FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


25/2016 - Gemeinsames Fastenbrechen ++ Besteuerungsverfahren modernisiert ++ Häusliches Arbeitszimmer


Sehr geehrte Damen und Herren,

wissen Sie, ob der Fahrstuhl in Ihrer Arbeitsstätte als Teil des Gebäudes oder doch als Betriebsvorrichtung zu bilanzieren ist? Und sind reine Lastenaufzüge anders zu bewerten?

Dank Detailfragen wie diesen gehört die Bilanzierung von Anlagevermögen wohl zu den verzwicktesten Aufgaben im Rechnungswesen. Stets gilt es, zwischen Aktivierung und Aufwand zu entscheiden, einen möglichen Vorsteuerabzug zu prüfen sowie HGB, EStG und IFRS je nach Situation richtig anzuwenden.

Alles Wissenswerte zur korrekten Bilanzierung von Anlagevermögen – von den Grundlagen bis hin zu Spezialfällen – erfahren Sie unseren drei Seminaren. Wählen Sie je nach Kenntnisstand das für Sie passende aus:

Anzeige
Anlagevermögen rechtssicher bilanzieren
Von den Grundlagen bis zum Experten-Wissen: In diesen Seminaren lernen Sie alles, was Sie über das Bilanzieren von Anlagevermögen wissen müssen! Einzeln oder im Kompakt-Workshop – melden Sie sich jetzt an!
Grundlagen »   |    Vertiefung »   |    Sommer-Workshop »

In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihre dasFiBuWissen-Redaktion!

25/2016    Gemeinsames Fastenbrechen ++ Besteuerungsverfahren modernisiert ++ Häusliches Arbeitszimmer
21. - 28. Juni 2016

Ein Disagio ist nur dann nicht sofort als Werbungskosten abziehbar, wenn es sich nicht im Rahmen des am aktuellen Kreditmarkt Üblichen hält. Wann dies der Fall ist, ist eine Frage der tatrichterlichen Würdigung, so der BFH in seinem Urteil vom 8. März 2016 (IX R 38/14, veröffentlicht am 15. Juni 2016). ... zum Artikel


Welche Fahrtkosten im Rahmen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung auf die Entfernungspauschale zum Abzug kommen, erklärt Experte Udo Cremer anhand eines Beispiels. ... zum Artikel


Steuerexperte Volker Hartmann geht der Frage nach, wie ein gemeinsames, vom Arbeitgeber ausgerichtetes Fastenbrechen lohnsteuerlich zu bewerten ist: Handelt es sich um steuerpflichtigen Arbeitslohn oder um eine Zuwendung im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers? ... zum Artikel


Längere Abgabefristen, automatisierte Bearbeitung von Steuerfällen oder der elektronische Steuerbescheid: Durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens, dem der Bundesrat am 17. Juni 2016 zugestimmt hat, sollen die Finanzbehörden effizienter werden. Was das für Steuerzahler bedeutet und wie die Neuerungen einzuschätzen sind, zeigt der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) in einem Überblick. ... zum Artikel


Die Einigung der Bundesregierung zur Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer leistet wenig dafür, der gewachsenen sozialen Ungleichheit in Deutschland entgegenzuwirken. Im Vergleich zum Regierungskompromiss vom Februar bringt sie unter dem Strich weitere Aufweichungen bei der Privilegierung von Betriebsvermögen. ... zum Artikel


Bei einem steuerrechtlich anzuerkennenden Arbeitszimmer sind Aufwendungen für Nebenräume (Küche, Bad und Flur), die in die häusliche Sphäre eingebunden sind und zu einem nicht unerheblichen Teil privat genutzt werden, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 17. Februar 2016 X R 26/13 entschieden. ... zum Artikel


Gemäß §§ 6b,c EStG kann der Steuerpflichtige für stille Reserven, die bei der Veräußerung bestimmter Wirtschaftsgüter im Betriebsvermögen aufgedeckt wurden, eine Rücklage bilden und diese später auf die Anschaffung oder Herstellung eines Ersatzwirtschaftsguts – in demselben oder einem anderen Betriebsvermögen des Steuerpflichtigen – übertragen, um so die sofortige Versteuerung zu vermeiden. ... zum Artikel


Institutionelle Anleger bleiben den Schwellenländern treu / Anleiheengagement in Deutschland rückläufig / 42 Prozent der europäischen Pensionspläne mit negativem Cashflow. ... zum Artikel


Der Europäische Investitionsfonds, die NRW.BANK sowie sechs regionale Förderinstitute haben eine InnovFin-Vereinbarung für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Small Mid Caps in Deutschland unterzeichnet. ... zum Artikel


Minister Norbert Walter-Borjans empfängt griechische Delegation in Düsseldorf. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.