_is_locked _is_guaranted

Ust.: Abrechnungen während der befristeten Umsatzsteuersatzsenkung in der Bauwirtschaft - Steuerrecht

Umsatzsteuer [ Stand: 06.11.2020 ]
Autor: Cliff Einenkel
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Allgemeines

Anders als im Einzelhandel oder in der Dienstleistungsbranche ist die Frage der Steuersatzfindung nicht so Offensichtlich. Liefert der Einzelhändler einen Gegenstand innerhalb des Zeitraums vom 01. Juli 2020 – 31. Dezember 2020 nachfolgend auch Niedrigsteuerphase genannt, sind die reduzierten Steuersätze anzuwenden. Gleiches gilt für den Dienstleister.

Die Arbeiten an Bauprojekten zeihen sich jedoch teilweise über Jahre und die abgerechneten Beträge beziffern sich im Millionenbereich. Teilweise werden Rechnungen während der Niedrigsteuerphase, teilweise davor oder danach gestellt obwohl das Bauprojekt noch nicht vollendet ist.

Maßgeblicher Faktoren für den Steuersatz

Maßgeblicher Faktor für die Steuersatzfindung ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung.* Auf den Abrechnungszeitpunkt oder das Rechnungsdatum kommt es grundsätzlich nicht an. In der Bauwirtschaft sind folgende umsatzsteuerliche Sachverhalte von besonderer Bedeutung:

  1. Werklieferungen,

  2. Werkleistung,

  3. Teilleistungen,

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €