_is_locked _is_guaranted

Prozesskostenrechnung - Definition, Einordnung und Hintergründe

dasFiBuWissen-News [ Stand: 28.02.2019 ]
Autor: Oliver Glück
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Die Prozesskostenrechnung stellt als Kostenrechnung die betrieblichen Kosten in den Vordergrund. Gleichzeitig stellt sie ein Kostenmanagementsystem dar. Experte Oliver Glück liefert Ihnen in diesem Artikel Definition, Einordnung und Hintergründe.

1. Definition, Einordnung und Hintergründe der Prozesskostenrechnung

Die Prozesskostenrechnung ist – wie der Name vermuten lässt – eine Kostenrechnung, die die betrieblichen Prozesse in den Vordergrund stellt. Sie kann als strategisches Kostenrechnungssystem verstanden werden, da auf ihrer Basis langfristige Entscheidungen über die Ressourcen und Prozesse eines Unternehmens getroffen werden können.

Sie gilt aber nicht nur als Kostenrechnung, sondern – wie z. B. auch die Zielkostenrechnung bzw. das Target Costing – als Kostenmanagementsystem.

Die Prozesskostenrechnung ist beginnend in den 1970er Jahren aus einer Unzufriedenheit mit den herkömmlichen Kostenrechnungssystemen heraus entstanden. Fertigungsprozesse und Produkte wurden aufgrund des starken Wettbewerbsdrucks immer komplexer.

Die mit der erhöhten Komplexität verbundenen Kosten werden nach Ansicht der Befürworter der Prozesskostenrechnung durch die traditionell in Industrieunternehmen vorherrschende Zuschlagskalkulation nicht adäquat abgebildet, weil die Komplexität – ausgedrückt durch die Inanspruchnahmen von Prozessen – nicht berücksichtigt wird, sondern im Wesentlichen die Material- und Fertigungseinzelkosten als Zuschlagsgrundlage dienen; dies führt dazu, dass einfache Produkte zu hoch mit Gemeinkostenumlagen belastet werden und komplexe Produkte zu gering und die Produktkalkulation sich aus diesem Grunde als unzuverlässig bzw. als Entscheidungsgrundlage nicht geeignet erweist.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €