HGV aktuell

Ausgabe 33/2019: »Deutsche Immobilienmärkte: Relativieren statt emotionalisieren!«

Zum Archiv Gratis-Newsletter anfordern

Sehr geehrte Damen und Herren,

dass der Wohnungsmarkt boomt, ist absolut kein Insiderwissen. Gerade in großen deutschen Städten wie Berlin, Hamburg, München oder auch Frankfurt am Main steigt das Preisniveau stetig. Diesen Anstieg gilt es jedoch vor dem Hintergrund einer oft emotionalisiert geführten Debatte etwas zu relativieren. Mehr zur Verlangsamung der Preisentwicklung finden Sie hier!

Emotional ging es auch in einem Fall her, von dem wir Ihnen in unserer Rubrik "Mietrecht kurios" berichten. Hier sorgte das vermeintlich wilde Toben der Nachbarskinder für große Verstimmung einer Mietpartei. Lesen Sie hier, wie das Münchener Landgericht darüber entschied.

Für großen Ärger können auch Wege und Leitungen sorgen, wenn Sie am Rand Ihres Grundstücks verlaufen. Selbst wenn diese selten eine wirkliche Beeinträchtigung darstellen, können sie den Wert des Grundstücks mindern. Wie Sie in solchen Fällen eine potenzielle Minderung richtig bewerten und zudem eine angemessene Entschädigungszahlung erwirken, erfahren Sie in unserem Seminar "Praxisgerechte Bewertung von Geh-, Fahr- und Leitungsrechten"!

Anzeige
Berechnungsbeispiele und Tipps zur Umsetzung
 Auswirkungen des Gesetzes zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus
 Beurteilung von Nutzungseinschränkungen durch Geh-, Fahr- und Leitungsrechte
 Bestimmung der Wertminderung der belasteten Grundstücke

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre HGV-aktuell-Redaktion


Inhalte dieser Ausgabe

Top Thema

vdp-Index: Preisdynamik an Top-7-Wohnungsmärkten schwächt sich weiter ab

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: vdp - Deutsche Pfandbriefbanken
Der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte Immobilienpreisindex des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (vdp) für den gesamtdeutschen Markt legte im zweiten Quartal 2019 um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Damit zeigt sich die Preisentwicklung am deutschen Immobilienmarkt weitgehend unbeeindruckt von der Eintrübung des konjunkturellen Umfeldes. Zugleich setzte sich die für 2019 vorhergesagte und bereits im ersten Quartal beobachtete Verlangsamung der Preisentwicklung an den Wohnimmobilienmärkten fort. ... zum Artikel

Miete aktuell

Ist das noch zu erdulden?

— Matthias Wermke. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Modernisierungsmaßnahmen sind in vielerlei Hinsicht kein leichtes Unterfangen. Da solche Veränderungen oft die Grundlage für Mieterhöhungen darstellen, werden diese schnell zum Reizthema. So hatte das Landgericht Berlin zuletzt darüber zu entscheiden, ob Wohnungsvergrößerungen grundsätzlich von Mieter*innen-Seite zu dulden seien. ... zum Artikel

Schimmel in der Wohnung - kein Mangel der Mietsache mehr?

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: beck-community
Der Bundesgerichtshof hat am 5.12.2018 (NZM 2019, 136) - wie hier kurz besprochen - Urteile des Landgerichts Lübeck zur Schimmelpilzbildung in Wohnräumen und der Gefahr der Schimmelpilzbildung aufgehoben und eine Sache zur erneuten Verhandlung an das Landgericht zurückverwiesen. ... zum Artikel
Anzeige
Steuerrecht in der Immobilienwirtschaft:
Eignen Sie sich einen fundierten Überblick für Ihre Arbeit an! »

Mietrecht kurios

Des einen Leid...

— Matthias Wermke. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Ach, ja – die süßen Kleinen. Gibt es ein lieblicheres Geräusch als ein beherztes Kinderlachen oder eine größere Freude als das unbekümmerte Toben dieser jungen Menschen? Was für die einen das höchste Glück ist, kann für andere zum absoluten Horror werden. ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige
Einführung in die Grundstückswertermittlung
Praxisorientiertes Grundlagenwissen im Überblick
 Erfahren Sie, wie sich Grundstüclswerte bilden
 Seien Sie top informiert über Grundsätzliche Regelungen und Wertbegriffe, rechtliche Grundlagen
 Lernen Sie, wie staatliche Regelungen und Entscheidungen die Grundstückswerte beeinflussen
Zum Seminar »

Grund und Vermögen

Immobilienpreisblase: Warnstufe Gelb für Deutschland

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: DIW Berlin
Das Risiko von spekulativen Übertreibungen am Immobilienmarkt ist in vielen OECD-Ländern hoch. In Deutschland wird es bis Ende 2019 leicht abnehmen, Wahrscheinlichkeit bleibt aber über 80 Prozent. Prognosemodelle auf Basis maschinellen Lernens erkennen Preisübertreibungen präziser als herkömmliche Methoden. Regulierende Eingriffe am Markt könnten gezielter eingesetzt werden. ... zum Artikel
Anzeige
Schaffen Sie sich steuerrechtliche Sicherheit:
Das müssen Sie beim Erwerb und Verkauf von Immobilien beachten! »

Wussten Sie schon?

Darf ich vorstellen: Mein Nachmieter

Quelle: D.A.S. AG
Wie kommen Mieter schneller aus ihrem Mietvertrag? Wer eine neue Mietwohnung gefunden hat, muss oft ein oder zwei Monate doppelt Miete zahlen. Denn häufig steht die neue Bleibe früher zur Verfügung als die alte kündbar ist. ... zum Artikel

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige
Einführung und Überblick über die Rechnungslegung nach IFRS:
Informieren Sie sich über die ständig steigenden Anforderungen in der Rechnungslegungspraxis! Jetzt weiterbilden! »
Reisekosten in der Entgeltabrechnung:
Reisen macht Spaß – umso mehr, wenn man anfallende Kosten von der Steuer absetzen kann! Jetzt weiterbilden! »
Variable Vergütung:
Genial einfach Unternehmen steuern, Führungskräfte entlasten und Mitarbeiter begeistern Jetzt weiterbilden »

Weitere interessante Fachliteratur finden Sie hier »

Spruch der Woche

Das Gute im Schlechten sehen

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Anzeige
Wie sind Grunderwerbsteuer und Umsatzsteuer beim Immobilienkauf zu behandeln?
Top informiert über das Steuerrecht in der Immobilienwirtschaft! »

Bilder:  cocoparisienne (Pixabay, Pixabay License) thedanw (Pixabay, Pixabay License)

nach oben