FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


49/2016 - Transparent, übersichtlich, ...


Sehr geehrte Damen und Herren,

✔ transparent, ✔ übersichtlich, ✔ hält jeder Prüfung stand – beschreibt das Ihren Anhang und Lagebericht auch schon? Oder gibt es da vielleicht Nachholbedarf?

Mit all den strengen Anforderungen durch BMF-Schreiben, DRS 20, BilRUG und Co. wird der Anhang und (Konzern-)Lagebericht zu einer komplexen und häufig fehleranfälligen Angelegenheit. Damit Sie diese Teile des Jahresabschlusses sicher und souverän erstellen können, sodass diese jedem kritischen Blick und jeder sorgfältigen Prüfung standhalten, geben wir Ihnen im eintägigen Praxis-Seminar kompetente Hilfestellung.

Tipp: Bringen Sie Ihren Anhang und Lagebericht am Seminartag mit – so können Sie mit dem Referenten Problemstellen und mögliche Verbesserungen direkt diskutieren.

Anzeige
  Anhang und Lagebericht  
   
 

nach HGB neu und BilRUG

✔ Bedeutung von Anhang und Lagebericht für das Financial Reporting
✔ Inhalt und Gestaltung des Anhangs & Lageberichts
✔ Prüfung des Anhangs und Lageberichts
 
Jetzt anmelden und weiterbilden!


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


49/2016    Transparent, übersichtlich, ...
7. - 14. Dezember 2016

In den Fällen, in denen Wirtschaftsgüter oder Unternehmensbeteiligungen gegen Einmalzahlung verkauft werden, ist die Ermittlung eines Veräußerungsgewinns relativ einfach. Wie die Rechtslage zu beurteilen ist, wenn der Kaufpreis von einer umsatzabhängigen Forderung in der Zukunft abhängt, hat das Finanzgericht Hamburg mit Urteil vom 19.09.2016(Az. 6 K 67/15, veröffentlicht am 21.11.2016; Revision anhängig) entschieden. ... zum Artikel


Die Kläger werden als Eheleute zusammen zur Einkommensteuer veranlagt. Der Kläger erzielt u.a. mit einem Taxiunternehmen Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Im Streitjahr 2008 ermittelte er seinen Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG. Die Einkommensteuer wurde zunächst unter dem Vorbehalt der Nachprüfung festgesetzt. In einer Betriebsprüfung Ende des Jahres 2011 kam das FA zu der Auffassung, dass für das Streitjahr der Gewinn um 19.260 € zu erhöhen sei. ... zum Artikel


Welche Besonderheiten sind bei der Überlassung einer Wohnung an einen Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft zu beachten? ... zum Artikel


Das Landesamt für Steuern Rheinland-Pfalz weist auf die am Ende des Jahres ablaufende und nicht verlängerbare Frist hin, innerhalb derer öffentliche Einrichtungen beim zuständigen Finanzamt erklären können, wie sie künftig umsatzsteuerlich behandelt werden wollen. ... zum Artikel


Lange hat es gedauert, bis die Reform der Erbschaftssteuer unter Dach und Fach war. Nun ist das Gesetz rückwirkend zum 1. Juli 2016 in Kraft getreten. Auswirkungen hat die Reform auf Firmenerben. ... zum Artikel


„Wir sind nicht die Reparaturabteilung des Gesetzgebers!“ warnt der Präsident des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) StB/WP Harald Elster. Er reagiert damit auf den jüngsten Beschluss der Länderfinanzminister. Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung einigten sie sich bei ihrer Konferenz darauf, eine Anzeigepflicht von Steuergestaltungen für Beratungsfirmen sowie Kanzleien gesetzlich zu verankern. ... zum Artikel


Wie viele Beschäftigte werden in Deutschland nach Tarifvertrag bezahlt? Wie viele müssen nachts oder am Samstag arbeiten? Wie viele Frauen und wie viele Männer haben eine Teilzeitstelle? Wie viele können sich in ihrem Betrieb an einen Betriebs- oder Personalrat wenden? Wie hat sich die Zahl der mitbestimmten Unternehmen entwickelt? Wie groß ist das Armutsrisiko in verschiedenen Teilen Europas, wie hoch der gewerkschaftliche Organisationsgrad in den Ländern der EU? ... zum Artikel


Das Bundeskabinett hat den Rentenversicherungsbericht 2016 und den diesen ergänzenden Alterssicherungsbericht beschlossen. Der Rentenversicherungsbericht wird jährlich vorgelegt und informiert insbesondere über die Entwicklung der Einnahmen und Ausgaben der gesetzlichen Rentenversicherung, der Nachhaltigkeitsrücklage sowie des jeweils erforderlichen Beitragssatzes in den nächsten 15 Kalenderjahren. ... zum Artikel


Neue Marktstrukturanalyse der WPK mit exklusiver Datenbasis ... zum Artikel


Weihnachten ist die Zeit des Schenkens. Doch nicht nur Familie und Freunde werden mit Präsenten bedacht, nie sonst ist die Spendenbereitschaft hierzulande höher als in der Adventszeit. „Wenn man es richtig macht, kann man Gutes tun und dabei Steuern sparen“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi. ... zum Artikel


Lohnabrechner benötigen dringend Zugangsdaten der Unternehmen ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.