Betriebsrat spezialAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


16/2017 - Lassen Sie sich nicht verbiegen!


Sehr geehrte Damen und Herren,

große und kleine Veränderungen geschehen jeden Tag. Nicht jede einzelne Veränderung können Sie beeinflussen. Findet jedoch ein Umbruch im Betrieb statt, hat der Betriebsrat ein essentielles Mitspracherecht!

Damit Sie Ihren Mitarbeitern in Veränderungsprozessen optimal zur Seite stehen können, müssen Sie Ihre Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bei einer betrieblichen Umstruk­turierung genau kennen. Dazu zählen genaue Kenntnisse des Kündigungsrechts, des Sozialplans und des Interessenausgleichs.

Bereiten Sie sich jetzt auf Betriebsänderungen vor! Alles, was Sie an Wissen und Strategien benötigen, erfahren Sie im eintägigen Praxis-Seminar:

Anzeige
Betriebsänderungen
Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Folgen von Betriebsänderungen
  • Die Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Der Interessenausgleich
Jetzt zum eintägigen Praxis-Seminar anmelden!  »

Eine unterhaltsame Lektüre und bestes Frühlingswetter wünscht
Ihre Betriebsrat-spezial-Redaktion


16/2017    Lassen Sie sich nicht verbiegen!
18. April - 2. Mai 2017

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat einen Anspruch eines zunächst ausgewählten Bewerbers auf eine Einstellung als Lehrer abgelehnt. Damit hat das Landesarbeitsgericht eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Berlin bestätigt. ... zum Artikel


Die IG Metall hat das von Familienministerin Manuela Schwesig veröffentlichte Konzept zu einer "Familienarbeitszeit" begrüßt. Eltern jüngerer Kinder und pflegende Angehörige sollen damit für zwei Jahre die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeitszeit zu reduzieren und dafür ein Familiengeld von jeweils 150 Euro monatlich erhalten. ... zum Artikel


Die Gestaltung der Arbeitszeit gehört zu den zentralen Fragestellungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. ... zum Artikel


Unternehmen sind zum Thema Depressionen sensibilisiert und reagieren zunehmend mit Vorbeugemaßnahmen. ... zum Artikel


Frauen zwischen 18 und 60 Jahren sind im Durchschnitt der Meinung, dass eine Mutter drei Jahre und zwei Monate nach der Geburt ihres Kindes wieder in Teilzeit erwerbstätig sein kann. ... zum Artikel


Social-Media-Kenntnisse werden in der Arbeitswelt immer mehr zur Schlüsselqualifikation. Denn Facebook, Twitter, Xing und Co. werden nicht nur im privaten Alltag immer selbstverständlicher – sondern auch in der Arbeitswelt: 41 Prozent der berufstätigen Internet-Nutzer setzen Soziale Medien in ihrem Job ein. ... zum Artikel


In Zeiten guter Konjunktur und fehlender Fachkräfte unternehmen viele Arbeitgeber große Anstrengungen, um Mitarbeiter an sich zu binden. Dennoch stagniert der Anteil der Arbeitnehmer, die eine hohe emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber aufweisen und dementsprechend mit Hand, Herz und Verstand bei der Arbeit sind, bei 15 Prozent. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.


Sommer-Workshop: Kontierung
Bewertung einer Teilnehmerin
Programm und Termine »
Weitere Videos »