Seminar: Der Prokurist

Stellung, Rechte und Pflichten

Eintägiges Praxis-Seminar

Auf einen Blick

Teilnahmegebühr: 650,- EUR zzgl. MwSt.

Dauer: von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr

Seminarkürzel: PRO

4,7 von 5 Sternen
basierend auf 727 Kundenbewertungen

Aus dem Inhalt

  • Der Prokurist im Spannungsfeld von anderen Führungspersonen und Organen
  • Welche Vollmachten hat der Prokurist?
  • Haftung des Prokuristen im Innen- und Außenverhältnis
Hier geht es zur Programmübersicht

Sofortanmeldung

Bundesweit sind 9 Seminar-Termine verfügbar.

Programmübersicht – Prokuristen-Seminar

  1. Inhalte und Zweck der Prokura

    • Wer erteilt die Prokura mit grundsätzlichen Bedingungen/Regelungen?
    • Anforderungen an den Prokuristen
  2. Der Prokurist im Spannungsfeld von anderen Führungspersonen und Organen

    • Verhältnis Geschäftsführer vs. Prokurist
    • Rechte und Pflichten des Prokuristen gegenüber anderen Prokuristen, Geschäftsführern, Gesellschaftern und Mitarbeitern
  3. Welche Vollmachten hat der Prokurist?

    • Arten der Prokura: Einzel- und Gesamtprokura, echte und „unechte“ Prokura, Niederlassungsprokura
    • Beschränkung im Außen- und Innenverhältnis: Abgrenzung zu anderen Vollmachtsformen (Handlungsvollmacht, Generalvollmacht)
    • Welche gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäfte und Rechtshandlungen darf der Prokurist ausführen?
    • Unter welchen Bedingungen ist der Prokurist zu Vertragsabschlüssen berechtigt? Satzungsklauseln und ihre Bedeutung
  4. Wann endet die Prokura?

    • Gründe, die den Geschäftsinhaber betreffen (z. B. Widerruf)
    • Niederlegung
    • Gründe, die die Gesellschaftsform betreffen
  5. Der optimale Arbeitsvertrag des Prokuristen

    • Aufgaben, Nebentätigkeiten und -pflichten
    • Vergütungsgestaltung
    • Suspendierung
    • Beendigungsvarianten
    • Wettbewerbsverbote
    • Arbeitsverträge: Gestaltungshinweise (Vertragsmuster, Checklisten)
  6. Prokurist als leitender Angestellter und seine Sonderaufgaben

    • Definition nach dem BetrVG
    • Vertretung des Arbeitgebers in Personalangelegenheiten
    • Konsequenzen der Titularprokura
    • Gilt für Prokuristen der Kündigungsschutz?
    • Besondere Aufgaben/Funktionen des Prokuristen: als Notgeschäftsführer, als gleichzeitiger Geschäftsführer im Konzernverbund, als faktischer Geschäftsführer, als Prozessvertreter
    • Aufstieg in die Geschäftsführung – Hinweise zur Gestaltung des Arbeitsvertrages
  7. Die Prokura beim Betriebsübergang nach § 613 BGB

    • Vollmachten im Arbeitsvertrag
    • Kündigungs- und Schadensersatzansprüche
  8. Haftung des Prokuristen im Innen- und Außenverhältnis

    • Welche Haftungsarten bzw. -fragen sind relevant (z. B. Sorgfaltsmaßstab)?
    • Problemfälle: wenn die Vertretungsmacht wissentlich/unwissentlich missbraucht wird
    • Haftungsbeschränkungen und -ausschluss, Freistellungsvarianten
    • Abgrenzung zur Haftung des Geschäftsführers vs. Haftung als „faktischer Geschäftsführer“
  9. Aktuelle Urteile zum Umfeld des Prokuristen

Video zum Seminar

Video zum Seminar Der Prokurist

„Wir geben konkrete Hilfestellungen, wie man die Haftung reduzieren und teilweise sogar ganz ausschließen kann.”
Referentin Sabine von Göler über Inhalte und Schwerpunkte des Seminars

Haben Sie noch Fragen zu diesem Seminar?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte füllen Sie die Abfrage aus.
Ihre Anfrage wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an: kundenservice@dashoefer.de oder telefonisch unter 040-41 33 21 -0
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

 

Berufsbild Prokurist

Der Prokurist ist ein Mitarbeiter eines Unternehmens, der durch die Erteilung der Prokura besondere Rechte, aber auch Pflichten erhält. Zum Prokuristen können natürliche Personen berufen werden. Die Prokura kann nur von dem Inhaber des Handelsgeschäfts oder seinem gesetzlichen Vertreter und nur mittels ausdrücklicher Erklärung erteilt werden. Die Erteilung der Prokura kann an mehrere Personen gemeinschaftlich erfolgen. Dies bezeichnet man als Gesamtprokura.

Die Erteilung der Prokura ist von dem Inhaber des Handelsgeschäfts zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden. Ist die Prokura als Gesamtprokura erteilt, so muss auch dies zur Eintragung angemeldet werden. Das Erlöschen der Prokura ist in gleicher Weise wie die Erteilung zur Eintragung anzumelden.

Je nachdem wie der Tätigkeitsbereich des Prokuristen arbeitsrechtlich gestaltet ist, hat der Prokurist gegenüber den anderen Arbeitnehmern des Unternehmens Führungsaufgaben wahrzunehmen und kann Weisungen erteilen. Die Prokura ist eine handelsrechtliche Vollmacht. Sie verleiht dem Prokuristen rechtsgeschäftlich über die Bestellung eine gesetzlich geregelte Vertretungsmacht nach außen, welche vor allem der Sicherheit und Leichtigkeit des Rechtsverkehrs dient.

Unser Seminar informiert Sie über die rechtliche Stellung, die Prokuristen einnehmen, die Vollmachten und die Haftungsrisiken und die verschiedenen Arten der Prokura.

So sind Sie optimal auf Ihre neue Rolle als Prokurist vorbereitet.

Seminarziel

Die Prokura ermächtigt den Prokuristen zu allen Arten von gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften und Rechtshandlungen eines Handelsgewerbes. Die Prokura ist eine umfassende handelsrechtliche Vollmacht. Im Gegensatz zu anderen Vertretungsformen ist die rechtliche Wirkung der Prokura gesetzlich ausgestaltet und nach außen sichtbar.

Die Position des Prokuristen ist mit besonderen Rechten, Pflichten und Haftungsrisiken verbunden, die man als Prokurist genau kennen sollte.

Dies gilt umso mehr, als dass Prokuristen häufig Teile der eigentlichen Geschäftsleitungsaufgaben wahrnehmen und die Prokura regelmäßig die Vorstufe für den nächsten Schritt zum Geschäftsführer ist.

In unserem Praxis-Seminar werden Sie umfassend über die rechtliche Stellung des Prokuristen, seine Vollmachten und Haftungsrisiken informiert. Erfahren Sie weiterhin, welche Arten der Prokura es gibt und wie diese die Gestaltung des Arbeitsvertrages beeinflussen.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe – Prokuristen-Seminar

Dieses Praxis-Seminar wendet sich an Manager oder leitende Angestellte, die vor kurzem Prokura erhalten haben, in Kürze erhalten werden oder auf dem Sprung zum Geschäftsführer sind. Außerdem an Prokuristen, die sich neues Rechtswissen zur Position des Prokuristen aneignen wollen. Weiterhin an Geschäftsführer und Firmeninhaber, die Prokura erteilen wollen und sich auf den neuesten rechtlichen Stand bringen möchten.

Ihr Seminarteam

Elise Tauch

Elise Tauch

Seminar- und Produktmanagerin: Assistenz und Sekretariat, Management und Unternehmensführung

Telefon: 040 - 41 33 21 -37
E-Mail: e.tauch@dashoefer.de
Seminarorganisation

Seminarorganisation

Unser Organisationsteam steht Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
Telefon: 040 / 41 33 21 -0
E-Mail: seminare@dashoefer.de

Referenten – Prokuristen-Seminar

Unsere Referenten und ihre Veranstaltungsorte:

Dr. Sabine von Göler

Dr. Sabine von Göler

Rechtsanwältin und Geschäftsführerin

Ihre Referentin in: Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart
Dr. Matthias Kast

Dr. Matthias Kast

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Ihr Referent in: Berlin
Dr. Thomas Block, MBA

Dr. Thomas Block, MBA

Rechtsanwalt

Ihr Referent in: Düsseldorf, Frankfurt, Köln
Dr. Philip Thost

Dr. Philip Thost

Rechtsanwalt & Partner bei der Wirtschaftsrechtskanzlei Dr. Matzen & Partner

Ihr Referent in: Hamburg

Teilnehmerstimmen – Prokuristen-Seminar

4,7 von 5 Sternen basierend auf 727 Kundenbewertungen

"Eines der besten Seminare dieser Art, die ich je besucht habe."

Mario Zelasny, W+P Real Estate GmbH

"Das Seminar sollte eine Pflichtveranstaltung für Prokuristen und angehende Prokuristen sein."

Karlheinz Sliwka, Graepel Löningen GmbH & Co. KG

Tagesablauf – Prokuristen-Seminar

Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre

Seminar-Tagesablauf
8:30 Uhr | Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9:00 Uhr - 9:15 Uhr | Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes
10:30 Uhr - 10:45 Uhr | Tee- und Kaffeepause
13:00 Uhr - 14:00 Uhr | Gemeinsames Mittagessen
15:15 Uhr - 15:30 Uhr | Tee- und Kaffeepause
ca. 17:00 Uhr | Ende des Seminartages - Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat

Termine & Anmeldung – Prokuristen-Seminar

Wählen Sie Ihre Region!

Die Tagungshotels werden mit der Seminarbestätigung rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (zzgl. gesetzlicher MwSt.) pro Person inkl. Business-Lunch, Pausengetränke und ausführlicher Seminarunterlagen. Bei drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma erhalten der dritte und alle folgenden Teilnehmer einen Rabatt von 10 Prozent auf den Seminarpreis.

Veranstaltungsort / Tagungshotel
Datum
Referent
Anmeldung
  • Stuttgart
  • Mercure Stuttgart City Center [Anfahrt]
  • 11.07.2016
16PRO-701
  • Nürnberg
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 16.08.2016
16PRO-801
  • 08.09.2016
16PRO-901
  • Düsseldorf
  • Mercure Hotel Düsseldorf Seestern [Anfahrt]
  • 13.09.2016
16PRO-903
  • 16.09.2016
16PRO-902
  • Mannheim
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 30.09.2016
16PRO-904
  • Frankfurt
  • NH Frankfurt Airport West [Anfahrt]
  • 12.10.2016
16PRO-1001
  • München
  • Das Tagungshotel wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • 31.10.2016
16PRO-1002
  • Köln
  • Mercure Köln Belfortstraße [Anfahrt]
  • 14.12.2016
16PRO-1201

Es sind noch genügend Plätze frei.
Jetzt schnell buchen: Es sind nur noch begrenzt Plätze frei.
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht.
Dieser Termin findet verbindlich statt.

Anreise & Fördermöglichkeiten – Prokuristen-Seminar

nach oben