_is_locked _is_guaranted

Zu- und Abflussprinzip - Teil 6: Gleichmäßige Verteilung bei Vorauszahlungen

Bilanzierung [ Stand: 05.12.2018 ]
Autor: Udo Cremer
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Einnahmen und Ausgaben sind steuerlich dem Jahr zuzuordnen, in dem sie zugeflossen bzw. getätigt worden sind - das besagt das Zu- und Abflussprinzip. In diesem mehrteiligen Fachartikel informiert Udo Cremer Sie über alles, was sie zum Zu- und Abflussprinzip wissen müssen. In Teil 6 geht es um Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit und Vorauszahlungen

Gleichmäßige Verteilung bei Vorauszahlungen

Für im Voraus geleistete Ausgaben für eine Nutzungsüberlassung von mehr als 5 Jahren (z.B. bei Erbbauzinsen oder Sonderzahlungen im Rahmen des Mobilienleasings) kommt nur eine gleichmäßige Verteilung auf den Vorauszahlungszeitraum in Betracht mit Ausnahme eines marktüblichen Damnums oder Disagios, welches nicht zu verteilen ist.

Auf der anderen Seite kann eine Betriebseinnahme, die für eine Nutzungsüberlassung von mehr als fünf Jahren im Voraus erhalten wird, auf den Zeitraum gleichmäßig verteilt werden.*

Aufwendungen für Damnum, Disagio, Bearbeitungs- und Auszahlungsgebühren sind in Höhe des vom jeweiligen Darlehensnehmer an das Kreditinstitut gezahlten Betrags als Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten abziehbar, soweit unter Berücksichtigung der jährlichen Zinsbelastung die marktüblichen Beträge nicht überschritten werden. Der über die marktüblichen Beträge hinausgehende Teil ist auf den Zinsfestschreibungszeitraum oder bei dessen Fehlen auf die Laufzeit des Darlehens zu verteilen. Eine Zinsvorauszahlung ist regelmäßig anzunehmen, wenn der Nominalzins ungewöhnlich niedrig und das Damnum entsprechend hoch bemessen ist. Aus Vereinfachungsgründen kann von der Marktüblichkeit ausgegangen werden, wenn für ein Darlehen mit einem Zinsfestschreibungszeitraum von mindestens 5 Jahren ein Damnum in Höhe von bis zu 5 Prozent vereinbart worden ist.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €