personalleiter, Wissensmanager, Leiter Weiterbildung, Führungskräfte und (Unternehmens-)Nachfolger.

Ihr Seminarteam

Katrin Lambert

Katrin Lambert

Seminar- und Produktmanagerin:
Personalmanagement / Entgelt­abrechnung
Ausbilder / Azubis
Immobilien / Grund­besitz

Telefon: 040 / 41 33 21 -31
E-Mail: k.lambert@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Referenten – Leaving Expert-Seminar

N. N.

Welcher Experte aus der Praxis für Sie referieren wird, wird rechtzeitig vor dem Termin bekanntgegeben.

Meinungen zu unseren Seminaren

4,7 von 5 Sternen basierend auf 15 Kundenbewertungen

"Sehr praxisnah, tiefgründig, abwechslungsreich."

Doreen Kindermann, MEAG Munich ERGO Asset

"Sehr informativ, frisch und lebendig. Zeigt neue Blickwinkel auf und bringt die kleinen Zellen zum Rattern."

Susanne Bullmann, Hydro Aluminium Deutschland GmbH

Tagesablauf – Leaving Expert-Seminar

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf

Erster Tag

8:30 Uhr | Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des ersten Seminartages

Zweiter Tag

9:00 Uhr | Seminarbeginn
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminars

Termine & Anmeldung

Leider stehen derzeit keine Termine zur Verfügung.

Unsere Empfehlung: Erkundigen Sie sich unverbindlich nach der Möglichkeit, dieses Seminar als Inhouse-Veranstaltung zu buchen!

Bitte verwenden Sie hierfür einfach folgendes Formular:

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Ab dem 25.05.2018 finden Sie weitere Informationen über die Datenerhebung und Nutzung in unseren ausführlichen Datenschutzhinweisen. Diese erhalten Sie auf unserer Internetseite unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Anreise & Fördermöglichkeiten – Leaving Expert-Seminar

nach oben