_is_locked _is_guaranted

Zielkostenrechnung - Beispiel

Bilanzierung [ Stand: 10.09.2019 ]
Autor: Oliver Glück
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Die Zielkostenrechnung umfasst als Prozess mehrere Schritte. Anhand eines Beispiels erläutert unser Experte Oliver Glück die Zielkostenrechnung für Sie näher.

Das folgende Beispiel ist stark vereinfacht, beschränkt sich z. B. auf wenige Produktfunktionen und -komponenten.

Ein Unternehmen möchte eine neue Schneeschaufel auf den Markt bringen. Diese besteht lediglich aus zwei Teilen: Schaufel und Stiel mit Griff.

Der Absatz erfolgt hauptsächlich über Baumärkte und zeitlich begrenzte Verkaufssonderaktionen im Einzelhandel, die Marktforschung hat deshalb einen niedrigen Zielpreis von 10 € ergeben (Netto-Verkaufspreis ggü. dem Handel).

Die Absatzmenge über den geschätzten Produktlebenszyklus von 5 Jahren ist 500.000 Stück.

Die im Unternehmen für neue Produkte geforderte Gewinnmarge i. S.e. Umsatzrendite ist 10 %.

Die bisherigen Herstellungskosten für ähnliche Schneeschaufeln des Unternehmens sind 12 €; davon entfallen 8,40 € (entspricht 70 %) auf die Schaufel und 3,60 € (30 %) auf den Stiel mit Griff.

In einer Kundenbefragung wurden für die verschiedenen Merkmale bzw. Eigenschaften des Produkts folgende Bedeutungen in Prozent ermittelt:

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €