Akademie
VideoCampus
Fachliteratur
Software
Themen
Dashöfer
  • Seminare
  • Lehrgänge
  • Tagungen
  • Online-Seminare
  • Inhouse

Baudienst Newsletter

Ausgabe 04/2018: »Smart Cities ++ Nachhaltige Gebäude ++ EnEV, EnEG und Co.«

Zum Archiv Gratis-Newsletter anfordern

Sehr geehrte Damen und Herren,

Digitalisierung soll Städte in Zukunft effizienter machen. Analysen der öffentlichen Verkehrsmittel, Stauprävention durch alternative Routenführung oder gar autonomes Fahren – wie stark sich die technologischen Systeme in Städten ausbreiten, untersucht jetzt ein Forscherteam aus Hamburg. Mehr über das Projekt "Smart Cities: Die Standardisierung der Stadt?" lesen Sie hier.

Bei Baustoffen und der Gebäudekonzeption wird Nachhaltigkeit immer wichtiger. Das ergab eine Befragung von mehr als 1.400 Architekten in ganz Europa. Hier finden Sie die Details.

Bis 2050 soll ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand in Deutschland erreicht werden. Dazu hat die Bundesregierung in den letzten Jahren einige neue Gesetze auf den Weg gebracht. In unserem eintägigen Praxis-Seminar informieren unsere Experten Sie über alle Auflagen von EnEV 2014, EnEG und EEWärmeG. So erfahren Sie, worauf Sie bei Planung und Bau achten müssen, und werden von der dena anerkannter Energieeffizienz-Experte:

Anzeige

EnEV 2014, EnEG und EEWärmeG in der Praxis
Praktische Umsetzung der aktuellen Auflagen

» Verschärfte Auflagen für das Jahr 2016 - Anwendung und Einsatz in der Praxis
» Änderungen der EnEV 2014 durch die Verordnung zum Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz vom 29.09.15
» Änderung der EEWärmeG durch Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz
» Als Fortbildung für die Energieeffizienz-Expertenliste der dena anerkannt
Bringen Sie sich auf den aktuellsten Stand »

Weitere Beiträge aus dem Bau- und Architekturwesen finden Sie auch heute wieder im Newsletter. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Inhalte dieser Ausgabe

Bild der Woche


Willy Pragher [Lizenz: CC BY 3.0]

Titania-Palast, Berlin

Steglitz, 28. Januar 1928: Mit einer großen Festvorstellung wurde Berlins glanzvollstes Kino eröffnet. Die Architekten Schöffler, Schönbach und Jacobi schufen eine Sensation im Stil der neuen Sachlichkeit: Die schlichte Fassade mit dem 30m hohen, beleuchteten Turm begeisterte die Berliner. Das Filmtheater bot Platz für 1920 Zuschauer sowie ein hauseigenes 60-köpfiges Orchester. Auf einer Bühne konnten hier auch Theatervorführungen stattfinden.

In den ersten Jahren wurden hier Premieren gefeiert, prominente Schauspieler begrüßt und natürlich zahlreiche Filme ausgestrahlt – ab 1929 auch mit Ton. Im Nationalsozialismus diente das Kino vorallem der Propaganda-Verbreitung. Nach Ende des Kriegs beschlagnahmte die amerikanische Besatzungsmacht das nahezu unversehrte Filmtheater zunächst und lies nur ausgewählte Aufführungen zu. Später wurde das Programm mit Filmen, Operetten, Theaterstücken und anderen Unterhaltungsangeboten erweitert. Auch die erste Berlinale fand hier 1951 statt.

Dann folgte der Niedergang. Schauspielgruppen zogen in eigene Räumlichkeiten um, Fernseher ersetzten den Kinobesuch. 1966 entging das Gebäude knapp dem Abriss. Es beherbergte nun Geschäfte und Proberäume. In den 1990ern wurde es komplett entkernt, mit Zwischendecken versehen und aufgeteilt. Heute beherbergt es zwar auch ein Kino, die Pracht des großen Vorführsaals ist allerdings vollständig verloren gegangen.

Thema der Woche

Smart Cities: Städte „von der Stange“?

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: HafenCity Universität Hamburg
Fahrzeuge bewegen sich autonom, die Auslastung von Verkehrsmitteln wird von Sensoren automatisch erfasst, Computer senden Empfehlungen zum staufreien Reisen auf Smartphones – digitale Technologien machen urbane Infrastrukturen zu intelligenten Systemen, Städte werden zu „Smart Cities“. ... zum Artikel

Aus der Praxis

Licht, Lärm, Klima: Die Arbeitsumgebung sicher gestalten

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
"Physikalische Faktoren am Arbeitsplatz". So lautet der Titel der jetzt erschienenen baua: Aktuell. Die aktuelle Ausgabe der amtlichen Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) befasst sich mit den Auswirkungen physikalischer Faktoren wie Licht, Lärm oder Klima. Dabei zeigt sich, dass diese Faktoren nicht nur auf die physische, sondern auch auf die psychische Gesundheit der Beschäftigten großen Einfluss nehmen können. ... zum Artikel

Deutlich mehr Berufskrankheiten anerkannt

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Mit 22.320 Fällen stieg die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten im Jahr 2016 um fast ein Viertel (23,7 %) an. Hingegen sanken die Anzeigen auf eine Berufskrankheit um 1,9 Prozent. Zwar stieg die Zahl der Arbeitsunfälle auf knapp 960.000, aufgrund der steigenden Beschäftigung sank jedoch die Unfallquote pro 1.000 Vollarbeiter leicht und liegt bei rund 23 Unfällen (23,2; Vorjahr 23,3). ... zum Artikel

Unser Angebot für Sie

Anzeige

Praxiswissen Baukostenermittlung und -controlling
Baukosten rechtssicher ermitteln und steuern nach der aktuellen DIN 276

Plötzlich kostet der Bau doch mehr, als vertraglich vereinbart. Wer haftet hier? Hier klären wir mit Ihnen Fragen rund um die Kostenermittlung in Bauverfahren und alle rechtlichen Konsequenzen.
Informieren Sie sich jetzt »

Energie und Umwelt

Steigender Bedarf nach Nachhaltigkeit bei europäischen Bauherren

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: BauInfoConsult
Seit dem Jahr 2015 stellen viele europäischen Architekten eine steigende Nachfrage nach nachhaltigen Materialien und Gebäuden fest. Fast die Hälfte der europäischen Planer kann 2017 davon berichten, dass Ihre Auftraggeber sie nach nachhaltigen Baukomponenten befragt haben und dabei sogar bereit waren, zusätzliche finanzielle Investitionen zu tätigen. ... zum Artikel
Anzeige
Werden Sie Vergabeexperte!
Besuchen Sie jetzt das Praxis-Seminar »

Bauwirtschaft im Überblick

Wieder mehr Lehrlinge im Baugewerbe

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Der Trend zeigt nach oben: 12.000 junge Menschen begannen 2017 eine Ausbildung am Bau. Die Attraktivität der Baubranche hat in den letzten Jahren zugelegt. Dazu haben auch großangelegte Werbekampagnen beigetragen. ... zum Artikel

Geregelte Ausbildung im Handwerk ist ein Erfolgsmodell

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor einer Aushöhlung der bewährten dualen Ausbildung in Deutschland. Gerade im Handwerk ist sie ein Erfolgsmodell. Hintergrund sind die Ende dieses Monats startenden EU-Verhandlungen, mit dem Ziel qualitätssichernde Regelungen der Berufsausbildung unter anderem in Deutschland abzubauen. ... zum Artikel

Recht und Steuern

Grundstücksbewertung muss gerechter werden

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V.
Die kommunalen Spitzenverbände erwarten von der neuen Bundesregierung und den Ländern, eine möglichst umgehende Reform der Grundsteuer. Hintergrund der Forderung ist der Beginn einer Verhandlung am 16. Januar vor dem Bundesverfassungsgericht, in deren Verlauf das Gericht prüfen will, ob die Regelungen zur Grundsteuer noch verfassungsgemäß sind. ... zum Artikel

Ergebnisse der Sondierungsgespräche aus Sicht der Architekten und Ingenieure im BDB enttäuschend

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure
Für den Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure erfüllen die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD vom 12.01.2018 die Erwartungen der planenden Berufe nur im Ansatz. Von dem Anspruch der Sondierungsparteien, „die Probleme anzupacken und mutige Ziele für die nächsten vier Jahre zu setzen“ ist, was die Maßnahmen zum Wohnungsbau angeht, nicht viel erkennbar. ... zum Artikel

Nach Inkrafttreten des neuen Bauvertragsrecht im BGB bleibt die VOB/B zunächst unverändert

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Das am 1. Januar 2018 in Kraft getretene Bauvertragsrecht im BGB soll zunächst keine Änderungen bei der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil B (VOB/B) nach sich ziehen. Das haben die Fachexperten der öffentlichen Auftraggeber aus Bund, Ländern und Kommunen sowie der Bauwirtschaftsverbände mehrheitlich beschlossen. ... zum Artikel

Wussten Sie schon?

Bauen schauen: Die Fernsehtipps vom 26. Januar bis zum 8. Februar 2018

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Alte Kolosse, neue Erfindungen und der Wettstreit um den schönsten Wolkenkratzer: Was wann wo im Fernsehen zum Thema Architektur und Bauen läuft. ... zum Artikel

So entsteht eine Blockhütte in der Wildnis Kanadas

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Ein Haus sein Eigen zu nennen, gehört für viele zu den Zielen Ihres Lebens. Ein Haus mit eigenen Händen zu bauen, ist dagegen nochmal eine ganz andere Nummer. Der Kanadier Shawn James brauchte gut acht Monate um mit einfachsten Mitteln eine Blockhütte in der Wildnis zu errichten. Das Ergebnis ist beeindruckend. ... zum Artikel

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige
✓ Seminar Das neue Vergaberecht
Schnell und flexibel das neue Vergaberecht anwenden

Mehr Informationen »

✓ Seminar Das neue Bauvertragsrecht
Interessante und wegweisende Baurechtsentscheidungen

Jetzt anmelden »

✓ Seminar Vergabeunterlagen auftragssicher und fehlerfrei zusammenstellen
VHB-Vordrucke, VOB- und VOL-Formulare unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung

Das Praxis-Seminar »

Weitere aktuelle Seminare aus dem Bereich "Architektur und Bauwesen"
finden Sie in unserem Seminarkalender »

Spruch der Woche

Was Gebäude über Menschen aussagen

— Online-Redaktion Verlag Dashöfer. Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Fehler und Risiken vermeiden, rechtliche Spielräume ausnutzen
Alles Wichtige zu Ausschreibungen von Architekten- und Ingenieurleistungen »

nach oben