FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


24/2015 - Kinderbetreuungskosten ++ Gesetzentwurf zur Erbschafsteuer ++ Abschlussprüfung


Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Bewirtung von Arbeitnehmern gibt es zahlreiche Gründe: Verköstigung auf einer Dienstreise, Arbeits-, Belohnungs- oder Geschäftsessen. Ebenso vielfältig wie die Gründe für eine Bewirtung, sind auch die steuerlichen Behandlungsmöglichkeiten.

Steuerlich bedeutsam ist aber nicht nur, wo oder warum der Arbeitnehmer verköstigt wurde, sondern auch womit. Gilt ein nachmittäglich gereichter Kuchen schon als Mahlzeit im gesetzlichen Sinne? Und wie steht es mit Chips, Snacks oder Imbissen?

Wie Sie Bewirtungen am besten dokumentieren und Fettnäpfchen geschickt umgehen, zeigen Ihnen die Referentinnen Bärbel Küch und Christiane Droste-Klempp in folgendem Seminar:

Anzeige
Reisekosten aktuell

Erfahren Sie alles Wichtige zu folgenden Themen:

  • Reisekostenreform
  • Bewirtung von Arbeitnehmern
  • Lohnsteuerrichtlinien 2015
  • BMF-Schreiben

Anmeldung zum eintägigen Praxis-Seminar »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

24/2015    Kinderbetreuungskosten ++ Gesetzentwurf zur Erbschafsteuer ++ Abschlussprüfung
9. - 16. Juni 2015

Der BFH hatte zu entscheiden, ob der Abzug von Kinderbetreuungskosten auch bei einer nur geringfügig beschäftigten Betreuungsperson die unbare Zahlung auf ein Konto voraussetzt. Das Gericht (Urteil v. 18.12.2014, Az. III R 63/13, veröffentlicht am 03.06.2015) stellte fest, dass die Aufwendungen nur dann steuerlich berücksichtigt werden können, wenn die Zahlungen nicht in bar erfolgt. ... zum Artikel


Der III. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 18. Dezember 2014 III R 63/13 entschieden, dass die Kosten für die Betreuung eines zum Haushalt der Eltern gehörenden Kindes nur dann steuerlich berücksichtigt werden können, wenn die Zahlungen nicht in bar, sondern auf ein Konto der Betreuungsperson erbracht wurden. ... zum Artikel


Unternehmer können nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens den Vorsteuerabzug auch aus den von Insolvenzverwaltern erbrachten Leistungen in Anspruch nehmen. Dies hat der V. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) mit Urteil vom 15. April 2015 V R 44/14 entschieden. ... zum Artikel


Am 02. Juni 2015 ist der Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts veröffentlicht worden (Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen (BMF)). ... zum Artikel


Experte Udo Cremer erläutert die verdeckte Gewinnausschüttung infolge der Übernahme der Kaufpreiszahlung für ein vom alleinigen Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH erworbenes Grundstück durch die GmbH. ... zum Artikel


Mit BMF-Schreiben vom 24.10.14, Rz. 74, hat das Bundesfinanzministerium klargestellt, dass auch ein vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellter Snack oder Imbiss (z. B. ein belegtes Brötchen, Kuchen oder Obst), welcher während einer auswärtigen Tätigkeit gereicht wird, eine Mahlzeit sein kann. ... zum Artikel


Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) begrüßt, dass das Bundesfinanzministerium in dem vorgelegten Referentenentwurf keine rückwirkenden Änderungen der Erbschaftsteuer plant. ... zum Artikel


Wie das Statistische Bundesamt kürzlich bekanntgab, lebten im Jahr 2013 in Deutschland rund 35.000 gleichgeschlechtliche Paare als eingetragene Lebenspartnerschaften in einem Haushalt zusammen. ... zum Artikel


Der heute vorgelegte Referentenentwurf zur Neuregelung der Erbschaftsteuer muss nach Auffassung von Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), im weiteren Gesetzgebungsverfahren dringend überarbeitet werden. ... zum Artikel


Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz erhält die Selbstverwaltung des Wirtschaftsprüferberufs weitestgehend und baut bürokratische Lasten ab. ... zum Artikel


Deutsche Fachkräfte können 2015 mit mehr Geld rechnen: Jeder zweite HR-Manager geht davon aus, dass die Gehälter um durchschnittlich 5,4 % steigen werden. Im europäischen Vergleich haben damit deutsche Mitarbeiter die besten Aussichten auf ein Gehaltsplus. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.