FibuGateAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


12/2015 - Geprüft und bereit für die Karriere


Sehr geehrte Damen und Herren,

schon als Buchhalter oder Controller übernehmen Sie vielfältige Aufgaben im Finanz- und Rechnungswesen. Die Anforderungen werden dabei immer spezieller und Zusatzqualifikationen sind von vielen Arbeitgebern ausdrücklich gewünscht.

Wenn Sie also beruflich einen Schritt auf der Karriereleiter machen wollen, bietet sich die Weiterbildung zum zertifizierten Finanzbuchhalter an. Hier können Sie Ihr vorhandenes Potenzial optimal ausbauen und Ihre Gehaltsaussichten verbessern.

Investieren Sie in die Zukunft und werden Sie:

Anzeige

Geprüfte/r Finanzbuchhalter/in

  • Praxisnahes Lernen mit Fallbeispielen, Projektarbeit und Checklisten
  • Zertifiziert durch die EBC-Hochschule Hamburg
Geben Sie Ihrer Karriere einen Schub »


In diesem Newsletter finden Sie wieder exklusive Beiträge von unseren Experten Volker Hartmann, Udo Cremer und Timm Haase sowie viele weitere aktuelle Informationen.

Ihre dasFiBuWissen-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

12/2015    Geprüft und bereit für die Karriere
17. - 24. März 2015

Seit mehr als zwei Monaten gilt der Mindestlohn von 8,50 Euro in weiten Teilen der Wirtschaft. Das Arbeitsgericht Berlin hat nun mit Urteil vom 4.3.2015 (Az. 54 Ca 14420/14) dazu Stellung bezogen, wie ein zusätzliches Urlaubsgeld und eine jährliche Sonderzahlung, zum Beispiel zu Weihnachten, in die Bemessungsgrundlage des Mindestlohns einzubeziehen sind. ... zum Artikel


Experte Udo Cremer zeigt auf, wann Veräußerungsgewinne eines Mitunternehmeranteils tarifbegünstigt sind. ... zum Artikel


Nach der langen Rechtsunsicherheit bei Betriebsveranstaltungen besteht nun endlich Klarheit. Mit den umstrittenen Urteilen vom 16.05.2013, VI R 94/10 und VI R 7/11 hat der Bundesfinanzhof bestimmt, dass bei Betriebsveranstaltungen nicht alle Aufwendungen des Arbeitgebers in die lohnsteuerliche Bemessungsgrundlage einzubeziehen sind, sondern nur solche, die beim Arbeitnehmer zu einer unmittelbaren Bereicherung führen. ... zum Artikel


Der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 28. Januar 2015 VIII R 8/14 erstmals entschieden, dass die Anwendung des gesonderten Steuertarifs für Einkünfte aus Kapitalvermögen gemäß § 32d Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG) in Höhe von 25 % (sog. Abgeltungsteuersatz) nach § 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a EStG bei der Gewährung von Darlehen zwischen Ehegatten aufgrund eines finanziellen Abhängigkeitsverhältnisses ausgeschlossen ist. ... zum Artikel


Nach Auffassung des VIII. Senats des Bundesfinanzhofs (BFH) findet § 20 Abs. 9 des Einkommensteuergesetzes (EStG) auch bei der sog. "Günstigerprüfung" nach § 32d Abs. 6 Satz 1 EStG Anwendung; ein Abzug der tatsächlich entstandenen Werbungskosten kommt daher nicht in Betracht. ... zum Artikel


Seit dem 1. Januar 2015 müssen Unternehmen, die innerhalb der EU elektronische Dienstleistungen an Verbraucher erbringen, die Umsatzsteuer des jeweiligen Mitgliedstaates des Endverbrauchers angeben und die Steuer auch dort abführen. ... zum Artikel


Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (IFRS-Fachausschuss) hat seine Stellungnahme zum IASB ED/2014/5 Classification and Measurement of Share-based Payment Transactions - amend IFRS 2 verabschiedet. (Stellungnahme an IASB / an EFRAG) ... zum Artikel


Der HGB-FA des DRSC hat den überarbeiteten Entwurf eines Deutschen Rechnungslegungs Standards Konzerneigenkapital zwecks erneuter Stellungnahme herausgegeben. ... zum Artikel


Erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik müssen Kunden Zinsen zahlen, um Geld bei ihrer Bank anlegen zu dürfen. Die Commerzbank hat als erste deutsche Großbank Strafzinsen für „große Konzerne und institutionelle Investoren“ eingeführt, die Deutsche Skatbank erhebt bereits ab drei Mio. Euro von Privatkunden einen Negativzins von 0,25%. Es ist absehbar, dass weitere Institute folgen werden – Zeit für mittelständische Unternehmen, ihr Geldmanagement zu überprüfen. ... zum Artikel


EZB-Niedrigzinspolitik treibt Pensionsverpflichtungen deutscher Konzerne nach oben – die Zinsschmelze ist auch ein Problem für den Mittelstand ... zum Artikel


Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz ist heute an die Länder sowie die betroffenen Fachkreise und Verbände mit der Gelegenheit zur Stellungnahme versandt worden. ... zum Artikel


Junge Unternehmen und Start-ups haben 2014 weltweit knapp 87 Milliarden US-Dollar Risikokapital erhalten – 62 Prozent mehr als 2013 und so viel wie seit dem Internethype zu Beginn des Jahrtausends nicht mehr. Nur im Jahr 2000 – kurz vor dem Zerplatzen der Dotcom-Blase –investierten die Geldgeber mehr: 116 Milliarden US-Dollar. ... zum Artikel


Täglich im Einsatz: Gegen organisierte Kriminalität und für innere Sicherheit ... zum Artikel


Befragung von PwC und ISACA Germany Chapter e.V.: 70 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen Cloud-Dienste / Kosteneinsparung wichtigstes Argument für die Cloud / Public Cloud für rund 60 Prozent der Befragten eine Option ... zum Artikel


Fachkräftemangel und zu wenig Geld für Investitionen: Am Wirtschaftsstandort Deutschland könnten Milliardeninvestitionen in die Digitalisierung vorbeigehen – weil das nötige Wissen fehlt und die Unternehmen für diesen Bereich nicht genügend Mittel übrig haben. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.