_is_locked _is_guaranted

Thema der Woche: Private Garage als Betriebsvermögen

dasFiBuWissen-News [ Stand: 12.07.2016 ]
Autor: Timm Haase
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Eine Garage wird allein durch die Unterstellung eines zu einem Betriebsvermögen gehörenden PKW weder ganz noch zur Hälfte notwendiges Betriebsvermögen. Was allerdings passiert, wenn die Zuordnung zum gewillkürten Betriebsvermögen gewählt wird, hat nun das Finanzgericht München aufgezeigt (Urteil v. 03. Februar 2015 - 6 K 3817/13).
Anzeige
 Werden Sie geprüfter IFRS Accountant!
Zertifizierter 5-tägiger Präsenz-Lehrgang
Mithilfe von praxisnahen Fallbeispielen vertiefen Sie Ihr Fachwissen und beweisen bei bestandener Abschlussprüfung, dass Sie bei der Bearbeitung der laufenden Buchführung die Unterschiede von HGB zu IFRS erkennen und beurteilen können.
  Jetzt anmelden und weiterbilden »  

Urteilsfall

Zwei Eheleute errichteten im Jahr 1979 das selbst bewohnte Einfamilienhaus einschließlich Doppelgarage. In der Garage, die an das Haupthaus angegliedert ist, waren sowohl die dem Privatvermögen als auch die als Betriebsvermögen des Einzelunternehmens des Ehemanns aktivierten PKW der Kläger geparkt. Im Rahmen der Betriebsprüfung für 1983 aktivierte der Ehemann die eigengewerblich genutzten Grundstücksteile entsprechend seinem halben Miteigentumsanteil und behielt den Bilanzausweis stetig bei. Dabei handelte es sich um Lagerräume sowie die Hälfte der Doppelgarage. Die Lagerräume wurden ab dem Jahr 1989, nach einem Umzug des Einzelunternehmens, privat genutzt. Das Eigentum am Gesamtgrundstück ging im Jahr 2009 auf die Ehefrau über. Das Finanzamt sah darin eine Entnahme des Miteigentumsanteils an der Garage und besteuerte die entstandenen stillen Reserven. Der Kläger wandte dagegen ein, dass eine Aktivierung der anteiligen Garage von Anfang an unzulässig gewesen sei.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt eine Woche freien Zugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €