Stand: 23.11.2018

Mitarbeitermotivation

Bestellen und downloaden Sie gratis!

Durch einen allgemeinen Wertewandel in der Gesellschaft hat sich das Rollenverständnis von Führungskräften und Mitarbeitern deutlich verändert. Es ist zunehmend schwieriger geworden, Mitarbeiter für optimale Arbeitsleistungen und eine loyale Haltung gegenüber dem Unternehmen zu motivieren. Dabei ist die Motivation Ihres Teams unerlässlich, um langfristig Erfolg und ein angenehmes Arbeitsklima zu sichern.

Begriffe wie Selbstverwirklichung, persönliches Wachstum und Lebensqualität haben einen wesentlich höheren Stellenwert in der Werteskala der Mitarbeiter. Diese Realitäten müssen Sie als Führungskraft berücksichtigen, um Ihre Mitarbeiter realitätsnah und effektiv zu führen und zu motivieren. Es ist wichtig, die Einstellungen der Mitarbeiter zu kennen, um diese bei Ihrer Wahl des Führungsstils und der Maßnahmen zur Motivation zu berücksichtigen.

Manager-Newsletter
Informieren Sie sich gratis!
Kostenlos anmelden

Nachhaltige Motivation Ihrer Mitarbeiter

So können Sie nachhaltig zur Motivation Ihrer Mitarbeiter beitragen:

  • Anerkennung geben – Wertschätzung zeigen
    Erkennen Sie die Leistungen Ihrer Mitarbeiter an. Sie muss dabei ehrlich sein und von Herzen kommen. Sie bedeutet für den Mitarbeiter positive Zuwendung und persönliche Beachtung, ehrliches Interesse und Aufmerksamkeit. Loben Sie hervorragende Leistungen und sprechen Sie das Lob direkt aus.

  • Verantwortung teilen – Vertrauen bilden
    Übertragen Sie Verantwortung an Ihre Mitarbeiter und setzen Sie dabei an den persönlichen Stärken des Mitarbeiters an.

  • Information schafft Vertrauen
    Informieren Sie Ihre Mitarbeiter früh über Entscheidungen und sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern. Denn: Information schafft Sicherheit und Sicherheit schafft Vertrauen. Fehlende Informationen erzeugen hingegen Misstrauen und sinkende Motivation.

  • Motivierende Ziele setzen
    Setzen Sie Ziele und vereinbaren Sie Teilziele. Dabei ist es wichtig, dass die Ziele realistisch, konkret, erreichbar und messbar sind. Nur so steigern sie die Motivation. Gibt es Schwierigkeiten, helfen Sie Ihren Mitarbeitern und suchen Sie gemeinsam nach Lösungswegen.

  • Fördern und Fordern
    Delegieren Sie herausfordernde Aufgaben – Fördern und Fordern hängen eng zusammen. Mit Hilfe der delegierten Arbeit lassen Sie den Kollegen neue Kompetenzen erwerben. Dabei sollten Sie aber immer die unterschiedliche Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und Kollegen beachten und Unter- oder Überforderung vermeiden.

  • Anerkennung und Motivation

    Eine Studie von Regus ergab, dass Anerkennung für gute Leistungen der wichtigste Motivationsfaktor für Mitarbeiter ist - vor allem nach dem Urlaub ist es wichtig, die Bindung qualifizierter Mitarbeiter an das Unternehmen zu stärken. Hier geht's zur Studie »
    nach oben