TTIP bringt dem Mittelstand wichtige Impulse

dasFiBuWissen-News [ Stand: 21.04.2015 ]
Autor: Online-Redaktion Verlag Dashöfer
Quelle: Europäische Kommission
Foto: dieter haugk / www.pixelio.de
Kleine und mittlere Unternehmen in der Europäischen Union werden am meisten von der geplanten Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) profitieren.
Anzeige

So kommen Sie schneller an Ihr Geld!

"Sehr gute Übermittlung des Seminarthemas, sehr pra­xisbezogen, Referent ging auf individuelle Themen ein."

(Teilnehmerin Sabine Rausch, Franziskuswerk Schönbrunn)

Effektives Forderungsmanagement »

Dies geht aus einer heute (Montag) in Brüssel vorgestellten Umfrage hervor, die die EU-Kommission 2014 bei europäischen kleinen und mittleren Unternehmen durchgeführt hat. "Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Diese Unternehmen werden die Vorteile von TTIP zurück in ihre örtliche Umgebung bringen", sagte Handelskommissarin Cecilia Malmström bei der Vorstellung des Berichts. "Daher werden die EU und die USA ein ehrgeiziges Abkommen ausarbeiten, das ihren Bedürfnissen gerecht wird. Der Bericht hilft uns dabei, weil er die konkreten Hindernisse und Probleme aufzeigt, die wir lösen müssen. Das wird auch ein Thema in den Verhandlungen in dieser Woche sein."

Die USA sind bereits jetzt ein attraktiver Markt für europäische Mittelständler. Allein 2012 gingen Waren im Wert von 80 Mrd. Euro in die USA. 150.000 kleine und mittlere Unternehmen exportierten u.a. Textilien, Leder, Lebensmittel und Getränke in die USA, das sind 28 Prozent des gesamten EU-Ausfuhren.

Die Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, kurz TTIP, gehen ab heute in New York weiter.