_is_locked _is_guaranted

Thema der Woche: Kein Arbeitszimmer bei lediglich vom Wohnzimmer abgetrenntem Arbeitsbereich

Umsatzsteuer [ Stand: 05.10.2016 ]
Autor: Timm Haase
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Ein häusliches Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden bedeutet nicht selten Streit mit dem Finanzamt, ob und welche Aufwendungen steuerlich abzugsfähig sind. Aktuell hatte der BFH eine neue Gestaltung zu beurteilen.

Ein Architekt hatte einen büromäßig eingerichteten Arbeitsbereich durch einen Raumteiler vom Wohnbereich abgetrennt (BFH-Urteil vom 22. März 2016, Az. VIII R 10/12; veröffentlicht am 14. September 2016).

Anzeige
Jahresabschluss 2016
Aktuelles Basiswissen und Änderungen in der Handelsbilanz – Steuerbilanz – E-Bilanz
  •  » Grundlagen für die 
     optimale Vorbereitung 

    Kompakte Grundlagen für die Jahres­abschlusserstellung – mit Fallbeispielen und aktuellen Entwicklungen!

  •  » Update für 
     Fortgeschrittene 

    Update Wissen für den Jahresabschluss & alles über BilRUG – das Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetz

Urteilsfall

Im Urteilsfall ging es um einen selbständig tätigen Architekten. Im Streitjahr bezog er eine Wohnung und nutzte im Untergeschoss zwei Kellerräume als Büro und einen weiteren Kellerraum als Archiv, zudem rechnete er den halben Kellerflur diesen beruflich genutzten Räumen zu. Im Obergeschoss der Wohnung befand sich neben weiteren Zimmern ein Raum, der als Wohn- und Esszimmer bezeichnet war und sowohl zu Wohnzwecken als auch als Büro genutzt wurde. Betrat man das Zimmer von der Diele aus, befanden sich von der Tür aus rechts bis zum Ende des Zimmers der mit einem ca. einen Meter hohen Sideboard abgetrennte Arbeitsbereich und links der Wohnzimmerteil. Im Arbeitsbereich des Architekten befanden sich u.a. ein Schreibtisch mit Computer und mehrere Aktenschränke. Vom Arbeitsbereich aus konnte der Kläger am Sideboard vorbei den Rest des Zimmers betreten. In diesem Teil des Raums befand sich ein Tisch mit vier Stühlen. Von dem Arbeitsbereich aus gelangte man auch in die Küche, die jedoch ebenfalls über die Diele erreicht werden konnte.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt eine Woche freien Zugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €