FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


50/2015 - Nicht ohne den Fiskus schenken ++ Lohnsteuer: Jobticket ++ Vorsteuerabzug


Sehr geehrte Damen und Herren,

was als Vermögensgegenstand langfristig dem Unternehmen dienen soll, wird auf der Aktivseite der Bilanz als Anlagevermögen verbucht. Schwierig ist die Einordnung deshalb, weil es zum großen Teil von der Nutzungsintention der Unternehmensleitung abhängt, ob der Gegenstand nicht auch als Umlaufvermögen buchbar wäre.

Hat man diese Entscheidung dann einmal getroffen, warten auch schon diverse weitere Optionen: Ist der Vermögenswert als immateriell einzustufen oder gehört er in die Kategorie Sach- oder Finanzanlagen? Und wie muss abgeschrieben werden – planmäßig oder außerplanmäßig, linear oder degressiv?

Bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen hilft Ihnen Dirk Lamprecht in folgendem Grundlagen- bzw. Fortgeschrittenen-Seminar und klärt zudem noch über Spezialfälle und steuerliche Sondervorschriften auf:

Anzeige
Wissen kompakt:
So bilanzieren Sie das Anlagevermögen rechtssicher!
Grundlagen-Seminar » Fortgeschrittenen-Seminar »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

50/2015    Nicht ohne den Fiskus schenken ++ Lohnsteuer: Jobticket ++ Vorsteuerabzug
8. - 15. Dezember 2015

Mit Urteil vom 24.09.2015 (Az. VI R 69/14, veröffentlicht am 02.12.2015) hat der BFH darüber befunden, zu welchem Zeitpunkt das Wahlrecht zur Pauschalierung der Lohnsteuer für den geldwerten Vorteil aus dem Erwerb eines Jobtickets ausgeübt werden kann. Demnach wird das Wahlrecht bereits durch die Anmeldung der Pauschalsteuer ausgeübt. ... zum Artikel


Durch eine Änderung im Einkommensteuergesetz (EStG) verlieren zum 1. Januar 2016 alle – auch unbefristet erteilte – Freistellungsaufträge ohne gültige steuerliche Identifikationsnummer ihre Gültigkeit. ... zum Artikel


Mit Urteil vom 18. August 2015 VII R 24/13 hat der VII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) darüber entschieden, welche Folgen es hat, wenn nur das ehemals örtlich zuständige Finanzamt (FA) Kenntnis von der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Steuerpflichtigen hat und das aktuell zuständige FA deshalb eine Steuererstattung nicht auf das Konto des nach § 80 Abs. 1 der Insolvenzordnung (InsO) empfangsberechtigten Insolvenzverwalters, sondern auf das Konto des Insolvenzschuldners leistet. ... zum Artikel


Experte Volker Hartmann hat für Sie alle relevanten lohnsteuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Richtwerte für 2016 zusammengefasst. ... zum Artikel


Anhand eines Beispiels erläutert Experte Udo Cremer, wann eine Firma, die nur einen Scheinsitz in der zugrunde liegenden Rechnung angegeben hat, nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. ... zum Artikel


Jetzt ist die Zeit wieder da, in der Geschenke gemacht werden, um u. a. für die Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr zu danken. Jedoch ist Achtsamkeit geboten, wenn es sich um die steuerliche Abzugsfähigkeit von Geschenken bzw. Aufmerksamkeiten handelt, die ein Unternehmer verteilt. ... zum Artikel


Der Deutsche Bundestag hat gestern das Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) beschlossen, die größte Reform der Aufsicht über Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer in Deutschland seit Jahrzehnten. Er folgte damit der Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie vom 2. Dezember 2015 (www.bundestag.de/dokumente/tagesordnungen/tagesordnung-143/277264). ... zum Artikel


Es müssen nicht immer komplizierte Rechnungen sein. Um die Vorteilhaftigkeit einer Investition zu ermitteln, reichen auch einfache Kapitalwertmethoden – die Kalkulation hat somit auf einer Serviette Platz! ... zum Artikel


Das Jahresendgespräch vor den Festtagen sorgt immer wieder für Karrierefrust. Die Kritik: Der Chef veranstaltet nur einen rituellen Kaffeeklatsch. Umgekehrt missverstehen Mitarbeiter die Veranstaltung als Wunschkonzert - sagen die Arbeitgeber. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.