FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


7/2017 - Im Bermudadreieck der Steuern


Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Finanzbuchhaltung es gibt es viele Fallstricke und Fettnäpfchen, die es zu umschiffen gilt – und eines der gefährlichsten und gefürchtetsten ist das infame Bermudadreieck der Steuern: die Reihen- und Dreiecksgeschäfte.

Lassen Sie sich nicht täuschen vom einheitlichen europäischen Rechtsrahmen der Mehrwertsteuersystemrichtlinie – denn die steuerliche Behandlung von Umsätzen in der EU wurde durch eine Reihe von neuen Rechtsentscheidungen verändert, sodass schon viele hier den Überblick verloren haben.

Damit Sie in dieser komplexen Thematik nicht untergehen, stehen Ihnen unsere Experten im halbtägigen Praxis-Seminar kompetent zur Seite und schicken Sie so auf Erfolgskurs!

Anzeige
  Seminartipp: Reihen- und Dreiecksgeschäfte  
 

► Wie werden Lieferungen über die Grenze abgerechnet?

► Aktuelle Brennpunkte im Tagesgeschäft

► Prüfungsschwerpunkte der Betriebsprüfung

► Dreiecks- und Reihenlieferungen innerhalb der EU & mit Beteiligung eines oder mehrerer Drittländer

 
  Jetzt weiterbilden!  
 


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


7/2017    Im Bermudadreieck der Steuern
15. - 22. Februar 2017

Autoverwertungsunternehmen erwerben in der Regel auch von Privatpersonen gebrauchte Auto-Teile, die dann als Ersatzteile für den Wiederverkauf gedacht sind. Der EuGH hat jetzt entschieden, wie in diesem Fall die Umsatzbesteuerung durchgeführt werden muss (Urteil vom 18. Januar 2017, Az. C-471/15). ... zum Artikel


Letzter Teil des Fachartikels von Volker Hartmann: Mit Schreiben vom 07.12.16 an die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zur lohnsteuerlichen Behandlung von Betriebsveranstaltungen hat das Bundesfinanzministerium Stellung zu diversen Zweifelsfragen bezogen. ... zum Artikel


Verpflichtet sich der Unternehmer gegen Entgelt, ein Mietverhältnis einzugehen, ist die Leistung nach § 4 Nr. 8 Buchst. g UStG steuerfrei. ... zum Artikel


Die im Sanierungserlass des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vorgesehene Steuerbegünstigung von Sanierungsgewinnen verstößt gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung. Diese Entscheidung des Großen Senats des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 28. November 2016 GrS 1/15 ist von grundlegender Bedeutung für die Besteuerung insolvenzgefährdeter Unternehmen. ... zum Artikel


61 Prozent der Städte und Gemeinden haben in den letzten fünf Jahren die Grundsteuer erhöht, 2016 jede siebte. NRW-Kommunen haben die bundesweit höchsten Hebesätze bei Grundsteuer und Gewerbesteuer. Die Grundsteuer steigt 2016 im Saarland, in NRW und Hessen am stärksten. Stark verschuldete Kommunen drehen am stärksten an der Steuerschraube. ... zum Artikel


Der Bundesrat hat sich am 10. Februar mehrheitlich für eine Änderung des Lohnsteuereinbehalts für all diejenigen ausgesprochen, die zeitlich befristet ein überdurchschnittliches Einkommen haben. Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann begrüßte den Beschluss der Länderkammer. ... zum Artikel


Aktuell sind Unternehmen in Niedersachsen und Hamburg innerhalb weniger Tage mit dem sogenannten Geschäftsführertrick um über fünf Millionen Euro betrogen worden. Mit dieser Masche, in Ermittlerkreisen "CEO-Fraud" genannt, ist es Betrügern gelungen, von mittelständischen Unternehmen hohe Überweisungen auf Konten in China und Indonesien auszulösen. ... zum Artikel


„Ihre nächste Spendenquittung schicken wir Ihnen gerne per Mail!“ So oder so ähnlich könnte zukünftig ein Schreiben der gemeinnützigen Organisationen an die Bürgerinnen und Bürger lauten, die im letzten Jahr gespendet haben. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.