Stand: 21.11.2014

Ursprungszeugnis

Bestellen und downloaden Sie gratis!

Das Ursprungszeugnis ist eine öffentliche Urkunde von unabhängiger Stelle, die den Ursprung von Waren nachweist. Für die Ausstellung sind in Deutschland i.d.R. die Industrie- und Handelskammern (IHK) zuständig.

Voraussetzung für die Ausstellung eines Ursprungszeugnisses ist, dass

  • der Antragsteller Firmensitz, Betriebsstätte oder Wohnsitz im IHK-Bezirk hat und
  • die Ware im EU-Zollgebiet versandbereit ist.

Es ist das in der Europäischen Union vorgeschriebene und durch das Bundesfinanzministerium genehmigte Formular (Original, roter Antrag, gelbe Durchschrift) zu verwenden, das von der IHK ausgestellt wird.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Mit unseren Fach-Newslettern bleiben Sie immer up to date!
Kostenlos anmelden

Rechtliche Grundlagen für das Ursprungszeugnis

Für die Bestimmung des Ursprungs einer Ware gelten die Ursprungsregeln der Artikel 22 bis 26 Zollkodex.

Elektronisches Ursprungszeugnis

Das Elektronische Ursprungszeugnis ist eine Software, die von der zuständigen IHK zur Verfügung gestellt wird. Damit kann das Ursprungszeugnis elektronisch bei der IHK beantragt werden. Nach Prüfung und Genehmigung kann das Ursprungszeugnis im Unternehmen des Antragstellers ausgedruckt werden.

Das elektronische Ursprungszeugnis kann von jedem Unternehmen beantragen; es ist keine Mindestmenge erforderlich. Eine kurze schriftliche Mitteilung an die zuständige IHK genügt. Voraussetzung für die Verwendung von einem elektronischen Ursprungszeugnis ist jedoch eine digitale Signatur und ein Kartenlesegerät sowie die zugehörige Software der IHK, die nach einem erfolgreichen Antrag zugesandt wird.

nach oben