Online-Weiterbildung
Präsenz-Weiterbildung
Produkte
Themen
Dashöfer

Seminar: ViDA – Digitale Rechnungen und E-Invoicing

E-Rechnungen werden zur Pflicht

Eintägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 630,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: DIG

Verwandte Produkte:

4,7 von 5 Sternen
basierend auf 1982 Kundenbewertungen

Aus dem Inhalt

  • Aktuelle Änderungen: Die Pflicht zur E-Rechnung (geplant) ab 01.01.2025
  • Die Anforderungen einer E-Rechnung
  • Umsetzung im Unternehmen – was muss getan werden?
  • Hilfreiche Checklisten für die Umsetzung
Hier geht es zur Programmübersicht

Termine & Anmeldung

Bundesweit sind 6 Seminartermine verfügbar.

Direkt zur Terminübersicht

Programmübersicht – Digitale Rechnungen

  • Darstellung der handels- (IDW: FAIT) und steuerrechtliche (GoBD) Rahmen und seine Auswirkungen auf die Prozesse
  • Gegenüberstellung und Erläuterung der Begriffe rund um digital übermittelte Rechnungen, E-Rechnungen, E-Invoicing, XRechnung, ZUGFeRD
  • Anforderungen an E-Rechnungen:
    • E-Rechnung vs. E-Invoicing
    • ersetzendes Scannen (vom Papier zum Datensatz)
    • Aufbewahrungspflichten
    • prozessorientierte Workflows
    • elektronische Archivierung
  • Geplantes Modell i.S.d. ViDA und Erfahrungen aus Italien
  • Beispiel für einen elektronischen Rechnungsbearbeitungsworkflow:
    • Bestellung, Leistungsabnahme, Rechnungsbearbeitung, -prüfung, -freigabe in einem elektronischen Workflow
  • Anforderungen an die IT
  • Prüfungserfahrungen und Prüfungsfelder der Finanzverwaltung
Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch im Rahmen des E-Invoicings
Vorsicht, Falle: Die drei „besten“ Digitalisierungsflops.

 

Referent Dirk J. Lamprecht über EDI, ZUGFeRD und die Inhalte des Seminars

Haben Sie noch Fragen zu dieser Veranstaltung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Näheres zu unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Seminarziel

E-Rechnungen werden zur Pflicht in Deutschland!

Derzeit liegt ein Diskussionsvorschlag des BMF vor und korrespondiert mit den EU-Vorgaben. Mit der sog. „VAT in the Digital Age (ViDA)“ soll ein transaktionsbezogenes Meldesystem für EU-Umsätze eingeführt werden, bei dem auch E-Rechnungspflicht eingeführt kommen soll.

Hierfür soll ein nationales Meldesystem eingeführt werden. Danach sollen Steuerpflichtige den Steuerbehörden auf elektronischem Weg bestimmte Rechnungsdaten (sog. Meldedaten) zu ihren im Inland steuerbaren Umsätzen übermitteln.

Die obligatorische E-Rechnung (E-Invoicing) soll für inländische B2B-Umsätze gelten, Einführung ist ab 01.01.2025 geplant. Dabei ist eine zeitlich befristete Entlastung für kleine und mittlere Unternehmen angedacht.

Als „Modell“ dient u. a. Italien, dort wurde mit dem 01.01.2019 ein solches Austauschverfahren von Rechnungen verpflichtend eingeführt. Dabei ist zu beachten, dass die Rechnung als Datensatz (xml) und nicht als pdf (wie häufig vermeintlich angenommen) übermittelt werden muss.

Kommt es zur Umsetzung (davon ist auszugehen, nur fraglich wann genau) gewinnt die elektronische Rechnung und damit der vollautomatisierte Rechnungsablauf an Bedeutung. Die Betriebsprüfung wird erheblich beschleunigt und vertieft.

Wer als Unternehmen das E-Invoicing heute schon nutzt, profitiert von vielen Vorteilen. Es sind jedoch wichtige steuerliche Anforderungen zu beachten und der zeitliche Aufwand für die Umsetzung ist nicht zu unterschätzen! Öffentliche Auftraggeber haben schon auf elektronische Rechnungen (XRechnung) umgestellt.

In diesem Online-Seminar erhalten Sie Antworten auf die in der Praxis am häufigsten gestellten Fragen:

  • Was sind die wichtigsten Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung, die in Kraft treten?
    Gibt es Fristen?
  • Wie ist das Modell ausgestaltet?
  • Welche prozessualen und kaufmännischen Vorteile bietet das E-Invoicing gegenüber der Papierrechnung?
  • Welche Möglichkeiten bieten die E-Rechnung, E-Invoicing, XRechnung und ZUGFeRD debitorisch und kreditorisch?
  • Wie kann das E-Invoicing vom Bestellprozess bis zur Archivierung integriert werden?
  • Was bedeutet eine revisionssichere Aufbewahrung?
  • Welche Anforderungen muss die IT erfüllen?
  • Welche Besonderheiten gibt es bei öffentlichen Aufträgen und der damit zusammenhängenden Verpflichtung zur elektronischen Rechnungsübermittlung?
  • Wie startet das Projekt „Einführung/Umstellung auf E-Invoicing“ im Unternehmen?

Teilnehmerkreis / Zielgruppe – Digitale Rechnungen

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung und ebenfalls an Führungskräfte, die für die Einführung eines E-Invoicing-Systems im Unternehmen zuständig sind.

Ihr Seminarteam

Sonja Filipovic

Sonja Filipovic

Seminar- und Produktmanagerin für die Bereiche Steuern, Bilanzen und Controlling

Telefon: 040 / 41 33 21 -77
E-Mail: s.filipovic@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Teilnehmerstimmen – Digitale Rechnungen

4,7 von 5 Sternen basierend auf 1982 Kundenbewertungen

"Sehr verständliche Vermittlung der Thematik an Praxisbeispielen."

Kerstin Werner, Swiss Post Solutions GmbH

"Inhalte wurden 'knackig, prägnant' in lockerer Atmosphäre vermittelt."

Matthias Walter, Hugo Boss AG

Tagesablauf – Digitale Rechnungen

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf
8:30 Uhr | Empfang
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminartages

Termine & Anmeldung – Digitale Rechnungen

Die Tagungshotels werden mit der Seminarbestätigung rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (zzgl. gesetzlicher MwSt.) pro Person inkl. Business-Lunch, Pausengetränke und ausführlicher digitaler Seminarunterlagen. Bei drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma erhalten der dritte und alle folgenden Teilnehmer einen Rabatt von 10 Prozent auf den Seminarpreis.

Präsenz-Seminar-Termine

Hygiene­versprechen

Veranstaltungsort / Tagungshotel
Datum
Referent
Seminar-
Nummer
Seminar-Nummer
Teilnahme-
gebühr
Teilnahmegebühr
Anmeldung
  • Frankfurt am Main
  • Holiday Inn Frankfurt - Alte Oper [Anfahrt]
  • 03.04.2024
24DIG-405
  • 630 EUR
  • Düsseldorf
  • Das Tagungshotel folgt in Kürze.
  • 06.05.2024
24DIG-404
  • 630 EUR
  • Stuttgart
  • Das Tagungshotel folgt in Kürze.
  • 13.05.2024
24DIG-507
  • 630 EUR
  • 14.05.2024
24DIG-503
  • 630 EUR
Es sind noch genügend Plätze frei.
Jetzt schnell buchen: Es sind nur noch begrenzt Plätze frei.
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht.
Dieser Termin findet verbindlich statt.

Anreise & Fördermöglichkeiten – Digitale Rechnungen

Ihr Verlag Dashöfer Veranstaltungsticket:

Günstig online buchen und mit der DB anreisen!

Profitieren Sie von Förderungen der Länder!

Wappen NRW
Nordrhein-Westfalen

Bild: Life Of Pix (Pexels, Pexels Lizenz)

nach oben