FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


15/2017 - Nur noch einmal zur Arbeit diese Woche ...


Sehr geehrte Damen und Herren,

mehr als die Hälfte der Woche haben Sie bereits bewältigt! Das lange und entspannte Oster­wochenende ist zum Greifen nahe: Ob Kurzurlaub, Eiersuche im Grünen oder kleine Feiern im familiären Kreise zuhause – am verlängerten Wochenende kann man wunderbar einfach mal abschalten.

Aber Vorsicht! Vergessen Sie bei all dem verzückenden Sonnenschein (wenn Sie Glück haben), Vogelgezwitscher und ausgiebiger Freizeit nicht, dass sich die Welt des Umsatzsteuerrechts stetig verändert. Über sämtliche neue Entwicklungen und die tagesaktuelle Rechtslage informieren Sie sich am besten in unserem eintägigen Praxis-Seminar Umsatzsteuer aktuell.

So verpassen Sie keine neue Rechtsprechung, die sich auf Ihre Berufspraxis auswirkt! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und entspanntes langes Osterwochenende!

Anzeige
  Weiterbildungstipp: Umsatzsteuer aktuell
Wichtige Neuregelungen und aktuelle Brennpunkte in der Praxis
 
 

► Auswirkungen des Brexit auf die USt Praxis
► 13b UStG (Reverse Charge)
► Reihengeschäfte – aktuelle Rechtsprechung
► Lösung firmenspezifischer Fragen

 
  Bilden Sie sich jetzt weiter!  
 


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


15/2017    Nur noch einmal zur Arbeit diese Woche ...
12. - 19. April 2017

Auch unter Berücksichtigung branchenspezifischer Besonderheiten kann bei der Ermittlung des gewerblichen Gewinns aus Eigenprostitution durch Einnahme-Überschussrechnung nicht auf die Aufzeichnung der einzelnen Geschäftsvorfälle verzichtet werden. Zu dieser Entscheidung kam der 2. Senat des Finanzgerichts Hamburg mit seinem Urteil vom 16.11.2016 (2 K 110/15). ... zum Artikel


Abgrenzung zwischen Bordellbetrieb und bloßer Zimmervermietung ... zum Artikel


So mancher Steuerpflichtige erhält im Laufe dieses Jahres eine Bescheinigung über Kostenrückerstattungen von seiner Krankenkasse. Diese sollte der Steuererklärung für 2016 beigelegt werden, um den vorangegangenen Sonderausgabenabzug auszugleichen. ... zum Artikel


Die kommende Legislaturperiode wird aller Voraussicht nach durch deutlich andere Rahmenbedingungen geprägt sein, als die auslaufende. Derzeit denken wichtige Handelspartner Deutschlands wie die USA und das Vereinigte Königreich über grundlegende Veränderungen ihrer Unternehmenssteuersysteme und zum Teil über erhebliche Steuersatzsenkungen nach. ... zum Artikel


Ostern steht vor der Tür. Während sich die einen auf freie Tage im Kreise der Familie freuen, müssen andere arbeiten. Ob Krankenschwester, Koch oder Schichtarbeiter – wer einen entsprechenden Tarifvertrag hat, kann sich zumindest über Feiertagszuschläge freuen. „Diese sind in einem bestimmten Umfang steuer- und sozialversicherungsfrei“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi. ... zum Artikel


Am 31. März 2017 hat der Bundesrat in seiner 956. Sitzung beschlossen, zu dem vom Bundestag am 9. März 2017 verabschiedeten Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen. ... zum Artikel


Deutschland, die Niederlande und Finnland – das „Optimismus-Trio“ Europas. Deutsche Unternehmen glauben an ihre Qualitäten und Chancen ... zum Artikel


43 Prozent der Manager halten unlauteres Geschäftsgebaren hierzulande für verbreitet – deutlich mehr als vor zwei Jahren / Deutsche Manager riskieren für die eigene Karriere viel – fast jeder vierte ist zu unethischem Verhalten im Job bereit / Über die Hälfte ist bereits mit Fehlverhalten im Berufsleben konfrontiert worden – sieben Prozent haben es wegen internen Drucks nicht gemeldet / 22 Prozent fürchten um die eigene Sicherheit, falls sie Fehlverhalten melden. ... zum Artikel


Laut Deloitte-Studie ist für 62 Prozent der deutschen Unternehmen die Arbeitnehmerfreizügigkeit elementar. ... zum Artikel


Repräsentative Studie mit über 10.000 Befragten in 22 Ländern untersucht Freizeit-Trends / Frauen haben im Vergleich zu Männern drei Stunden weniger Freizeit pro Woche. ... zum Artikel


Bei Fake News handelt es sich um kein neues Phänomen, doch durch soziale Medien verbreiten sie sich einfacher und rascher. Rund die Hälfte der EU-Bürger bezieht ihre Nachrichten über soziale Medien und neigt dazu, diese ohne weitere Kontrolle weiterzuverbreiten: Sechs von zehn Nachrichtenmeldungen werden vom User, der sie teilt, gar nicht gelesen. Politische Propaganda und Hassreden im Internet stellen eine Bedrohung für unsere Gesellschaft dar. Am 5.4. debattierte das Parlament über das Thema. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.