Seminar: bAV von A-Z

Versicherungs-, Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht

Zweitägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 1275,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: zweitägig, je von 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: HBV

Aus dem Inhalt

  • Alle Aspekte der bAV kompakt in einem Seminar
  • Haftungsrisiken des Arbeitgebers bei der bAV
  • Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte der bAV
  • Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes
Hier geht es zur Programmübersicht

Termine & Anmeldung

Bundesweit sind 6 Seminartermine verfügbar.

Direkt zur Terminübersicht

Programmübersicht

1. Tag: Frau Droste-Klempp

Steuer und Sozialversicherung

  • Überblick über die Durchführungswege der bAV
    • Die unterschiedlichen Durchführungswege
    • Steuer- und SV-rechtliche Besonderheiten der unterschiedlichen Durchführungswege in der Anspar- und Auszahlungsphase
  • Änderungen im Steuerrecht – aktuelles BMF RS zur bAV
    • Erweiterung des steuerfreien Dotierungsrahmens
    • Änderungen im Rahmen von Altzusagen
    • Steuerfreie Dotierung von Sicherungsbeiträgen
    • Förderbetrag für „Geringverdiener“
    • Erhöhung der Grundzulage bei der Riesterförderung
  • Auswirkungen im Sozialrecht
    • Auseinanderfallen des Steuer- und SV-Rechts
    • Zuwendungen nach § 3 Nr. 63 und § 100 EStG kein Arbeitsentgelt
    • Schonung bei Grundsicherung
    • Kein Sozialversicherungsbeitrag bei Riesterförderung in der Auszahlungsphase
  • Optimierung der bAV nach Einführung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes
    • Pflichtzuschüsse vom AG für die bAV der AN
    • Geförderte Arbeitgeberzuschüsse für geringe Einkommen
    • Freibetrag für Grundsicherung im Alter
    • Neue Attraktivität für Riester-bAV
    • Bedeutung und Möglichkeiten von internen Durchführungswegen bspw. der Unterstützungskasse
  • Erhöhung der AG-Attraktivität durch bAV
    • bAV-Kompetenz im Haus erhöhen
    • Aktiver Umgang mit dem Thema „bAV“
    • Anlaufstelle für Arbeitnehmer
    • Regelmäßige Informationsveranstaltungen

2. Tag: Frau Dannenberg

Arbeits- und Versicherungsrecht

  • Risiken und Haftung – woraus entsteht Haftung?
    • Haftungsrelevante Anlässe
    • Anspruchshöhen
    • Externe Risiken, interne Risiken, rechtliche und vertragliche Risiken
    • Branche, Zins, Kapitalmarkt
    • Leistungsanpassungen
    • Falsche Hinterbliebenenregelungen
    • Haftungsirrtümer
  • Rechte des Arbeitgebers
    • Gestaltungsrechte der Versorgung
    • Risikoabsicherung, Versorgungsträger, Zusageart
    • Einrichtung einer Versorgungsordnung
    • Eingriffs-/Reduktionsmöglichkeiten
    • Versicherungsvertragliche Lösung, Abfindung
  • Pflichten des Arbeitgebers
    • Erweiterte Informationspflicht, Fürsorgepflicht
    • Dokumentation
    • Verjährung, Aufbewahrungs- und Meldepflichten
    • Portabiliät
    • Tarifvertragliche Bindung
  • Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers
    • Leistungsanspruch
    • Portabilität
    • Mitwirkungspflicht, Fristenwahrung, Mitteilungspflicht
  • Sonderthema: Pensionszusage
    • Rückstellungsproblematik
    • Bilanzauswirkung
    • GGF-Versorgung
    • Fehler der Vergangenheit
  • Zukunft – Tendenzen der BAV
    • Ausfinanzierung, beitragsorientierte Ausrichtung, Flexibilität, Digitalisierung, Reporting, Vereinfachung/Vereinheitlichung

Haben Sie noch Fragen zu diesem Seminar?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.

Ab dem 25.05.2018 finden Sie weitere Informationen über die Datenerhebung und Nutzung in unseren ausführlichen Datenschutzhinweisen. Diese erhalten Sie auf unserer Internetseite unter https://www.dashoefer.de/wir-ueber-uns/datenschutzbestimmungen.html oder per E-Mail unter datenschutzbestimmungen@dashoefer.de oder telefonisch anforderbar unter 040-4133210.

Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040 / 41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

Seminarziel

Arbeitgeber unterschätzen leider bis heute die Haftungsrisiken, die die betriebliche Altersversorgung (bAV) in ihrem Unternehmen auslöst. Gerade in der aktuellen Zinssituation zeigen sich immer häufiger akute Problembereiche. In diesem Seminar erfahren Sie, wo und in welcher Form latente und akute Risiken entstehen, welche Sie als Arbeitgeber tragen und wie Sie Haftungsfragen aktiv managen können.

Darüber hinaus erhalten Sie unter Berücksichtigung des aktuellen Betriebsrentenstärkungsgesetzes einen intensiven Einblick in die anspruchsvollen Regelungen des Steuerrechts und des Sozialversicherungsrechts. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem aktuellen BMF Rundschreiben zum neuen Gesetz vom 6.12.2017, in dem die komplexen steuerrechtlichen Regelungen behandelt wurden, die am 1.1.2018 in Kraft getreten sind.

Innerhalb von zwei Tagen erhalten Sie einen fundierten Überblick über alle wichtigen rechtlichen Schnittstellen der bAV – kompetent und aktuell bringen die Referenten Sie auf den aktuellen und sicheren Sachstand des Versicherungs-, Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts der bAV.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe

Geschäftsführer und Führungskräfte, Entscheider und Mitarbeiter aus Personal, Risikomanagement, Steuerberater, Unternehmensberater

Ihr Seminarteam

Katrin Lambert

Katrin Lambert

Seminar- und Produktmanagerin:
Personalmanagement / Entgelt­abrechnung
Ausbilder / Azubis
Immobilien / Grund­besitz

Telefon: 040 / 41 33 21 -31
E-Mail: k.lambert@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Referenten

Unsere Referenten und ihre Veranstaltungsorte:

Christiane Droste-Klempp

Christiane Droste-Klempp

Personalmanagementberaterin

Ihre Referentin in: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Nürnberg
Heike Dannenberg

Heike Dannenberg

Rentenberaterin

Ihre Referentin in: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Nürnberg

Meinungen zu unseren Seminaren

"Sehr praxisnah, tiefgründig, abwechslungsreich."

Doreen Kindermann, MEAG Munich ERGO Asset

"Sehr informativ, frisch und lebendig. Zeigt neue Blickwinkel auf und bringt die kleinen Zellen zum Rattern."

Susanne Bullmann, Hydro Aluminium Deutschland GmbH

Tagesablauf

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf

Erster Tag

8:30 Uhr | Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des ersten Seminartages

Zweiter Tag

9:00 Uhr | Seminarbeginn
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminars

Termine & Anmeldung

Wählen Sie Ihre Region!

Die Tagungshotels werden mit der Seminarbestätigung rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (zzgl. gesetzlicher MwSt.) pro Person inkl. Business-Lunch, Pausengetränke und ausführlicher Seminarunterlagen. Bei drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma erhalten der dritte und alle folgenden Teilnehmer einen Rabatt von 10 Prozent auf den Seminarpreis.

Veranstaltungsort / Tagungshotel
Datum
Referent
Anmeldung

2019

  • Frankfurt
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 11.04.2019 - 12.04.2019
19HBV-401
  • Köln
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 14.05.2019 - 15.05.2019
19HBV-503
  • Leipzig
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 27.06.2019 - 28.06.2019
19HBV-604
  • Hamburg
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 04.09.2019 - 05.09.2019
19HBV-902
  • Berlin
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 30.09.2019 - 01.10.2019
19HBV-1005
  • Nürnberg
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 11.12.2019 - 12.12.2019
19HBV-1206

Es sind noch genügend Plätze frei.
Jetzt schnell buchen: Es sind nur noch begrenzt Plätze frei.
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht.
Dieser Termin findet verbindlich statt.

Anreise & Fördermöglichkeiten

nach oben