FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


48/2016 - Die kleine große Nebenaufgabe


Sehr geehrte Damen und Herren,

häufig sind es diese kleinen, unscheinbaren Nebenaufgaben, die uns im Berufsalltag unnötig viel Zeit und Nerven rauben. Sätze wie "kannst du das zwischendurch noch erledigen?" oder "erstellen Sie nebenher bitte auch noch ..." hört niemand wirklich mit Freude. Für viele Angestellte im Rechnungswesen besteht dieses kleine große Anhängsel der Arbeit in der Erstellung von Dokumentationen.

Damit Sie sich in Ihrem Job auf das Wesentliche konzentrieren können, geben wir Ihnen im halbtägigen Workshop die optimale Unterstützung für diese Aufgabe: nicht nur erhalten Sie bei uns einen kompakten Überblick und hilfreiche Praxistipps für die Erstellung von Dokumentationen – wir geben Ihnen darüber hinaus ca. 60 Seiten an Dokumentationsvorlagen mit fertigen Formulierungen mit an die Hand:

Anzeige
  Dokumentation im Rechnungswesen  
   
 

Halbtägiger Workshop:
Anleitungen und Musterformulare für die Umsetzung in der Praxis

► Optimaler Aufbau und Gestaltung von Richtlinien
► Welche Richtlinien sind wann wichtig?
► Wichtige Inhalte in der Dokumentation
► Elektronische Musterformulare und -vorlagen
 
Jetzt anmelden und weiterbilden!


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!


48/2016    Die kleine große Nebenaufgabe
29. November - 6. Dezember 2016

Ein steuerpflichtiger Aufgabegewinn kann auch aus der Veräußerung eines Liebhabereibetriebs entstehen. Der BFH hat nämlich in seinem Urteil vom 11. Mai 2016 (Az. X R 15/15, veröffentlicht am 23. November 2016) ausgeführt, dass die Veräußerung oder Aufgabe eines Liebhabereibetriebs eine Betriebsveräußerung oder -aufgabe im Sinne des § 16 Abs. 1, Abs. 3 EStG darstellt. ... zum Artikel


Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten. Wer als Unternehmer auf eigene Rechnung Telefonkarten erwirbt und diese an seine Kunden veräußert, kann auch dann selbst eine Telekommunikationsleistung ausführen, wenn er nach seinen AGB lediglich als Vermittler auftreten will. ... zum Artikel


Die Abgrenzung zwischen Werbungskostenersatz als Arbeitslohn und Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers sorgt in der Praxis immer wieder für Kopfzerbrechen. Steuerexperte Volker Hartmann hat für Sie ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Münster unter die Lupe genommen. ... zum Artikel


Viele Unternehmen setzen Prämien als Leistungsanreiz für ihre Mitarbeiter ein. Schnell hält dabei der Fiskus die Hand auf. Wer es clever anstellt, kann Steuern und Sozialabgaben vermeiden oder deutlich reduzieren. ... zum Artikel


Das Jahr 2016 neigt sich seinem Ende zu. Die Weihnachtszeit steht unmittelbar bevor und das Stressniveau vieler Menschen steigt unaufhörlich, da noch immer nicht alle Geschenke in Sack und Tüten sind. Dabei lohnt es sich - auch steuerlich - noch einmal inne zu halten. ... zum Artikel


Die Erstattung der Mehrwertsteuer funktioniert in Deutschland effizienter als in den meisten anderen europäischen Ländern, zeigt die „Paying Taxes“-Studie von PwC und Weltbank. Unterm Strich bleibt die finanzielle und zeitliche Belastung für hiesige Mittelständler trotzdem deutlich zu hoch. Steuern und Abgaben summieren sich in Deutschland 48,9 Prozent des Gewinns. Europaweit sind es im Schnitt nur 40,3 Prozent ... zum Artikel


Die Europäische Kommission verfolgt ihr im Juni 2015 eingeleitetes Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland u.a. wegen verbindlicher Mindestpreise in der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) nicht weiter. Im Rahmen des Vertragsverletzungsverfahrens hatte die EU-Kommission den in der StBVV festgelegten unteren Gebührenrahmen kritisiert. Außerdem beanstandete sie, dass auch ausländische, vorübergehend in Deutschland tätige Steuerberater den Regelungen der StBVV unterliegen. ... zum Artikel


Rasch noch die Mails checken, ein paar Infos recherchieren oder die Präsentation abrunden: Wer kennt das nicht? Gerne wird das private Smartphone für berufliche Zwecke genutzt. Wer das in erheblichem Umfang praktiziert, kann den Fiskus an den Ausgaben für den mobilen Alles-Könner beteiligen. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, zeigt der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH). ... zum Artikel


Belege einfach abfotografieren und sofort auf sicherem Weg ins elektronische Belegarchiv transferieren – das macht nun die App DATEV Upload mobil möglich. Sie punktet insbesondere in Sachen Sicherheit: Die Belegbilder werden verschlüsselt übertragen und der Zugriff auf den Belegbestand ist mit der Sicherheitsfunktion DATEV SmartLogin geschützt. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.