Thema der Woche

Frauen profitieren früher von körperlicher Aktivität

Die Körper von Frauen und Männer reagieren unterschiedlich auf sportliche Aktivitäten, selbst wenn sie exakt gleich trainieren. Auch die gesundheitlichen Vorteile von Sport scheinen je nach Geschlecht unterschiedlich früh einzutreten. Jedoch ist es hier andersherum: Frauen profitieren früher als Männer – das zeigt eine neue Studie.

Zum Topthema

Aktuelle News

Aus unserem wöchentlichem Newsletter – Jetzt abonnieren

Aktuelle News

Aus unserem wöchentlichem Newsletter – Jetzt abonnieren

Frauen profitieren früher von körperlicher Aktivität

Die Körper von Frauen und Männer reagieren unterschiedlich auf sportliche Aktivitäten, selbst wenn sie exakt gleich trainieren. Auch die gesundheitlichen Vorteile von Sport scheinen je nach Geschlecht unterschiedlich früh einzutreten. Jedoch ist es hier andersherum: Frauen profitieren früher als Männer – das zeigt eine neue Studie. Weiterlesen

Ausbau der formellen Pflege in Deutschland kann Gender Care Gap verringern

Ungleichheit in der Erwerbsbeteiligung von Frauen hängt mit einem hohem Gender Care Gap in der Pflege in Deutschland zusammen. Schweden, Schweiz und andere europäische Länder zeigen, wie Deutschland Ungleichheit zwischen Frauen und Männern in der informellen Pflege senken könnte Weiterlesen

Eine klimagerechte Stadt ist auch eine geschlechtergerechte Stadt!

Der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) fordert, das Straßenverkehrsrecht (StVG und StVO) und das Straßenrecht der Länder geschlechtergerecht zu gestalten und hat dazu ein ausführliches Policy Paper veröffentlicht. Die Verkehrsplanung soll künftig auch die Versorgungsökonomie und Care-Ökonomie berücksichtigen. Weiterlesen

Mehr Tempo bei der geplanten Kindergrundsicherung

Das Deutsche Kinderhilfswerk mahnt zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit am 20.02.2024 mehr Tempo bei der geplanten Kindergrundsicherung an. Dabei dürfen zugleich nicht die Not der von Armut betroffenen Kinder, sowie das Ziel aus den Augen verloren werden, dass Recht auf soziale Sicherheit für alle Kinder in Deutschland zu gewährleisten. Weiterlesen

Hass im Internet nimmt zu

„Lauter Hass – leiser Rückzug. Wie Hass im Netz den demokratischen Diskurs bedroht“ – so heißt die Studie, deren Ergebnisse Bundesfamilienministerin Lisa Paus heute gemeinsam mit dem „Kompetenznetzwerk gegen Hass im Netz“ vorstellte. Es handelt sich um die erste umfassende und bundesweite Erhebung zu Hass im Netz seit 2019. Weiterlesen

dasGleich­stellungs­wissen Premium

Voller Zugriff auf Fachinhalte

Lesen Sie uneingeschränkt alle Artikel

Ihr Wissensportal für jede Fachfrage

Papierlos und überall verfügbar

14-tägige Testphase

Kaufen Sie ohne Risiko

Sexismus im Recht und die Auswirkungen von Geschlechterstereotypen in Gerichtsverfahren

30.11.2023

Dieser Aufsatz basiert auf langjährigen, international vergleichenden Arbeiten zu „Gender and Judging“, also zu Geschlechteraspekten, die in Gerichtsverfahren eine Rolle spielen können. In dem...

Weiterlesen

Femizide in Deutschland – Plädoyer für die Reform des § 211 StGB

30.11.2023

Wer sind die Täter? Unter ‚Femizid‘ verstehen Feministinnen in Kulturen, die noch deutlich patriarchalisch konstruiert sind, die Tötung einer Frau, weil sie eine Frau ist. Definiert man so,...

Weiterlesen

Rechtsgrundlage

30.11.2023

Den „Boden“ der Gleichstellungsinterventionen bilden viele Rechtsvorschriften und juristische Reglungen. Sie stärken zugleich die Autorität der Gleichstellungsbeauftragten. Auf dieser Grundlage...

Weiterlesen

Urlaub

30.11.2023

Bei Beginn der Elternzeit stellt sich häufig die Frage, was eigentlich mit den noch nicht genommenen bzw. entstehenden Urlaubsansprüchen geschieht. § 17 BEEG stellt in diesem Zusammenhang eine...

Weiterlesen

Unsere Empfehlung

Recht von A-Z für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in der Öffentlichen Verwaltung, Unternehmen und Beratungsstellen.

Jetzt bestellen

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter dasGleichstellungsWissen aktuell richtet sich an Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Kommunen, in Behörden, an Hochschulen, Mitarbeiterinnen von Frauenbüros und Frauenberatungsstellen und an alle, die sich für das Thema Chancengleichheit von Frau und Mann interessieren.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie stets topaktuell informiert!

Die Herausgeberinnen

Dr. Sabine Berghahn

Sabine Berghahn ist Dr. iur., Studium der Rechtswissenschaft in München, erstes und zweites Staatsexamen 1977 und 1980,... Weiterlesen

Ulrike Schultz

Akad. Oberrätin a.D., Juristin. 1971–1973 Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer, seit 1976 wiss. Mitarbeiterin... Weiterlesen

nach oben