Online-Weiterbildung
Akademie
VideoCampus
Produkte
Themen
Dashöfer

Digitalisierung aktuell Newsletter

Ausgabe 03/2022: »Die Zukunft bringt schnellen Kaffee & digitale Welten«

Ausgabe 03/2022: »Die Zukunft bringt schnellen Kaffee & digitale Welten«

Sehr geehrte Damen und Herren,

wussten Sie, dass der Zusammenhang von Kaffee und Meetings doch stärker ist als gedacht? Probieren Sie beim nächsten Meeting doch einmal die Lean Coffee Methode. Bei dieser Arbeitsmethode heißt es: Interessieren, priorisieren und diskutieren.

Wenn Sie der Typ sind, der lieber zweimal prüft, ob die Tür abgeschlossen ist, dann sollten Sie sich erst recht Gedanken über Datensicherheit machen. Wir stellen Ihnen unsere Top-Passwort-Manager vor.

Auch im Rechnungswesen spielt Datensicherheit eine große Rolle. Erfahren Sie in unserem Online-Training alles, was Sie über die Vorbereitung und Prozesse zur Digitalisierung Ihres Rechnungswesens wissen müssen. Unsere Experten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Der Global-Player Facebook ist zwar digital ganz vorne mit dabei, strukturiert sein Angebot aber um. Facebook heißt jetzt Meta und will ein neues digitales Universum begründen: Das Metaverse. Was man sich darunter vorzustellen hat, das wird sich zeigen.

Viel Spaß beim Lesen!

Inhalte dieser Ausgabe

Arbeitsmethoden

Die Lean Coffee Methode: Interessieren, priorisieren, diskutieren

Von:
  • Nele Röder
— Quelle:
  • Verlag Dashöfer GmbH
Der Geruch des schwarzen Lebenselixiers wabert durch die Gänge und lagerfeuerartig versammeln sich Kolleg:innen um ihr Lieblingsgetränk: Die Anziehungskraft von Kaffee ist bekannt. Eine entspannte Café-Atmosphäre soll bei der Lean Coffee Methode für einen aufgelockerten Wissensaustausch sorgen. ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige

Live-Online-Seminar: Mitarbeiterführung in Zeiten des digitalen Wandels – Leadership 4.0

Führungsstil und Führungsverhalten zeitgerecht verändern

  • Geeigneter Führungsstil für Zeiten des digitalen Wandels
  • Neuen Anforderungen gerecht werden
  • Generationsgerecht Führen
Jetzt informieren

Gesellschaft im digitalen Wandel

Die bigotte KI – wenn der Algorithmus diskriminiert

Von:
  • Moira Frank
— Quelle:
  • Verlag Dashöfer GmbH
Immer mehr Entscheidungen werden nicht von Menschen, sondern von Maschinen getroffen. Künstliche Intelligenz filtert unsere Bewerbungen, schneidet unsere Fotos zurecht und kümmert sich um unsere Gesundheit. Aber was, wenn sie dabei gar nicht objektiv ist? ... zum Artikel

Is this the real world?

Von:
  • Matthias Wermke
— Quelle:
  • Verlag Dashöfer GmbH
Facebook heißt jetzt Meta. Ein Paukenschlag donnerte im Oktober letzten Jahres durch die Medienwelt – doch groß etwas verändert hat sich seither für den Otto-Normal-Facebook-User gefühlt (noch) nicht. Das Produktportfolio, also Whatsapp, Instagram und Facebook selbst, scheint sich durch die Umbenennung des Mutterkonzerns nicht wirklich verändert zu haben. ... zum Artikel

Einen (Meme)nt Zeit zum Durchatmen

Von:
  • Malte Struckmann
— Quelle:
  • Verlag Dashöfer GmbH
Sind Sie auch Corona-müde? Die Betrachtung von Memes könnte Ihre Sicht auf die Dinge bessern. Eine Studie der Penn State University untersuchte den Zusammenhang von Corona-bedingtem Stress und dem Anschauen von Memes im Internet und fand heraus, dass diese bei der Stressbewältigung offenbar helfen. Sind Memes also mehr als nur lustige Bildchen? ... zum Artikel

Datenschutz

123_ganz-viele?!

Von:
  • Hannah Nielsen
— Quelle:
  • Verlag Dashöfer GmbH
Der eigene Name in Kombination mit dem Geburtstag, ein Jahrestag, der Name des Haustiers. Die Möglichkeiten, ein Passwort zu generieren, sind beinahe so unendlich wie die Warnungen vor Cyber-Kriminalität. Die allgemeine Regel für Passwörter lautet: je komplizierter und unstrukturierter, desto sicherer. Ein Passwort-Manager kann bei der Umsetzung helfen. ... zum Artikel

Wussten Sie schon?

Drei Viertel der Deutschen haben Angst vor einem Cyberkrieg

Von:
  • Online-Redaktion Verlag Dashöfer
— Quelle:
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Ein Zehntel fürchtet zudem bewaffnete Eskalationen als Folge staatlicher Cyberangriffe – Große Mehrheit fordert europäische Cyber-Armee als Antwort auf neue Bedrohungen ... zum Artikel
nach oben