Stand: 23.11.2018

Passivhaus

Bestellen und downloaden Sie gratis!

Ein Passivhaus ist nicht nur ein Energie-Standard, sondern ein Gesamtkonzept, mit einer präziser Definition.

Definition: Ein Passivhaus ist ein Gebäude, in welchem die thermische Behaglichkeit (ISO 7730) allein durch Nachheizen oder Nachkühlen des Frischluftvolumenstroms, der für ausreichende Luftqualität erforderlich ist, gewährleistet werden kann – ohne dazu zusätzlich Umluft zu verwenden.

Als Passivhäuser wurden Gebäude definiert, die im mitteleuropäischen Klima einen derart geringen Heizwärmebedarf aufweisen, sodass sie keine aktive Heizung mehr benötigen. Diese Häuser können ausschließlich durch innere Wärmequellen, der durch die Fenster eingestrahlten Sonnenenergie und einer geringfügigen Frischlufterwärmung "passiv", warm gehalten werden.

Die Bezeichnung "Passivhaus" leitet sich letztendlich aus der Tatsache ab, dass die thermische Behaglichkeit des Gebäudes so weit wie möglich durch passive Maßnahmen wie Wärmedämmung, Wärmerückgewinnung, passiv genutzte Sonnenenergie, durch transparente Flächen und innere Wärmequellen gewährleistet wird. Ein Passivhaus stellt letztendlich die konsequente Weiterentwicklung eines Niedrigenergiehauses dar.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Account ein oder registrieren Sie sich hier!

Jetzt gratis weiterlesen!
nach oben