FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


37/2015 - Pferdesteuer ++ Fristverlängerung Einkommensteuer ++ Gewinnerzielungsabsicht


Sehr geehrte Damen und Herren,

auf viele Dinge im Leben trifft sicher das arabische Sprichwort zu ‚Verzicht ist Stärke‘. Man denke nur an seinen täglichen Konsum von Süßwaren, Zigaretten oder Kaffee – und schon weiß man, was gemeint ist. Worauf Sie allerdings nicht verzichten sollten, ist Ihre lebenslange Weiterbildung. Denn diese macht Sie flexibel im Beruf und steigert auch ganz nebenbei Ihre Karriere-Chancen.

Besonders für Buchhalter und Controller werden Zusatzqualifikationen immer wichtiger, denn die Anforderungen an das Finanz- und Rechnungswesen steigen. Gehen Sie also den nächsten Schritt auf der Karriereleiter und werden Sie geprüfte/r Finanzbuchhalter/in!

Der folgende Lehrgang bietet Ihnen dafür ein spannendes Lernformat: durch die Verbindung von Präsenz- und Online-Seminaren lernen Sie sowohl flexibel als auch gut betreut. Der erste Anmelder erhält 40% Rabatt auf folgenden im September startenden Lehrgang:

Anzeige
Zertifizierter Blended-Lehrgang in Berlin
Geprüfte/r Finanzbuchhalter/in
  • Praxisnahes Lernen mit Fallbeispielen, Projektarbeit und Checklisten
  • Zertifiziert durch die EBC-Hochschule Hamburg
  • Kombination aus Präsenz- und Video-Seminaren
Sichern Sie sich jetzt 40% Rabatt »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

37/2015    Pferdesteuer ++ Fristverlängerung Einkommensteuer ++ Gewinnerzielungsabsicht
8. - 15. September 2015

Das Finanzgericht Düsseldorf hatte über die Gewinnerzielungsabsicht des an einer GmbH beteiligten Alleingesellschafters zu entscheiden, dessen Betrieb seit Aufnahme der Tätigkeit lediglich Verluste erwirtschaftet hatte. Mit Urteil vom 07.07.2015 (Az. 10 K 546/12) entschieden die Richter, dass eine durch Verluste bedingte rasche Betriebsaufgabe einer Gewinnerzielungsabsicht grundsätzlich nicht im Wege steht. ... zum Artikel


Der Gewinn aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen, die dem Inhaber ein Recht auf Auslieferung von Gold gewähren, ist nach den Urteilen des VIII. Senats des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 12. Mai 2015 VIII R 4/15 und VIII R 35/14 nach Ablauf der Veräußerungsfrist von einem Jahr zwischen Anschaffung und Veräußerung der Wertpapiere nicht steuerbar. ... zum Artikel


Der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 12. Mai 2015 VIII R 14/13 die für die Steuerpflichtigen wichtige Frage entschieden, bis zu welchem Zeitpunkt der Antrag auf Anwendung der tariflichen Einkommensteuer (sog. Günstigerprüfung) nach § 32d Abs. 6 des Einkommensteuergesetzes (EStG) gestellt werden kann. ... zum Artikel


Sachbezüge stehen bei Lohnsteueraußenprüfungen stets im Fokus der Finanzverwaltung. Sachzuwendungen sind aus Sicht des Arbeitgebers sehr beliebt, weil diese bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen steuerfrei und beitragsfrei in der Sozialversicherung, also ohne Abzüge, gewährt werden können. ... zum Artikel


Experte Udo Cremer zeigt, dass ein Unternehmer den ihm obliegenden sicheren Nachweis der materiellen Tatbestandsmerkmale einer innergemeinschaftlichen Lieferung nur durch Belege und Aufzeichnungen führen darf. ... zum Artikel


Die gesetzliche Rente ist eine der wichtigsten Säulen der Alterssicherung. Gemäß der derzeit gültigen Rentenformel orientiert sich ihre Entwicklung an der jeweiligen Wirtschaftslage und wird kontinuierlich an steigende Löhne und Gehälter angepasst. ... zum Artikel


Die Abgabefrist für eine Steuererklärung ist grundsätzlich der 31. Mai. Aus wichtigen Gründen kann die Frist bis zum 30. September verlängert werden. Wer diesen Termin verpasst, muss im schlimmsten Fall mit Zwangsgeld und einem Verspätungszuschlag oder sogar mit einer Steuerschätzung rechnen. ... zum Artikel


Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass die Gemeinden grundsätzlich berechtigt sind, auf das Halten und das entgeltliche Benutzen von Pferden für den persönlichen Lebensbedarf eine örtliche Aufwandsteuer (Pferdesteuer) zu erheben. ... zum Artikel


Bei den Löhnen geht es in Europa wieder zaghaft bergauf, die Zahl der Länder, in denen die Beschäftigten an Kaufkraft verlieren, ist vor allem durch die niedrige Inflation stark gesunken. Um die Krise zu überwinden, wären aber deutlichere Steigerungen nötig, die die Binnennachfrage in der EU beleben. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.