BaudienstAktueller Newsletter »
Newsletterarchiv »
Newsletter abonnieren »


26/2017 - Weniger Fehlerkosten durch BIM? ++ Unterschiedliche Wahrnehmung von Schäden an Gebäuden ++ TV-Tipps


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fehlerkosten am Bau sind weiterhin hoch – Branchenakteure erwarten auch keine Trendwende. Hoffnung besteht laut einer aktuellen Studie allerdings durch Bauen 4.0. Vor allem der Planungs- und Baumethode Building Information Modeling wird das Potenzial zugeschrieben, Fehlerkosten zu reduzieren.

Ein Forscherteam aus Psychologen und Ingenieuren der Ruhr-Universität Bochum hat untersucht, wie Laien Gebäudeschäden im Vergleich zu Fachleuten beurteilen. Dabei gibt es vor allem Unterschiede in den Beurteilungen von historischen und modernen Gebäuden sowie hinsichtlich der Stärke der Schäden.

Fehler und Schäden am Bau zu verhindern, obliegt vor allem dem Bauleiter. Dabei warten in diversen Projektabschnitten zahlreiche Herausforderungen. Im Seminar erhalten Sie die Gelegenheit, mit unseren Experten Ihre Erfahrungen auszutauschen und gezielt Fragen rund um die Aufgaben und Pflichten eines Bauleiters zu stellen.

Anzeige

Fehler und Risiken vermeiden, rechtliche Handlungsspielräume ausnutzen:
++ HOAI 2013, VOB/B 2016 ++ Praxiswissen Bauleitung 2017
Unsere Referenten stellen systematisch Fallstricke der Objekt- und Bauüberwachung dar und geben Ihnen praktikable und rechtssichere Lösungsmöglichkeiten für die häufigsten Problembereiche mit an die Hand.
Profitieren Sie vom Fachwissen unserer Experten »


Weitere Beiträge aus dem Bau- und Architekturwesen finden Sie auch heute wieder im Newsletter. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

26/2017    Weniger Fehlerkosten durch BIM? ++ Unterschiedliche Wahrnehmung von Schäden an Gebäuden ++ TV-Tipps
29. Juni - 6. Juli 2017

Wie Laien Gebäudeschäden im Vergleich zu Fachleuten beurteilen, haben Bochumer Psychologinnen gemeinsam mit Ingenieuren untersucht. ... zum Artikel


Um mehr Arbeitssicherheit auf Baustellen zu erreichen, entwickeln Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit mehreren Industriepartnern eine digitale Plattform für die Planung, Schulung und Steuerung des Arbeitsschutzes. ... zum Artikel


Novelle des KWKG verdoppelt Fördervolumen auf 1,5 Milliarden EUR pro Jahr - Stromerzeugung aus KWK-Anlagen soll bis 2020 auf 110 Terawattstunden erhöht werden - in den letzten 5 Jahren 30.000 neue KWK-Anlagen zugelassen. ... zum Artikel


Die Fehlerkosten am deutschen Bau sind weiterhin absurd hoch. Das eigentlich Deprimierende daran ist, dass kein Kraut dagegen gewachsen scheint: Auch für die Zukunft erwarten die Branchenakteure keine Trendwende. ... zum Artikel


Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für die Einführung eines Steuerbonus für die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden geworben. ... zum Artikel


Im Schnellverfahren soll die Mantelverordnung nach dem Beschluss des Bundeskabinetts noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. ... zum Artikel


Hohe Bauwerke wie der Straßburger Münster und der Kölner Dom, Monumente aus Stein sowie der Wettkampf der Architekten im geteilten Berlin: Was wann wo im Fernsehen zum Thema Architektur und Bauen läuft. ... zum Artikel


Video: Wo kann man an besten freie Wohnräume für sich besetzen, ohne dass es jemanden stören dürfte? Hängend unter der Brücke, dachte sich Fernando Abellanas, und setzte seine Pläne in die Tat um ... ... zum Artikel





Hier finden Sie eine große Auswahl an Seminaren zu Sonderkonditionen: Melden Sie sich noch heute an und sichern sich 40 % Rabatt – die Plätze sind limitiert!
Zu unseren Spartipps »
Call me back
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten/Online-Angeboten?
Wir rufen Sie umgehend zurück.


Psychische Belastungen im Betrieb
Eindrücke von Referent Markus Hombach und Teilnehmerstimme
Mehr Informationen »
Weitere Videos »