_is_locked _is_guaranted

Thema der Woche: Automatischer Austausch über Finanzkonten startet Ende September 2017

Bilanzierung [ Stand: 09.05.2017 ]
Autor: Timm Haase
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Das BMF hat eine vorläufige Staatenaustauschliste für den ersten automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen bekannt gegeben. Basis für den Austausch ist der Common Reporting Standard (CRS) sowie das Gesetz zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen (FKAustG).

Verpflichtung zum automatischen Austausch

Die Vertragsparteien sind verpflichtet, die vereinbarten Daten von Finanzinstituten zu erheben und regelmäßig automatisch auszutauschen. Nach den Vorgaben des Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz werden Informationen über Finanzkonten in Steuersachen erstmalig zum 30. September 2017 zwischen dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) und der zuständigen Behörde des jeweils anderen Staates im Sinne des § 1 Absatz 1 FKAustG automatisch ausgetauscht (§ 27 Absatz 1 FKAustG).

Dem BZSt sind hierfür von den meldenden Finanzinstituten die Finanzkontendaten zu den meldepflichtigen Konten nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz elektronisch im Wege der Datenfernübertragung erstmals zu übermitteln (§ 27 Absatz 2 FKAustG).

Zu den Staaten im Sinne des § 1 Absatz 1 FKAustG, mit denen der automatische Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen erfolgt, zählen neben den Mitgliedsstaaten der EU auch diverse Drittstaaten. Insgesamt beinhaltet die vorläufige Auflistung 53 Länder.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt eine Woche freien Zugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €