Betriebsrat spezialAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


28/2017 - Zeugnistag: Beweisen Sie Fingerspitzengefühl!


Sehr geehrte Damen und Herren,

schon zur Schulzeit waren Zeugnisse oft eine schwierige Sache. Bei der Arbeit ist das nicht anders! Entsprechend häufig kommt es bei Arbeitszeugnissen zu Streitigkeiten oder sogar Klagen.

Hier kann der Betriebsrat zeitig eingreifen! Im Dialog zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber lassen sich mit seiner Unterstützung viele Probleme so klären, dass am Ende alle Beteiligten mit dem Zeugnis einverstanden sind.

Wie Sie auch im Streitfall in Sachen Arbeitszeugnis erfolgreich zwischen den Parteien vermitteln, erfahren Sie im eintägigen Praxis-Seminar:

Anzeige
Was Betriebsräte über Arbeitszeugnisse wissen sollten
Arbeitszeugnisse analysieren und interpretieren
  • Die rechtlichen Aspekte
  • Qualifizierte Arbeitszeugnisse analysieren
  • Beurteilung Arbeitsleistung und Arbeitsverhalten
  • Beratungsangebot des Betriebsrates
Jetzt zum eintägigen Praxis-Seminar anmelden!  »

Eine unterhaltsame Lektüre wünscht
Ihre Betriebsrat-spezial-Redaktion


28/2017    Zeugnistag
10. - 24. Juli 2017

Sommerzeit ist Urlaubszeit – für viele die schönste Zeit im Jahr. Man will ausspannen, möglichst ganz abschalten und seinen Akku wieder aufladen, um nach dem Urlaub voll durchstarten zu können. Viele Arbeitnehmer fragen sich bei der Reisevorbereitung, ob sie ihr Diensthandy zu Hause lassen dürfen und einfach einmal nicht erreichbar sind. ... zum Artikel


Die Beklagte betreibt ein öffentliches Nahverkehrsunternehmen. Der Kläger ist dort seit 1977 als Busfahrer beschäftigt und befindet sich seit dem 01.12.2013 in der sog. Passivphase der Altersteilzeit. ... zum Artikel


In keinem Land geben die Arbeitskräfte ein so hohes Stresslevel an wie in Deutschland. Und dennoch gehören die Angestellten hierzulande zu den glücklichsten überhaupt – nur die US-Amerikaner sind noch ein wenig zufriedener mit ihrem Job. Am unzufriedensten sind französische Arbeitnehmer. Für die internationale Studie „Die Zeit ist Reif. Glücklich Arbeiten“ wurden über 23.000 Arbeitnehmer in acht Ländern befragt. ... zum Artikel


Seit Jahren verzeichnen die Krankenkassen einen Anstieg psychisch bedingter Fehlzeiten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Bei Auszubildenden fällt dieser jedoch noch stärker aus als im Durchschnitt der Beschäftigten. ... zum Artikel


Die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland ist größer geworden, trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs. Wichtigster Grund für die Kluft bei den Einkommen: die abnehmende Tarifbindung, die überhaupt erst die Entstehung eines großen Niedriglohnsektors möglich gemacht hat. Immer weniger Betriebe halten sich an die zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden abgeschlossenen Branchentarifverträge. ... zum Artikel


Abstürze bilden einen deutlichen Schwerpunkt als Ursache für tödliche Arbeitsunfälle. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeits-medizin (BAuA) hat über 400 Unfallberichte zu tödlichen Absturzunfällen aus den Jahren 2009 bis 2016 ausgewertet. Die Ergebnisse fasst das Faktenblatt "Tödliche Arbeitsunfälle – Absturzunfälle" zusammen. ... zum Artikel


Immer mehr Menschen in Europa sind arm, obwohl sie arbeiten. Am stärksten stieg die sogenannte Erwerbsarmut in den vergangenen Jahren in Deutschland: Zwischen 2004 und 2014 hat sich der Anteil der „working poor“ an allen Erwerbstätigen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren verdoppelt. Das hängt auch damit zusammen, dass Arbeitslose stärker unter Druck stehen, eine schlecht bezahlte Arbeit anzunehmen. ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.


Umsatzsteuer in Vertragsbeziehungen und Preisen richtig berücksichtigen
Dirk J. Lamprecht über den "Margenkiller Umsatzsteuer" und die Ziele des Seminars
Mehr Informationen »
Weitere Videos »