Ihr VideoCampus-Team

Daniel Mielicki

Leiter Seminarmanagement
Tel.: 040 / 41 33 21 - 43
d.mielicki@dashoefer.de
Mona Kampe

Produktmanagerin
Tel.: 040 / 41 33 21 - 80
m.kampe@dashoefer.de
Sebastian Koj

Online-Redakteur
Tel.: 040 / 41 33 21 - 96
s.koj@dashoefer.de

VideoCampus Programm 2017

Alle Themen und das komplette Angebot auf dem VideoCampus finden Sie in unserem Katalog.

Jetzt PDF downloaden »
 

+Individueller Start!
+Monatl. Ratenzahlung!

Ihre Praxis-Experten
Praxisrelevante FAQs
Lehrgangsinhalte

Praxiswissen - Grundlagen und Vertiefungen -
zur Umsatzsteuer in zertifizierter Qualität

In Kooperation mit der
Logo EBC Hamburg

Das komplizierte Umsatzsteuerrecht stellt täglich hohe Herausforderungen an Mitarbeiter des Rechnungswesens. Der Online-Lehrgang „Geprüfte/r Umsatzsteuer-Experte/in“ vermittelt umfangreiches und praxisnahes Wissen zu bedeutenden Themen der Umsatzsteuer und bereitet Sie optimal auf schwierige Praxis-Fälle vor.

Die Inhalte haben hinsichtlich fachlicher Qualität und didaktischer Aufbereitung die Zertifizierung durch die EBC Hochschule Hamburg durchlaufen. Nutzen Sie diese besondere Möglichkeit, mithilfe von Grundlagen und Vertiefungen Praxiswissen zur Umsatzsteuer zu erwerben und zu erweitern − geben Sie Ihrer beruflichen Karriere einen Schub!

Lehrgangsinhalte

Haken  13 aktuelle Videoseminare mit Multiple-Choice-Übungsfragen + Einführung

1. Lehrgangs-Einführung

In dieser strukturierenden Einführung erhalten Sie von Ihrem Referenten Dirk J. Lamprecht eine Übersicht der im Online-Lehrgang behandelten Themen der Umsatzsteuer.

2. Grundlagen der Umsatzsteuer

Kapitel des Videoseminars

  1. Teil
    1. Programmübersicht
    2. Geschichte und System der Umsatzsteuer
    3. Prüfungsschema der Umsatzsteuer
    4. Steuerbarkeit
  2. Teil
    1. Programmübersicht
    2. Steuerfreie / steuerpflichtige Umsätze
    3. Vorsteuerabzugsverfahren
    4. Vorsteuerberichtigung
    5. Rechnungserteilung
  3. Teil
    1. Programmübersicht
    2. Rechnungsberichtigung
    3. Digitale Rechnungsübermittlung
    4. Betroffene Belege
    5. Aufbewahrung und Speicherung
    6. Zusammenfassung

In diesem Videoseminar lernen Sie die Systematik sowie Grundlagen der Umsatzsteuer kennen. Die Themenschwerpunkte reichen vom Prüfungsschema, Vorsteuerabzugsverfahren, aktuelle Rechnungsvorschriften bis hin zu den Besonderheiten bei digitaler Rechnungsübermittlung.

Dieses Videoseminar bereitet Sie gut für die Praxis vor und erleichtert Ihnen die Lösung komplizierter Fälle in Ihrem Berufsalltag.

Schlagwörter: Umsatzsteuer, Prüfungsschema, Vorsteuerabzugsverfahren, digitale Rechnungsübermittlung, Rechnungsvorschriften, Vorsteuer, steuerfrei, steuerbar, steuerpflichtig

2.1 Vertiefung 1: Lieferungen und Sonstige Leistungen

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Einführung
  3. Lieferungen
  4. Sonstige Leistungen
  5. Werklieferung
  6. Werkleistung
  7. Zusammenfassung

Ob eine Lieferung oder Sonstige Leistung vorliegt, ist wichtig für die Ortsbestimmung, den Leistungszeitpunkt oder den Steuersatz. Zusammengehörige Vorgänge können trotz eines gemeinsamen wirtschaftlichen Zieles nicht immer als einheitliche Leistung angesehen werden - entscheidend ist der wirtschaftliche Gehalt der erbrachten Leistungen.

Aber: Ein einheitlicher wirtschaftlicher Vorgang darf umsatzsteuerrechtlich nicht in mehrere Leistungen aufgeteilt werden. Unser Steuer-Experte Dirk J. Lamprecht erläutert Ihnen in diesem Videoseminar die juristischen Grundlagen und Abgrenzungen von Lieferungen und Sonstigen Leistungen, insbesondere Werklieferung und -leistung.

Schlagwörter: Lieferungen, Finanzbuchhaltung, Steuerrecht, Umsatzsteuer, Abgrenzungen, Werklieferung, Werkleistung, Sonstige Leistungen, Leistung, Ortsbestimmung, Steuersatz

2.2 Vertiefung 2: Differenzbesteuerung

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Einführung
  3. Betroffene Gegenstände
  4. Betroffene Unternehmer
  5. Besteuerungsverfahren
  6. Rechnungstellung
  7. Buchnachweise
  8. Verzicht auf §25a UStG
  9. Besonderheiten
  10. Erklärung zu Anwendung der Differenzbesteuerung
  11. Zusammenfassung

"Die Nebenleistung teilt umsatzsteuerrechtlich das Schicksal der Hauptleistung." Was es mit diesem Grundsatz für von der Differenzbesteuerung betroffene Gegenstände wie Schmuckwaren auf sich hat, erläutert unser Umsatzsteuer-Experte Dirk J. Lamprecht Ihnen in diesem Videoseminar.

Die so genannte Differenzbesteuerung kann nach § 25a UStG bei Gebrauchtgegenständen, Kunstwaren sowie Sammlungsstücken und Antiquitäten angewandt werden. Es erfolgt nur die Besteuerung der Marge, das heißt der Differenz, die Berechnung der Umsatzsteuer unterliegt somit dem Mehrwertsteuersystem.

Betroffene Unternehmen, Grundlagen zu Besteuerungsverfahren und Rechnungstellung sowie Besonderheiten der Differenzbesteuerung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen erfahren Sie in diesem Videoseminar.

Schlagwörter: Differenzbesteuerung, Finanzbuchhaltung, Steuerrecht, Umsatzsteuer, Besteuerung, Besteuerungsverfahren, Rechnungstellung, Umsatz, Vorsteuerabzug, Mehrwertsteuer, Anlagevermögen, Marge, Differenz, innergemeinschaftliche Lieferungen

3. Der Vorsteuerabzug

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. System der Umsatzsteuer
  3. Steuerbarkeit
  4. Steuerbefreiungen
  5. Steuerpflicht
  6. Steuersätze
  7. Vorsteuerabzug
  8. Rechnungsberichtigung

Spenden und Sponsoring gehören mittlerweile zum Unternehmensportfolio. Doch kann man diese Zuwendungen von der Steuer absetzen? Welche Einnahmen und Ausgaben sind zum Vorsteuerabzug berechtigt und wie erstellt man diesen?

Sowohl steuerpflichtige, als auch steuerfreie Umsätze können nach § 4 Nr. 1-7 UStG zum Vorsteuerabzug berechtigt sein. Wie Sie sich durch den Vorsteuerabzug Steuervorteile sichern können, erläutert der Finanzexperte Dirk J. Lamprecht in diesem Videoseminar.

Auf dem aktuellen Stand nach dem EuGH-Urteil vom 15. September 2016 C-518/14.

Schlagwörter: Steuersatz, Steuerbefreiung, Steuervergünstigung, Steuervorteil, Vorsteuerabzug, Umsatzsteuer, Steuerpflicht, Buchhaltung, Steuererklärung, Spenden, Sponsoring, § 4 UStG, Traglast, Zahllast, Ausgangsumsatz, Export, Steuerbefreiung, Steuerbarkeit, Steuerpflicht, Steuersätze, Rechnung, Zusammenfassende Meldung

4. E-Invoicing - Vorsteuerabzug bei digitalen Rechnungen

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Vorsteuerabzug
  3. Digital übermittelte Rechnungen
  4. Aufbewahrungspflichten
  5. Prüfungsfelder und -verhalten der Finanzverwaltung

Nach einer kurzen Einführung, wann ein Unternehmen überhaupt zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, informiert Sie Steuerexperte Dirk J. Lamprecht in diesem Videoseminar umfassend zu Anforderungen an die Übermittlung von digitalen Rechnungen und zu den Aufbewahrungspflichten. Er erläutert, welche Dokumente wie lange archiviert werden müssen und welche elektronischen Formate dabei zulässig sind.

Ein Exkurs zu Prüfungsfeldern und Verhalten der Finanzverwaltung rundet dieses Videoseminar ab und bereitet Sie optimal auf eine eventuelle Betriebsprüfung vor.

Schlagwörter: Betriebsprüfung, Archivierung, E-Invoicing, digitale Rechnungen, Vorsteuerabzug, Betriebsprüfung, Aufbewahrungspflichten

5. Innergemeinschaftliche Lieferungen und Erwerbe

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Innergemeinschaftliche Lieferungen
  3. Versandhandelsregelung
  4. Innergemeinschaftliche Erwerbe
  5. Zusammenfassung

Neben den Innergemeinschaftlichen Lieferungen und Erwerben behandelt Dirk J. Lamprecht auch die Versandhandelsregelungen und zeigt, wie Sie steuerlich auf der sicheren Seite sind.

Die relevanten Umsatzsteuervorschriften sowie gesetzliche Änderungen und vor allem wie diese in der Praxis richtig angewendet werden, stehen im Mittelpunkt dieses Videoseminars.

Schlagwörter: Innergemeinschaftlicher Erwerb, Drittland, Steuerbefreiung, UstG, Zusammenfassende Meldung, Gelangensbestätigung, Versandhandelsregelung, grenzüberschreitende Geschäfte, Vorsteuerabzug

6. Reihen- und Dreiecksgeschäfte

Kapitel des Videoseminars

  1. Reihengeschäfte
  2. Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
  3. Dreiecksgeschäfte
  4. Zusammenfassung

Reihengeschäfte sind ein brisantes Thema in der Umsatzbesteuerung. Denn welche Lieferungen sind umsatzsteuerpflichtig, wenn Dritte, Vierte oder gar Fünfte an einer Warenlieferung beteiligt sind? Nicht nur die buchhalterische Abwicklung der Geschäftsvorfälle bereitet Schwierigkeiten, sondern auch zu erkennen, wann überhaupt ein Reihengeschäft vorliegt.

Dirk J. Lamprecht schafft in diesem Videoseminar Klarheit und erläutert Ihnen anhand einiger Praxisbeispiele ausführlich Voraussetzungen und Bedingungen des Reihengeschäfts und des Dreiecksgeschäfts.

Schlagwörter: UStG, Innergemeinschaftliche Lieferung, Steuerbefreiung, ruhende Lieferung, bewegte Lieferung

7. Das Reverse-Charge-Verfahren

Kapitel des Videoseminars

  1. Nationale und europäische Harmonisierung
  2. Anwendungsfälle
  3. Abgrenzungen
  4. Rechnungsstellung
  5. MOSS-Regelung

Das Reverse-Charge-Verfahren („umgekehrte Steuerbelastung“) soll Steuerbetrug insbesondere in grenzüberschreitenden Geschäften vermeiden helfen. Die nicht vollständige Harmonisierung von EU-Recht (Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie) und nationalem Recht (Umsatzsteuergesetz) schafft in der Praxis jedoch viele Probleme und Unsicherheiten. Welche Tatbestände unterliegen dem Reverse-Charge-Verfahren, welche nicht?

In diesem Videoseminar zeigt und erläutert Dirk J. Lamprecht die Anwendungsfälle des Reverse-Charge-Verfahrens und erklärt abschließend, worauf bei in diesem Fall bei der Rechnungsstellung zu achten ist.

Schlagwörter: 13b UStG, Reverse Charge, Leistungserbringer, Leistungsempfänger, Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie, innergemeinschaftlicher Erwerb, Vorsteuerabzug, MOSS-Regelung

7.1 Vertiefung 3: Reverse-Charge-Verfahren: Beispiele und Ergänzungen zu § 13b UStG

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Übersicht
  3. Anwendungsfälle
  4. Rechnungstellung
  5. Ausblick

Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren die Regelung des § 13b UStG immer weiter gefasst. So fallen nunmehr auch Metalllieferungen unter diese. Unser Experte Dirk J. Lamprecht erläutert Ihnen in diesem Videoseminar die Voraussetzungen der § 13b-Fälle anhand von praxisnahen Anwendungsbeispielen und gibt einen Überblick über die konkrete Rechnungstellung.

Schlagwörter: 13b UStG, Reverse-Charge-Verfahren, Lieferung, Leistung, Anwendung, Rechnungstellung, Umsatzsteuer, Vorsteuerabzug, Leistungserbringer, Leistungsempfänger, Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie, innergemeinschaftlicher Erwerb

8. Besteuerungsverfahren

Kapitel des Videoseminars

  1. Programmübersicht
  2. Einführung
  3. Durchführung der Besteuerung
  4. Umsatzsteuervoranmeldung
  5. Zusammenfassende Meldung
  6. Ordnungsgrundsätze
  7. Zusammenfassung

Bis wann kann ich die Umsatzsteuervoranmeldung einreichen? Nach welchen Ordnungsgrundsätzen muss diese erfolgen? "Die Umsatzsteuervoranmeldung ist grundsätzlich bis zum 10. Tag nach Ablauf des Voranmeldungszeitraums zu übermitteln und die Steuer zu entrichten."

Die Steuer entsteht mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die Lieferung oder sonstige Leistung ausgeführt worden ist. Gilt das auch für unentgeltliche Wertabgaben?

Wichtige (Ordnungs-)Grundsätze und Praxistipps zu Besteuerungsverfahren und ihrer Durchführung erläutert unser Experte Dirk J. Lamprecht in diesem Videoseminar.

Schlagwörter: Besteuerungsverfahren, Finanzbuchhaltung, Steuerrecht, Umsatzsteuer, Besteuerung, Umsatzsteueranmeldung, zusammenfassende Meldung, innergemeinschaftlicher Leistungsaustausch, Buchführung, Geschäftsvorfälle, Ordnungsgrundsätze, Umsatzsteuerjahreserklärung, Sollversteuerung, Lieferung

9. Mini One Stop Shop-Verfahren

Kapitel des Videoseminars (20 Minuten)

  1. Programmübersicht
  2. Anwendungsbereich
  3. Rechtsfolge ohne MOSS
  4. Vereinfachungsverfahren
  5. Fragen und Antworten

Im Rahmen des EU-Mehrwertsteuerpakets wurde der Ort der sonstigen Leistungen systematisch geändert. Ab 1. Januar 2015 gilt somit die neue Ortsbestimmung für Telekommunikationsleistungen, Rundfunk-und Fernsehleistungen und für elektronisch erbrachte Dienstleistungen an Nichtunternehmer.

Nach dem Mini One Stop Shop (MOSS bzw. M1SS)-Verfahren wird der Leistungsort am Wohnsitz des Leistungsempfängers bemessen, d.h., dass sowohl eine Registrierungspflicht für die oben genannten Unternehmer in jedem tätigen EU-Land, als auch eine Berechnung von Leistungen nach dem Umsatzsteuersatz des jeweiligen EU-Landes verpflichtend sind. In diesem Videoseminar gibt Steuerexperte Dirk J. Lamprecht Ihnen einen kompakten Überblick über die MOSS-Regelung und ihre Anwendungsbereiche, Rechtsfolgen sowie Vereinfachungsverfahren der steuerrechtlichen Registrierung.

Schlagwörter: Mini One Stop Shop-Verfahren, Mini One Stop Shop, Finanzbuchhaltung, Steuerrecht, elektronische Dienstleistungen, MOSS-Regelung, EU-Mehrwertsteuerpaket, Umsatzsteuer, steuerrechtliche Registrierung

10.1 Vertiefung 4: Aktuelles - von Amazon bis Lieferschwellen

Kapitel des Videoseminars

  1. Aktuelles - bis BREXIT
  2. Aktuelles - bis Lieferschwellen

Beim Versandhandelsriesen Amazon kaufen nicht nur Privatleute ihre Waren ein, sondern auch zahlreiche – große wie kleine – Unternehmen. Für den unternehmerischen Kunden (B2B-Geschäft) können sich dabei umsatzsteuerliche Risiken ergeben.

Dieses Videoseminar bereitet Sie gut für die Praxis vor und erleichtert Ihnen den zu Grunde liegenden Sachverhalt zu erkennen, so dass Sie Einkaufsfallen im Internet bzw. der Vorsteuerfalle Amazon entgehen können. Zudem erläutert Ihnen unser Experte Wolfgang Temme wichtige steuerliche Auswirkungen des BREXIT auf die Praxis.

Schlagwörter: Umsatzsteuer, Vorsteuerfalle, Amazon, BREXIT, Lieferschwellen, Direktkauf, Händler, Unternehmer, Scheinrechnung, USt-Identifikationsnummer, Ausländische Umsatzsteuer, Drittländer, Ausfuhrlieferungen, Steuerbefreiungsvorschriften, Lieferschwellen

10.2 Vertiefung 5: Aktuelles - von Gutscheinen bis zum Vorsteuerabzug

Kapitel des Videoseminars

  1. Aktuelles - bis zum Wegfall der USt-Identifikationsnummer
  2. Aktuelles - bis zum Vorsteuerabzug ohne Rechnung

Ihre Vorgesetzten schenken Ihnen einen Gutschein. Wann müssen sie diesen nun versteuern? Wenn er gekauft oder wenn er eingelöst wird? Richtig wäre, wenn die Leistung erfolgt ist, also nach dem Einlösen. Aber: Es gibt auch eine Versteuerung von Anzahlungen.

In diesem Videoseminar erläutert Ihnen unser Experte Wolfgang Temme die aktuelle Rechtsprechung zu Gutscheinen, damit Sie diese korrekt versteuern können. Zudem bespricht er mit Ihnen ausführlich die Vorsteuerfalle CMR-Frachtbrief und wie Sie diese erfolgreich in der Praxis umgehen sowie den Vorsteuerabzug ohne ordnungsgemäße Rechnung.

Schlagwörter: Umsatzsteuer, Umsatzbesteuerung, Gutscheine, Steuersatz, Einzweck, Mehrzweck, USt-Identifikationsnummer, Vorsteuer-Vergütungsverfahren, Vorsteuerabzug, Reparaturen, Einfuhrumsatzsteuer, Dauermietrechnungen, CMR-Frachtbrief, Steuerfallen

Haken  Umfangreiche Seminarunterlagen mit vielen Beispielen

Seminarunterlagen

Zusätzlich zu den Videoseminaren erhalten Sie die Seminarunterlagen als PDF. Nutzen Sie die Unterlagen, während Sie dem Videoseminar folgen, zur Nachbereitung oder als praktischen Leitfaden im Berufsalltag.
Einige Beispielseiten aus den Seminarunterlagen finden Sie hier »

Haken  Transferaufgaben mit Musterlösung

Symbolbild Transferaufgaben
Transferaufgaben mit Musterlösung

Prüfen und vertiefen Sie Ihr neu erlerntes Wissen in praxisnahen Fällen: In den Transferaufgaben unserer Umsatzsteuer-Experten bearbeiten Sie anspruchsvolle Anwendungsfälle der Umsatzsteuer. Zur Selbstkontrolle stehen Ihnen von unseren Experten ausgearbeitete Musterlösungen zur Verfügung.

Haken  Abschlussprüfung mit Zertifikat

Abschlusszertifikat gepruefter Umsatzsteuer-Experte
Zertifikat

Nach erfolgreicher Absolvierung der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Abschlusszertifikat in Kooperation mit der EBC Hochschule Hamburg. Die EBC Hochschule ist u. a. bekannt für ihre praxisorientierten Studiengänge in den Bereichen Business Management und Wirtschaftspsychologie. Soft Skills wie interkulturelle Kompetenzen und Präsentationstechniken haben an der EBC Hochschule ihren festen Platz. Neben der Qualifizierung zum/zur Geprüften Umsatzsteuer-Experten/in sind hierauf die Themen des Online-Lehrgangs dokumentiert.

Der Online-Lehrgang und das Lernen per Videoseminar haben meine Erwartungen deutlich übertroffen. In den Online-Tutorien wurden meine Fragen sofort beantwortet und ich kann das Erlernte sehr gut in meinem Arbeitsalltag anwenden.

Peggy Hofmann, ALSO IS GmbH

Ich möchte mich bei dem ganzen Team für die Unterstützung und die gute Organisation bedanken und fand den Lehrgang sehr angenehm.

Thorsten Fischermanns, Lehrgangsabsolvent

Die Online-Prüfung (schriftlich wie mündlich) fand ich anspruchsvoll, aber fair. Ich kann den Kurs auf jeden Fall empfehlen!

Anton Schultz, Lehrgangsabsolvent

Der Lehrgang hat mir sehr geholfen, das Thema Umsatzsteuer zu verstehen. Ich denke, dass die Schwerpunkte sehr gut gesetzt sind. Das Wissen, das ich mir aneignen konnte, ist sehr praxisorientiert und wird mir sehr viel helfen. Vielen Dank auch für die sehr gute Betreuung!

Martin Landmesser, Lehrgangsabsolvent

Haken  Praxisrelevante Antworten unserer Experten


Praxisnah − Antworten auf offene und wichtige
Umsatzsteuer-Fragen

Die optimale Ergänzung zum Lernen per Videoseminar: Während der 6-monatigen Laufzeit Ihres Online-Lehrgangs haben Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen direkt an einen unserer Experten zu stellen und profitieren von unserem Online-Tutorien-Archiv - einer Sammlung wichtiger, praxisrelevanter FAQs.

  • Online-Tutorien-Archiv unserer Experten
  • Auf Anfrage: Praxisnahe Antworten auf Ihre aktuellen und grundsätzlichen Fragen
  • Unterstützung Ihres Lernprozesses und -erfolgs
  • Experten-Know-how und Praxistipps

Der Online-Lehrgang und das Lernen per Videoseminar haben meine Erwartungen deutlich übertroffen. In den Online-Tutorien wurden meine Fragen sofort beantwortet und ich kann das Erlernte sehr gut in meinem Arbeitsalltag anwenden.

Peggy Hofmann, ALSO IS GmbH

Ihre Praxis-Experten

Nach oben ↑

Dirk J. Lamprecht

studierte an der Universität Göttingen Betriebswirtschaftslehre, Abschluss 1995. Nach einer vierjährigen Beschäftigung in der Steuerberatung in Göttingen und Lübeck übernahm er 2000 die Leitung der Steuerrechtsabteilung in einer Göttinger Anwalts- und Steuerkanzlei. Daneben erfolgte der Aufbau einer eigenen Unternehmensberatung ...mehr

Bild Wolfgang Temme
Wolfgang Temme

war als Sachgebietsleiter in einem Finanzamt in Nordrhein-Westfalen tätig, nachdem er 10 Jahre als Dozent der Fächer Umsatzsteuer und Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule für Finanzen NRW gearbeitet hatte. Davor war der Diplom-Finanzwirt nach seiner Ausbildung zum Steuerinspektor 15 Jahre als Umsatzsteuerprüfer bei einem Finanzamt in Nordrhein-Westfalen tätig. Nebenberuflich ist Wolfgang Temme langjähriger, erfahrener Referent auf dem Gebiet der Umsatzsteuer ...mehr

Bild Referent Udo Cremer
Udo Cremer

ist geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) und hat die Steuerberaterprüfung mit Erfolg abgelegt. Er ist als Dozent für Steuer- und Wirtschaftsrecht tätig und veröffentlicht seit mehreren Jahren praxisorientierte Fachbücher zu den Themen Buchführung, Kostenrechnung, Preiskalkulation, Kennzahlen, Jahresabschluss und ...mehr

  Informationen zum Online-Lehrgang Umsatzsteuer-Experte

Wir beraten Sie gerne unverbindlich:
040 - 413321 80

Flexibles Lernen. Nachhaltiger Lernerfolg.

Siegel zertifizierter Lehrgang

Sie haben sechs Monate vollen Zugriff auf alle Lehrgangsmaterialien und können in dieser Zeit Ihr Lern-Tempo frei bestimmen. Sie profitieren doppelt: Durch das Lernen per Videoseminar sind Sie völlig unabhängig, während eine optimale Betreuung durch den Referenten gewährleistet ist. So bilden Sie sich völlig flexibel fort.

Die methodische Vielfalt aus Selbststudium, Interaktiver Lernerfolgskontrolle, zahlreichen Transferaufgaben und individueller Rückmeldung durch den Referenten garantiert nachhaltigen Lernerfolg. Sie erhalten Grundlagen und Vertiefungen zum Thema Umsatzsteuer und profitieren vom Praxiswissen unserer Experten!

Optional buchbar: Monatliche Ratenzahlung

Sie zahlen 6 Monatsraten je 248,33 Euro im SEPA-Lastschriftverfahren. Der Online-Lehrgang steht Ihnen 6 Monate lang zur Verfügung - eine monatliche Kündigung ist nicht möglich.


Lehrgangs- und Prüfungsordnung

Hier finden Sie Details zu den Regeln der Lehrgangs-Abschlussprüfung, die Sie innerhalb der 6-monatigen Laufzeit des Online-Lehrgangs und nach Ansehen der Videoseminare zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl absolvieren können.

→ Jetzt die Lehrgangs- und Prüfungsordnung herunterladen


Nach oben ↑