FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


5/2017 - Schneller, smarter, digital!


Sehr geehrte Damen und Herren,

die elektronische und digitale Datenverarbeitung macht uns das (Arbeits-)Leben bereits seit vielen Jahren leichter. Viele Aufgaben werden schneller erledigt oder uns sogar gänzlich abgenommen. Nie wieder Termine verbummeln oder in einer unübersichtlichen Zettelwirtschaft versinken! Und doch tut sich die deutsche Wirtschaft mit der Digitalisierung noch immer schwer – warum eigentlich?

Ein Grund hierfür im Rechnungswesen sind sicherlich die strengen Auflagen und Vorschriften durch die GoBD und neueste BMF-Schreiben – die sorgen vielerorts für Berührungsängste mit E-Invoicing und Archivierung von digitalen Rechnungen.

Aber auch solche Eintrittshürden lassen sich bewältigen – unser Experte Dirk J. Lamprecht unterstützt Sie im eintägigen Praxis-Seminar, damit Sie in der Welt der digitalen Rechnungen und des E-Invoicings voll durchstarten können:

Anzeige
  Seminartipp: Digitale Rechnungen und E-Invoicing
 
 

— elektronische Rechnungen / digitale Buchführung
— Berücksichtigung der strengeren Buchführungsregeln durch die GoBD
— Vorsteuerabzug, Workflow und Anforderungen an die Archivierung
— das ZUGFeRD-Verfahren

»Lockere und kurzweilige Durchführung des Seminars! War sehr erfrischend zuzuhören und nicht trocken vorgetragen.« — Ramona Seidl, KS Engineering GmbH
 

 
  Jetzt weiterbilden!  
 


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


5/2017    Schneller, smarter, digital!
31. Januar - 7. Februar 2017

Eine organisatorische Eingliederung ist unter Umständen auch ohne Personenidentität in den Leitungsgremien des umsatzsteuerlichen Organträgers und der Organgesellschaft gegeben. Zu diesem Ergebnis kam der BFH in seinem Urteil vom 12. Oktober 2016 (Az. XI R 30/14, veröffentlicht am 25. Januar 2017). Das Urteil befasst sich zudem auch mit Fragen der eigenständigen Unternehmenstätigkeit. ... zum Artikel


Mit Schreiben vom 07.12.16 an die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zur lohnsteuerlichen Behandlung von Betriebsveranstaltungen hat das Bundesfinanzministerium Stellung zu diversen Zweifelsfragen bezogen. ... zum Artikel


Keine Berücksichtigung von Aufwendungen für einen mit Büromöbeln und einer Küchenzeile ausgestatteten Raum ... zum Artikel


80 % der Unternehmen fordern Angleichung an den HGB-Zinssatz. Experten halten aktuelle Praxis für verfassungswidrig. Anpassung wäre ein wichtiger Schritt zur weiteren Verbreitung der bAV. ... zum Artikel


Die Bundesregierung hat am 25. Januar 2017 den Entwurf eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen beschlossen. ... zum Artikel


Das Bundeskabinett hat am 25. Januar 2017 zwei Gesetzentwürfe beschlossen, die zu Änderungen bei der Kraftfahrzeugsteuer führen. ... zum Artikel


Für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeit dürfen Arbeitnehmer für die einfache Strecke nur 30 Cent pro Kilometer ansetzen, „auch wenn der Fahrtkilometer eigentlich teurer ist“, so Ecovis Steuerberater Timo Skowronek in Hannover. Wer Bus oder Bahn nimmt kann dagegen seine tatsächlichen Kosten geltend machen. ... zum Artikel


Weil das Steuerrecht so kompliziert ist und weil es immer häufiger zu Meinungsverschiedenheiten bei der Gesetzesauslegung kommt, sind häufig langwierige Auseinandersetzungen im Rahmen einer Betriebsprüfung einprogrammiert. ... zum Artikel


BCG-Studie: 70 Prozent der westeuropäischen Banken können ihr Ergebnis nach Kapitalkosten steigern // Firmenkundengeschäft in Nordamerika und Asien dagegen stärker unter Druck // Auch in Deutschland kämpft das Segment mit rückläufigen Gewinnen ... zum Artikel


Es gibt wohl kaum einen Unternehmer, der die Probleme mit Kunden, die ihre Rechnungen zu spät oder gar nicht begleichen, nicht kennt. Ob Groß- oder Kleinunternehmer, es betrifft alle gleichermaßen. Doch bei einigen von ihnen kann ein solches Kundenverhalten sogar die Liquidität des Unternehmens gefährden. ... zum Artikel


Internationale Unternehmen nehmen Deutschland mit großem Abstand als Top-Investitionsstandort in Europa wahr. Jedes siebte Unternehmen plant Verlagerung aus Großbritannien. ... zum Artikel


Für Familienunternehmen und mittelständische Gesellschaften ist Digitalisierung der zentrale Trend für 2017. Allerdings: Nur 40 Prozent wollen deshalb ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand stellen. Digitale Unternehmer sollten innovativ, kreativ und veränderungswillig sein. Mittelstand punktet bei den Eigenschaften Genauigkeit, Innovationsfähigkeit und Fachexpertise ... zum Artikel


Neues Jahr, neue Ziele? Wer sich 2017 beruflich weiterentwickeln und der Karriere mit einer Fort- oder Weiterbildung neuen Schub geben möchte, der sollte sich im Vorfeld konkret über mögliche Steuerersparnisse informieren. Denn: „Viele Kosten im Rahmen einer Bildungsmaßnahme können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.