FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


51/2015 - Sachbezugswerte ++ GoBD 2016 ++ Einfuhrumsatzsteuer


Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Datum, das sich Unternehmen aus dem internationalen Handel gut einprägen sollten, ist der 1. Mai 2016 – Startpunkt des neuen Unionszollkodex –, denn mit dem UZK wird sich die betriebliche Praxis merklich ändern.

Zum einen ergeben sich Vereinfachungen, da z. B. die Zollschuld grundsätzlich nur noch am Sitz des Anmelders entsteht und an einer Zollstelle mehrere Behördengänge erledigt werden können. Zum anderen gibt es aber auch Verschärfungen, denn bei Verfehlungen kann in Zukunft auch die Person als Steuerschuldner haften, die erforderliche Angaben für die Zollanmeldung geliefert hat, z. B. der Spediteur.

Informieren Sie sich deshalb frühzeitig über die kommenden Änderungen und passen Sie Ihre Unternehmensprozesse rechtssicher an den neuen Unionszollkodex an!

Wie das am besten geht, erfahren Sie in folgendem Seminar bei unseren Referenten Marian Niestedt und Axel Krause:

Anzeige
Der neue Unionszollkodex 2016
Eintägiges Praxis-Seminar
Erfahren Sie alles über Chancen und Risiken des neuen Rechtsrahmens für die Supply Chain von Unternehmen im internationalen Handel.


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

51/2015    Sachbezugswerte ++ GoBD 2016 ++ Einfuhrumsatzsteuer
15. - 22. Dezember 2015

Kurz vor Ende des Jahres war das BMF erneut fleißig und hat mit Datum vom 09. Dezember 2015 zwei BMF-Schreiben veröffentlicht. Das erste befasst sich mit den Sachbezugswerten, die ab dem Jahr 2016 anzuwenden sind. Das zweite behandelt Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen. ... zum Artikel


Steuerzahler können sich auf 2016 freuen. Denn finanziell bringt das neue Jahr für die Bürger überwiegend Erleichterungen: „Je nach Steuerklasse, Familiensituation und persönlichem Einkommen kann sich das spürbar positiv auf das Portemonnaie auswirken“, sagt Dr. Hartmut Schwab, Präsident der Steuerberaterkammer München. ... zum Artikel


Mit Urteil vom 29. Juli 2015 X R 4/14 hat der X. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) darüber entschieden, wann sich eine Finanzbehörde unmittelbar an andere Personen als den Steuerpflichtigen (sog. Dritte) wenden darf. ... zum Artikel


Das Bundeskabinett hat am 9. Dezember 2015 den Regierungsentwurf des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens beschlossen. Damit wird ein zentrales gemeinsames Vorhaben von Bund und Ländern auf den Weg gebracht. Der Steuervollzug in Deutschland soll im Interesse der Steuerzahler schneller, einfacher und effizienter werden. ... zum Artikel


In der lohnsteuerlichen Praxis kommt es regelmäßig vor, dass ein Unternehmen eine Kundenveranstaltung durchführt, zu der nicht nur Geschäftsfreunde des Arbeitgebers eingeladen werden, sondern auch Arbeitnehmer und unter Umständen auch Familienangehörige der Arbeitnehmer. Als vergleichsweise schwierig erweist sich hierbei die Abgrenzung von Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers einerseits von lohnsteuerpflichtigem Arbeitslohn andererseits. ... zum Artikel


Experte Udo Cremer erläutert beispielhaft die Steuerschuldnerschaft bei der Einfuhrumsatzsteuer. ... zum Artikel


Vom 17. bis 31. Dezember 2015 leitet die Finanzverwaltung keine belastenden Maßnahmen für Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ein. ... zum Artikel


Der IASB veröffentlicht den Standardentwurf ED/2015/11 Applying IFRS 9 Financial Instruments with IFRS 4 Insurance Contracts (Proposed amendments to IFRS 4), mit dem die Bedenken einiger interessierter Parteien hinsichtlich der unterschiedlichen verpflichtenden Erstanwendungsdaten von IFRS 9 Financial Instruments und dem neuen Versicherungsstandard adressiert werden sollen. Im Entwurf werden zwei optionale Ansätze vorgeschlagen, die im aktuellen IFRS 4 Insurance Contracts aufgenommen werden sollen: ... zum Artikel


Der Jahreswechsel ist traditionell die Zeit, in der Unternehmer Ordnung in ihre Buchhaltung bringen. Aber selbst in vielen etablierten kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) herrscht noch Unklarheit darüber, wie der steuerrechtskonforme Umgang mit kaufmännischen Daten und Dokumenten aussieht. ... zum Artikel


Wie lassen sich Beruf und Privatleben am besten miteinander vereinbaren? Ein viel diskutiertes Thema, an dem sich die Geister scheiden. ... zum Artikel


Fünf von sechs Bundesbürgern (84 Prozent) verschenken in diesem Jahr zu Weihnachten digitale Geschenke. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.