_is_locked _is_guaranted

Ust.: Abrechnungen während der befristeten Umsatzsteuersatzsenkung in der Bauwirtschaft

Umsatzsteuer [ Stand: 02.11.2020 ]
Autor: Cliff Einenkel
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Handelsrecht Zur Überraschung von vielen Unternehmern und Bürgern hat die Große Koalition am 03.

Handelsrecht

Zur Überraschung von vielen Unternehmern und Bürgern hat die Große Koalition am 03. Juni 2020 die Senkung des regulären Steuersatzes von 19 Prozent auf 16 Prozent bzw. die Senkung des ermäßigten Steuersatzes von 7 Prozent auf 5 Prozent beschlossen.* Erstmalig in der Geschichte des Allphasenbruttoumsatzsteuersystem wurde somit eine befristete Senkung des Steuersatzes beschlossen. Über Sinn, Zweck und Wirkung dieser Maßnahme gehen die Meinung stark auseinander.

Die Idee der Steuersatzsenkung war selbst die Finanzverwaltung eine Überraschung. Denn nicht nur auf Ebene von Unternehmen führt die Senkung des Umsatzsteuersatzes zu einen erheblichen Umsetzungsaufwand, sondern auch auf Verwaltungsebene. Die Finanzverwaltung veröffentlichte im Juni mehrere Entwürfe eines Umsetzungsschreibens zur befristeten Absenkung des allgemeinen und ermäßigten Umsatzsteuersatzes. Am 30. Juni 2020 -also einen Tag vor Umsetzung des Gesetzes- wurde das finale Schreiben veröffentlicht.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €