FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


32/2017 - Damit können Sie rechnen!


Sehr geehrte Damen und Herren,

bei Verrechnungspreisen ist Vorsicht geboten: Sind sie steuerlich unangemessen, drohen Steuer- oder Zinsnachzahlungen, die Ihr Unternehmen empfindlich treffen. Auch Doppel­besteuerungen gilt es zu vermeiden.

Ein komplexes Thema, für das komplexes Wissen benötigt wird. In unseren Seminaren erfahren Sie alles über die Implementierung, Dokumentation und Verteidigung von Ver­rechnungspreisen.

Wählen Sie aus drei Praxis-Seminaren das aus, das Ihr Wissen optimal ergänzt:

Anzeige
Was Sie über Verrechnungspreise wissen müssen
Mit unseren Seminaren zu Grundlagen, Fallstudien, Praxisaufbau und Betriebsprüfung sind Sie bestens vorbereitet!

Jetzt anmelden und weiterbilden:

→ Die Grundlagen: Verrechnungspreise 2017
→ Für die Praxis: Verrechnungspreismethoden
Verrechnungspreise aus der Sicht der Betriebsprüfung



In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


32/2017    Damit können Sie rechnen!
8. - 15. August 2017

Das FG Kiel hat entschieden, dass bei einer lediglich abstrakten Gefahr kein Anspruch gegen das Finanzamt besteht auf die Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung zu verzichten (Urteil vom 8. März 2017 Az. 1 K 149/15). ... zum Artikel


Der personenbezogene Höchstbetrag in § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 3 EStG i.d.F. des JStG 2010 begrenzt den Abzug von Aufwendungen eines Steuerpflichtigen auch bei der Nutzung von mehreren häuslichen Arbeitszimmern in verschiedenen Haushalten typisierend auf 1.250 € ... zum Artikel


Wie wir bereits ausführlich dargestellt haben, treten bei der Beschäftigung von Ferienjobbern und bei der Abgrenzung einer selbständigen von einer nichtselbständigen Tätigkeit nicht selten erhebliche Probleme auf. Hierbei handelt es jedoch nicht um ein spezifisches in der Ferienzeit auftretendes Problem, sondern um ein allgemeines. ... zum Artikel


eco Verband begrüßt Gesetzesentwurf des Innenministeriums: Endlich Investitionssicherheit für digitale Transformation in Unternehmen. ... zum Artikel


Ein Großteil der Deutschen schätzt die Entwicklung an den Zinsmärkten sehr realistisch ein: Laut aktuellem Income-Barometer erwarten nur 8 Prozent der Befragten, dass es bereits zum Ende dieses Jahres wieder deutlich höhere Zinsen gibt. ... zum Artikel


In einem Dienstvertrag mit einem GmbH-Geschäftsführer kann das Erreichen einer Altersgrenze als Grund für eine ordentliche Kündigung vereinbart werden. Das hat das OLG Hamm entschieden. ... zum Artikel


Eine Alternative zur Kündigung ist der Aufhebungsvertrag. Er beendet Arbeitsverhältnisse einvernehmlich und bietet Flexibilität, die allerdings für Arbeitgeber teuer werden kann. Ecovis-Arbeitsrechtler Thomas G.-E. Müller weiß, worauf es dabei ankommt. ... zum Artikel


Spätes Kommen und frühes Gehen, zu legere Kleidung und schlechte Urlaubsplanung: Arbeitnehmer in Deutschland machen in den Sommermonaten vieles falsch – finden zumindest ihre Vorgesetzten. Knapp ein Drittel der Personalverantwortlichen ärgert sich über solches Fehlverhalten, wie die aktuelle Arbeitsmarktstudie 2017 des Personaldienstleisters Robert Half zeigt. Mit strengen Regeln sollten Unternehmen in den Sommermonaten aber nicht reagieren. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.